Frage von lichtstern100, 54

Kann man in Deutschland, wenn man eine schwere Straftat begeht, zum Beispiel einer schießt jemanden an, Strafverminderung bekommen?

Wenn ein Mann, aus Versehen einen anderen anschießt mit einer Waffe und die Familie des Opfers ihn nicht anzeigen will kommt er dann davon oder wird er weiter verfolgt ???

Antwort
von TheGrow, 9

Hallo lichtstern100,

Deine Frage ist zwar kurz und knapp, aber bei weitem nicht so einfach zu beantworten, wie man zunächst annehmen könnte.

Zunächst einmal was die Anzeige angeht. Hier muss man bei der Tat unterscheiden, ob es sich bei dem Straftatbestand um ein

  1. reines Antragsdelikt oder
  2. relatives Antragsdelikt oder
  3. Offizialdelikt

handelt.

  1.  reines Antragsdelikt: Es gibt verschiedene Straftaten, die nur dann verfolgt werden, wenn der Antragsberechtigte fristgerecht (Frist beträgt 3 Monate) einen Strafantrag stellt. Ohne das ein Strafantrag gestellt wird, wird die Tat auch nicht verfolgt.
  2. relatives Antragsdelikt: Es gibt verschiedene Straftaten, die nur verfolgt werden, wenn ein Strafantrag gestellt wurde oder aber öffentliches Interesse an der Strafverfolgung gegeben ist
  3. Offizialdelikt: Bei den meisten Straftaten handelt es sich um Offizialdelikte. Hat die Polizei/Staatsanwaltschaft  auf welche Art auch immer (zum Beispiel durch eine Anzeige oder eigene Feststellung durch die Polizei) Kenntnis von der Straftat, muss sie auch verfolgt werden. Ob der Verletzte überhaupt eine Strafverfolgung wünscht ist unerheblich. Der Verletzte hat keinen Einfluss auf das Strafverfahren.

Wikipedia erklärt unter https://de.wikipedia.org/wiki/Antragsdelikt sehr gut die Unterschiede der 3 verschiedenen Deliktsarten und führt auch die Straftaten an, die nur verfolgt werden, wenn der Verletzte einen Strafantrag gestellt hat.

Im Fall Deiner Fragestellung, würde eine fahrlässige Körperverletzung vorliegen, die zu den relativen Antragsdelikten gehört. Das heißt, die Tat wird nur verfolgt, wenn

  1. Der Verletzte fristgerecht einen Strafantrag stellt oder
  2. Öffentliches Interesse an der Strafverfolgung vorliegt.

Was Deine Frage nach der Strafmilderung angeht:

In der Regel sieht das Gesetz für fahrlässig begangene Straftaten eine geringere Strafe als für eine vorsätzlich begangene Straftat vor.

In allen Fällen, muss die Strafe aber Schuld.- und Tatangemessen sein.

Die Schuld an der Tat wird nicht geringer, weil keiner will, dass der Täter bestraft wird.

Schuldminderungsgründe wie Schuldausschließungsgründe gibt es aber viele.

So ist ein Kind zum Beispiel immer Schuldunfähig und kann für die Tat nicht bestraft werden.

Oder Personen mit bestimmten psychischen Krankheiten, sind nur vermindert schuldfähig.

Auch können vom Opfer provozierte Taten zu einer milderen Strafe führen.

Stand der Täter zum Tatzeitpunkt unter Drogen.- Alkohol.- oder Medikamenteneinfluss kann auch das unter Umständen strafmildernd gewertet werden.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort
von goali356, 24

Wenn es wirklich ein versehen war, wäre es wohl fahrlässige Körperverletzung. Dies wird soweit ich weiß nur auf Strafantrag verfolgt.

Wenn das Opfer stirbt wäre wohl fahrlässige Tötung. Dies wird zwingend verfolgt.

Im übrigen können zivilrechtliche Ansprüche bestehen.

Bei Vorsatz würde es zwingend verfolgt werden.

Kommentar von lichtstern100 ,

Wenn er sterben würde und die Familie des Opfers ein gutes Wort einlegt bei dem Richter, aus irgendwelchen Gründen, würde er weniger Jahr im Knast kriegen?? 

Kommentar von goali356 ,

Ich kann mir nicht vorstellen dass das direkt einen Einfluss hat.

Es wird eher berücksichtigt wie es zu der Tat gekommen ist, ob der Täter Reue zeigt, zuvor schonmal polizeilich in Erscheinung getreten ist etc..


Antwort
von MrHilfestellung, 28

Naja anschießen wäre wahrscheinlich eine schwere Körperverletzung und die wird auch ohne Anzeige des Opfers verfolgt.

Antwort
von juergen63225, 24

Es ist so ein gängiger Irrtum dass Straftaten nur auf Anzeige hin verfolgt werden und dass man Anzeigen zurückziehen kann.

Bei jeder Verletzung informiert Arzt oder Krankenhaus die Polizei, die darauf hin ermittelt, und der Staatsanwalt entscheidet ob Anklage erhoben wird, hier wohl fahrlässige Körperverletzung und Verstoss gegen Waffengesetze.

Und die Versicherung des Verletzten könnte auch Forderungen stellen.

Kommentar von TheGrow ,

Es ist so ein gängiger Irrtum dass Straftaten nur auf Anzeige hin verfolgt werden und dass man Anzeigen zurückziehen kann

Das ist kein Irrtum, sondern das ist eine Tatsache!

Es gibt genügend Straften, die noch nicht einmal dann verfolgt werden, wenn die Tat zwar angezeigt wurde, aber der Antragsberechtigte keinen Strafantrag gestellt hat.

Und ein gestellter Strafantrag kann auch  kann bis zum rechtskräftigen Abschluss des Strafverfahrens zurückgenommen werden.

Bei jeder Verletzung informiert Arzt oder Krankenhaus die Polizei

Wo hast Du diesen Unfug denn her?

Die Ärzte und das übrige Krankenhauspersonal unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht und dürfen ohne Einwilligung der Verletzten Person die Polizei gar nicht informieren.

Ausnahmen sind nur schwere Verbrechen wie zum Beispiel versuchter Mord und wenn die Verletzte Person nicht in der Lage ist selber zu Entscheiden.

Kommentar von juergen63225 ,

http://www.gbe-bund.de/glossar/Meldepflichtiger_Unfall.html

somit bekommen Personen von der Verletzung mit, die NICHT der Schweigepflicht unterliegen, jedenfall brauchen bei UNFÄLLEN  Krankenkassen und Sozialversicherugsträger den Verursacher.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Bitte lesen: im Widerspruch zwischen Schweigepflicht und Öffentlichem Interesse an Strafverfolgung dürfte das Vorliegen eine Schussverletzung (was man schlecht als Treppe-Runtergefallen in die Diagnose schreiben kann) .. zumal wenn Opfer ein Jugendlicher ist und "die Familie" mitreden möchte, wird er wohl kaum schweigen dürfen.

Nicht versuchter Mord, sondern schwere Körperverletzung, ich sehe da nur Chancen rauszukommen, wenn man nicht krankgeschrieben werden muss und nur ambulant behandelt werden muss (Streifschuss) und wenn der Verletzte volljährig ist. 

Kommentar von TheGrow ,

Was bitte hat der Link mit der Meldepflicht mit Deiner Behauptung zu tun, dass:

Bei jeder Verletzung informiert Arzt oder Krankenhaus die Polizei

Bei der Meldepflicht geht es darum, dass bei Arbeitsunfällen der Arbeitgeber die Verletzung der Versicherung des verletzten Arbeitnehmers melden muss, damit evtl. Ansprüche geltend gemacht werden können. Das hat aber absolut nichts damit zu tun, dass  das medizinische Personal die Polizei informieren darf oder informieren wird.

Und den zweiten Link den Du gepostet hast solltest Du Dir mal genauer durchlesen.

Da steht nichts davon, dass Ärzte oder Krankenhäuser eine Meldepflicht haben.

Im Gegenteil, da steht, dass die Ärzte der Schweigepflicht unterliegen und nur dann für die Verletzung der Schweigepflicht nicht bestraft werden, wenn sie sich auf den rechtfertigen Notstand berufen können. Dort steht auch ganz klar drin, dass sie nicht zur Meldung verpflichtet sind

Und im Link steht auch, dass das auch gilt, wenn Jugendliche verletzt worden sind.

Und was ist das hier für eine unsinnige Aussage?

Nicht versuchter Mord, sondern schwere Körperverletzung, ich sehe da nur Chancen rauszukommen, wenn man nicht krankgeschrieben werden muss und nur ambulant behandelt werden muss (Streifschuss)

Weißt Du überhaupt, wann eine schwere Körperverletzung vorliegt?

Wenn diese vorliegt ist es unmöglich, dass der Verletzte nicht krankgeschrieben oder nur ambulant behandelt werden muss.

Im übrigen wurde der Straftatbestand der schweren Körperverletzung gar nicht erfüllt, denn die Verletzung muss zur Erfüllung des Straftatbestandes der schweren KV begangen worden sein.

Antwort
von topsecretx, 25

Wie kann das bitte ausversehen auf der Straße passieren ?

Kommentar von lichtstern100 ,

An Silvester oder bei irgendeinem Fest. Das habe ich Gott sei Dank nicht erleben, möchte nur lediglich über so einen Fall informiert werden. 

Kommentar von topsecretx ,

Ach du meinst so eine Waffe, dachte du meinst eine richtige Pistole oder so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten