Frage von SmithyK, 24

Kann man in einem Moor / Sumpf tatsächlich untergehen und wenn ja, warum?

Antwort
von MarliesMarina12, 11

Es gibt im Norden vor allem in Niedersachsen, den Niederlanden und Dänemark sehr viele große Moore in denen man sehr viele Moorleichen fand. Und zwar stammen die alle aus der Eisenzeit der Zeit der Germanen und Römer. Und die wurden im Moor versenkt zb durch Unfall, Strafe, Opferung meist waren sie schon tot und wurden zb vorher erhängt oder erstochen und dann dem düsteren Moor übergeben das für die heidnischen Germanen heilig war. Aber man kann auch wenn man lebt und durch das Moor wandert wirklich plötzlich einbrechen zb durch weichen Boden mit Moos und dann ganz schnell bis zur Brust oder zum Hals im Moorwasser stecken. Und das ist schon gefährlich, denn man findet dort keinen festen Halt mehr und kann sich nicht rausziehen und wenn man sich bewegt sinkt man noch tiefer in dieser Masse aus Wasser, Torf und Pflanzen und man erschöpft und unterkühlt dann oder wenn das Gesicht unter wasser gerät dann ertrinkt man und wird selbst zu einer Moorleiche. :D Das ist gruselig, denn das Moor ist kalt, dunkel und einsam. Die Leute im Norden müssten sich da auskennen. Es wird einen da auch so schnell keiner finden.

Antwort
von RhoMalV, 15

Der Boden ist erheblich weicher, da Moor- bzw. Sumpfboden einen deutlich höheren Wasseranteil besitzt.

Ein aufgeweichter, matschiger Boden gibt unter dem Gewicht eines Menschen nach.

Wie weit jemand untergehen kann hängt davon ab, ab welcher Bodentiefe, der Boden wieder so fest ist, dass er unter dem Gewicht eines Menschen nicht nachgibt.

Manchmal kann dies so tief heruntergehen, dass ein Mensch darin komplett versinkt.

Kommentar von SmithyK ,

Omg das ist gruselig.  Dabke für die Antwort.  Also ist es tatsächlich wahr...

Antwort
von Vanelle, 4

Nicht wirklich :-)

Zwar kann man so festsitzen, dass man sich ohne Hilfe nicht befreien kann, aber nicht versinken.

Bei fast allen "Moorleichen" finden sich Hinweise, dass nachgeholfen wurde (Leichnam mit Gewichten beschwert). Heißt im Klartext, die Menschen waren bereits tot, als sie ins Moor verbracht wurden.

Zudem gibt es eine Reihe von Selbstversuchen (unter anderem bei Quarks&Co zu finden), die belegen, dass sich das Material unter und um den Körper so weit verdichtet, dass auch aktive "Mithilfe" nicht dazu führt, zu versinken.

Antwort
von siggiiii, 10

Also so dramatisch wie das regelmäßig in Filmen dargestellt wird das ist natürlich Unsinn. Allerdings kann ein Mensch besonders wenn er dicke Kleidung trägt tatsächlich unter unglücklichen Umständen in einem Sumpf ertrinken.

Antwort
von voayager, 5

Nein, das ist abwegig, allenthalben kann man im ungüsntigsten Fall bei einigen Mooren und Sümpfen stecken bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten