Frage von MaybeltsLove, 21

Kann man irgendetwas unvergessliches diese Ferien noch machen?

Hallo

Wur würden gerne noch etwas machen, wissen aber nicht was. Wir waren zu dritt zelten und so. Freizeitpark wäre nichts und Zoo auch nicht. Irgendetwas spannedes woi man was erlebt. Wisst ihr was? Wir sind 15, 15 und 16. Wir hätten auch jmd der längere Strecken fahren würde.

Danke

Antwort
von livechat, 2

OK, bewege dich mal, mach Sport. Das wird in nächster Zeit in der Schule mehr gefordert.

Denn, in Deutschland sind ja bekanntlich gerade Sommerferien. Das muss allerdings kein Hinderungsgrund sein, den Unterricht zu thematisieren.  Konkret steht im Augenblick der Schulsport am Pranger. Sport-wissenschaftler und –mediziner finden es nicht gut, dass dieser einfach nur ein Spaßfach ist.

Na, ich weiß nicht so recht, ob das eine realistische Einschätzung ist. In Erinnerung an meine Schulzeit, würde ich das keineswegs so unterschreiben. Es gab zwar Sportarten, die mir richtig Freude gemacht haben wie Basketball oder Hocky, anderes war dagegen die reinste Qual. Jedenfalls hatte kein bisschen Spaß am Reck und meine unbeholfenen Bemühungen am Barren
waren nicht nur mir peinlich, sondern verursachten bei meinen Klassen-kameraden kollektives Fremdschämen.

Aber wie dem auch sei, die Experten verlangen von der Politik, dass der Schulsport durch theoretischen Unterricht aufgewertet werden soll. Das finden sie wichtig, weil die Menschen immer älter werden und deshalb wissen müssen, wie sie durch Sport möglichst lange gesund bleiben können.

Das ist doch mal ein interessanter Ansatz. Ich sehe vor meinem geistigen Auge schon, wie die Mutter eines verheißungsvollen Nachwuchskickers
beim Trainer anruft und erklärt: „Der Bastian kann heute nicht zum Training
kommen. Er muss noch für den Sportunterricht einen Aufsatz schreiben, wie
wichtig Bewegung ist.“ Dafür verbessern selbst adipöse Kinder, die schon ins
Schnaufen kommen, wenn sie ihren Computer hochfahren, ihre Sportnote, wenn sie die häufigsten Fehler beim Aufwärmen auswendig können.

Apropos adipös, das Ganze erinnert mich an die engagierten Ernährungslehre – Ermahnungen, die bereits im Kindergarten gepredigt und in der Schule fortgesetzt werden. Trotzdem schlagen Experten Alarm, dass der Nachwuchs
immer fettleibiger wird. Aber vielleicht wirkt theoretischer Sportunterricht ja
nachhaltiger auf das Kleinhirn als das regelmäßig Hohelied auf Hirsebratlinge.

Es ist schon drollig. Da heben Sportlehrer heutzutage zunehmend Probleme, Grundschülern überhaupt einen Purzelbaum beizubringen und Fachleute wollen dem durch zusätzliche Theoriestunden begegnen. Ich frage mich,
ob der zeitpunkt der Experten-Forderung nicht absichtlich in die Ferien gelegt
wurde. Wenn Kinder, Eltern und Lehrer im Urlaub sind, können sie gegen diesen Quatsch auch nicht protestieren.

Antwort
von SLove, 20

Fahrt in die USA unvergesslich

Antwort
von nowka20, 4

nacktbaden in einem see

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten