Frage von aquarina2, 36

Kann man in der Evangelischen-seelensorge wirklich "rund um die Uhr" anrufen?

Antwort
von andreasolar, 14

Die Telefonseelsorge (alternative Schreibweisen: TelefonSeelsorge oder Telefon-Seelsorge) ist in Deutschland ein Seelsorgeangebot in Verantwortung der Evangelischen und der katholischen Kirche. Sie ist telefonisch aus dem deutschen Festnetz und dem Mobilfunknetz rund um die Uhr unter den bundeseinheitlichen gebührenfreien Rufnummern 0800 1110111 (evangelisch) und 0800 1110222 (katholisch) sowie 116 123erreichbar, außerdem im Internet per Webmail und Chat über www.telefonseelsorge.de. Als einzige Einrichtung in Deutschland bietet sie Tag und Nacht flächendeckend ein telefonisches Gesprächsangebot für Menschen in Krisen an. (Wikipedia)

Antwort
von Flattereule, 36

Ich weiß zumindest, dass es eine Telefonseelsorge von der evangelischen kirche gibt und dass eine Mitarbeiter, die Nachtschicht haben, die Nacht durchseelsorgen. Also würde ich von "ja" ausgehen. Du kannst da rund um die Uhr anrufen.

Antwort
von Bernhard64, 10

Wie kann einem eine Kirchen-Seelsorge helfen? Dass sind auch Menschen die damit Geld verdienen. Die müssten eigentlich sofort auf Gott verweisen, da er eigentlich der Hörer der Gebete derer ist, die an ihn glauben.
Der hört 24 Stunden zu.

13 Denn „jeder, der den Namen Jehovas* anruft, wird gerettet werden“.+ 14 Doch wie werden sie den anrufen, an den sie nicht geglaubt haben?+ Wie aber werden sie an den glauben, von dem sie nicht gehört haben? Wie aber werden sie hören, ohne daß jemand predigt?+ 15 Wie aber werden sie predigen, wenn sie nicht ausgesandt worden sind?

Und da gibt es für alle, denen es nicht gut geht folgendes Versprechen.
Math 5:4

4 Glücklich sind die Trauernden, da sie getröstet werden.+

Kommentar von Avraham ,

Ich denke, für die Leute bei der Telefonseelsorge steht an erster Stelle zu Helfen! Ich finde es gut, das es so etwas gibt.

Kommentar von Franek ,

Irrtum, Bernhard!
Denn es sind ehrenamtliche Mitarbeiter, die das in ihrer Freizeit machen. Solche erhalten bestenfalls eine Aufwandentschädigung die lächerlich klein ist.
Zusätzlich haben sie vorher -auch in ihrer Freizeit- eine Schulung erhalten.
Und die Menschen, die dort anrufen, suchen niemanden zum (An)Beten, sondern einen Gesprächsparter, Aufmerksamkeit, freundliche Worte und vielleicht auch jemanden, der ihnen die Existenz Gottes (trotz des erfahrenen Leides, des Grundes für den Anruf) bestätigt.
Du schreibst es ja selbst (fälschlicherweise mit "Jehova" statt "Jahwe" und ohne das Buch und das Kapitel zu nennen): "Wie aber werden sie an den glauben, von dem sie nicht gehört haben?"
Den letzten Satz lasse ich mal unkommentiert -vielleicht merkst Du selbst, wie wenig hilfreich und teilweise verletzend er ist *hoff*
Gruß und Segen,
Franek

Kommentar von Bernhard64 ,

War nicht verletzend gemeint. Ich denke nur, dass sich Menschen zu sehr auf Menschen verlassen, und sich daher immer weiter von unserem Schöpfer entfernen. Gerade der letzte Bibeltext sagt doch viel Ermunterndes. Wenn du Prediger 7 ab dem Vers 7 liest, weißt du, was gemeint ist.
Ich war evangelisch und habe in 3 Schulstufen inclusive. Konfirmationsunterricht  nichts über Gott kennengelernt. Nur über die Kirchenlehren. Das empfinde ich heute als unterlassene Hilfeleistung und Verwirrung.
Lg.

Antwort
von robi187, 35

wenn er bei der telefonseelsorge ist?

ich denke die können sich gut abgrenzen hat er dir das angeboten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten