Frage von auroraskies, 60

Kann man in meinem Fall die gelöschten Dateien wiederherstellen?

Also, der Bildschirm meines Laptops ging vor Kurzem kaputt und ich musste ihn einschicken. Zuvor habe ich alle Dateien auf einen USB-Stick gezogen und anschließend meinen Laptop resetet. Ich habe jedoch, mir persönlich sehr wichtige, Videos vergessen und somit gelöscht. Gibt es eine Möglichkeit diese wiederherzustellen? Ich habe echt keine Ahnung von Computern und ich hoffe dass mir jemand weiterhelfen kann. LG Liz

Expertenantwort
von hans39, Community-Experte für Computer, 29

Das hängt davon ab, was Du unter "Resetten" des Laptop verstehst. -  Ich verstehe darunter einen erzwungenen Neustart, siehe z. B.:  http://www.helpster.de/laptop-reseten-das-wird-darunter-verstanden\_150573 , wie ganz unten erklärt.

Danach müsste man den Laptop, gegebenenfalls über das Windows- Bootmenü, normal starten und mit einem externen Monitor die Datensicherung fortsetzen können.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Ich glaube er meint, er hat die interne Recovery-Partition aufgerufen und dadurch wurde vermutlich die Festplatte formatiert und das Betriebssystem neu installiert.

Kommentar von hans39 ,

Wenn der Laptop tatsächlich auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde, hat er meiner Meinung nur wenig Chancen die Videos mit Hilfe von Recuva oder vergleichbaren anderen Programmen wieder herzustellen.

Antwort
von RuedigerKaarst, 23

Hallo,
es kann sein, dass Du den Rechner frisch installiert zurück erhälst, dann ist es unwahrscheinlich.

Du hättest auch, anstatt den Rechner zurückzusetzen, die Festplatte ausbauen können.

Ich habe mal ein Notebook ohne Festplatte zur Reparatur auf Garantie abgegeben und mit Festplatte zurück erhalten. 😂

Antwort
von NoHumanBeing, 31

Du kannst so genanntes "file carving" versuchen, das ist aber nicht einfach und auch nicht immer erfolgreich.

Dazu ein Live-System booten oder die Platte in einen anderen Rechner einbauen und das Dateisystem möglichst nicht einbinden (mounten).

Antwort
von LifeArtist1, 46

Also ich würde jetzt auf keinen Fall den Laptop starten da eventuell Dateien die noch wiederhergestellt werden dadurch überschrieben werde können. Solltest du noch einen 2. PC haben könntest du die Festplatte ausbauen und ein Program wie https://www.piriform.com/recuva benutzen um damit auf die verlorengegangen Dateien zuzugreifen können. (Habe recuva auch schon einmal bei einem Usb stick benutzt).
Oder du riskiert es und fährst deinen Laptop hoch und lädst es dir dann runter und schaust nach ob das Program noch etwas finden kann.

Antwort
von TechnologKing68, 25

Ja, definitiv, es sei denn, du hast mit der Gutmann-Methode (35 Mal mit Nullen überschreiben) gelöscht. Normal Gelöschtes (auch bei Reset) kann jederzeit wiederhergestellt werden. Allerdings kannst du hier deinem Verkäufer, der die Reparatur durchführt vertrauen, die haben weder ein Interesse an deinen Daten, noch an schlechter Publicity.

Kommentar von auroraskies ,

Okay, dann bin ich echt erleichert, Danke!

Kommentar von NoHumanBeing ,

Die Gutmann-Methode ist nachgewiesenermaßen Unsinn.

Einmal überschreiben reicht.

Wenn die Datenbereiche allerdings noch nicht überschrieben wurden (was z. B. bei einem normalen Formatieren nicht passiert, da dieses nur das Dateisystem neu anlegt), kann man die Daten wiederherstellen.

Kommentar von advs78 ,

Aber, das kann nur jemand wiederherstellen, der das wirklich kann und geübt hat ... jeder tölpelhafte Versuch die Daten zu retten ist problematisch und zerstört vielleicht gerade die noch vorhandenen Daten..

Kommentar von TechnologKing68 ,

Nach einem Wiederherstellen könnten sie Geheimdienste noch retten. Zugegebenermassen, die Gutmann-Methode ist krass, aber bei unter 7 Mal löschen sind sie wiederherstellbar.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Nein, das ist ein Mythos, wenn auch einer, der nicht totzukriegen ist.

Es ist bekannt, das bei den aktuellen Informationsdichten von Festplatten auch mit Elektronenmikroskopen und ähnlichem Equipment sich die Information nicht mehr rekonstruieren lässt. Früher ging das, weil die Schreibköpfe gewisse Toleranzen hatten und nicht immer die selbe Spur beschrieben haben. Heute sind diese Toleranzen weitgehend verschwunden und die Spuren selbst teilweise schon kleiner, als die Schreibköpfe.

Wissenschaftliche Quelle hier: http://www.vidarholen.net/~vidar/overwriting_hard_drive_data.pdf

Wie es sich bei Halbleiterspeicher (Speicherkarten, SSDs, ...) verhält, darüber ist weniger bekannt. Vermutlich reicht da auch 35-faches Überschreiben nicht, um wirklich sicher zu löschen, weil Du keine Möglichkeit hast, sicherzustellen, dass Du überhaupt die selben physikalischen Speicherzellen beschreibst (wear-levelling). Die internen Löschbefehle (z. B. "ATA Secure Erase") sind hier aber, sofern richtig implementiert (was schwierig zu verifizieren sein kann) ebenfalls sicher.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Das weiss ich, aber da die Festplatte ja jede Zelle einmal beschreibt, bis sie wieder am Anfang ist, müsste ja beim kompletten Löschen die ganze Festplatte gelöscht worden sein,

Antwort
von MasterClash, 9

Ja kannst du machen musst deinen pc so weit zurücksetzen wo du deine datein noch hattest

Antwort
von advs78, 8

Das kann man vieleicht ... aber das darf nur jemand versuchen, der sich damit auskennt. Du darfst nichts mehr auf die Festplatte schreiben ... auch nicht durch das starten des Betriebssystems. Wenn die Daten noch da sind und Du sie nicht überschreibst ohne es zu wollen, dann kann man sie noch retten.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten