Frage von pastelbat23, 92

Kann man in der Psychiatrie in die Schile?

Hallo. Ich und mein Psychologe überlegen schon lange, ob ich in eine Psychiatrie gehen soll oder nicht. Ich würde dort freiwillig hingehen, denn es geht mir echt schlecht, aber ich möchte weiterhin die Schule besuchen. Da die Psychiatrie ziemlich weit weg ist könnte ich nicht meine jetzige Schule weiterhin besuchen. Kann ich aber die Schule wechseln? Geht es, dass ich in die Schule gehe &' danach "nach Hause" was in dem Fall die Psychiatrie wäre? Ich weiß, dass es in der Psychiatrie auch Unterricht gibt, aber der ist lang nicht so ausgewogen wie in der Schule. Ich gehe übrigens (falls das eine Rolle spielt) in die neunte Real. Ich will auch KEINEN Fall ein Jahr aussetzten, da ich schonmal ein Jahr aufgrund meinen "Krankheiten" wiederholen musste. Danke im Vorraus.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von moonchild1972, 38

Liebes Community-Mitglied,

man kann in der Psychiatrie keine leider Schule aufsuchen und es gibt dort  auch keine Möglichkeit, dort einen Schulunterricht zu machen.

Rede bitte mit Deinem Psychologen, im Fall der Fälle, dass Du ins Krankenhaus musst, ob es möglich ist, dass Du eine psychiatrische Tagesklinik aufsuchen kannst, oder eine Krisenintervention besuchen kannst, wo eine Zeitspanne von höchstens 4 Wochen festegelegt wird. Leider ist es auch nicht möglich, hinsichtlich der Tagesklinik die Schule zu besuchen.

Wenn Du das erste mal mit der Psychiatrie in Berührung kommst, generell mit einem Psychiater, achte bitte darauf - für den Fall, dass Du noch keine Psychopharmaka einnimmst - dass Du keine psychiatrischen Mittel einnimmst! Sie verändern die Lern- und Merkfähigkeit.

Wenn es Dir möglich ist, Dir bei anderen Beratungs-und Krisenstellen Hilfe zu holen, meide unbedingt die Psychiatrie.

Pass gut auf Dich auf.

moonchild1972

Antwort
von Wuschelroekchen, 24

In der Klinik, in der ich war, gab es eine Klinikschule wo man in kleinsten Gruppen Arbeitsafgaben behandelt hat um auf dem nötigen Stand zu bleiben.

Antwort
von Mimiklops13, 21

Also ich persönlich war für längere Zeit in der Psychiatrie und konnte sogar den Großteil meines Aufenthalts in die Schule gehen (jedoch nur für 4-5 Einheiten).  Während akuten Phasen in denen es mir ziemlich schlecht ging zwar nicht, jedoch reichte es aus und ich konnte mein Schuljahr positiv abschließen. ;)

Antwort
von sunflower2902, 30

Mein Freund war für 7 Wochen in der Psychiatrie (war da auch 9. Kl) und ist nicht sitzengeblieben. Auch er hatte nur den  dortigen Unterricht & ich habe ihn immer alle Schulsachen mitgebracht, sodass er wusste, was behandelt wurde. Er war in der Geschlossenen und da war das nicht so einfach. Eine Klassenkameradin (auch 9. damals) war für 3 Monate dort. Sie hätte es schaffen können, war aber zu faul alles ein bisschen nachzuholen. Beide, also Freund und Klassenkameradin, besuchten dieselbe Psychiatrie.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten