Frage von Joggijoggi, 32

Kann man in der ausbildung alleine wohnen?

Ich meine wie soll man mit 600 netto über die Runden kommen ? Und wie kommen z.b Leute mit einem Gehalt von 1000 Euro netto alleine zurecht ? Ist das nicht knapp ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PeterP58, 28

Arg, diese Situation hatte ich auch mal! :-(

Also wenn Du von 600 Euro leben möchtest, dann verabschiede Dich schon einmal von irgendwelchen Ansprüchen. Zum Beispiel tollte Wohnung oder täglich 3x essen :-(

Es geht, wenn Deine Eltern etwa dazu tun. Finanziell oder Tupperdosen mit Futter ... ist ok, muss man sich nicht für schämen. Aber anonsten sieht das schlecht aus. Nicht unmöglich, aber schlecht!

1000€ finde ich auch schon knapp bemessen, aber leider gibt es Menschen, die davon leben können oder müssen.

Hängt natürlich auch davon ab wo Du wohnst und was Du für Kosten hast. Bus-Ticket, etc. - Also in München bekommst für 1000€ eine Garage aber keine Wohnung. Auf dem Land sieht das schon anders aus, aber dann sind die Fahrkosten natürlich höher.

Ich verstehe Deinen Wunsch auszuziehen, aber ich empfehle Dir, solange Du kannst (bzw. nur 600€ hast) zu Hause zu bleiben! Alternativ noch zusätzlich jobben und nochmal 300-400€ zu verdienen - ist aber verdammt hart!

ich musste auch lange mit so wenig Geld (700 - 1000€) leben ... irgendwie hats geklappt, aber ich weiß nicht mehr wie ich das geschafft habe und möchte das auch nicht mehr! :-(

Wünsche Dir von Herzen alles Gute für die Zukunft!

Kommentar von Joggijoggi ,

Ohje danke neeee ich möcht nicht ausziehen aber mein Vater reibt mir ständig unter die Nase ich soll mir das vorstellen und das Leben ist kein Schlaraffenland dies das. Danke sehr gute Antwort 

Kommentar von PeterP58 ,

Da hat dein Vater recht! Das Leben ist hart ... und diese Erfahrung musst Du selber machen :-(

Aber es ist eine einfache Rechenaufgabe: Du hast 600€, zahlst 300€ Miete ... Du brauchst was zu Essen/Trinken (Zigaretten / Akohol), Disco, Handy?! ... Rechne die kosten mal zusammen!

Bus-Ticket oder Auto, Versicherung für Wohnung (dafür Möbel, Fussmatte, Dosenöffner ^^ - ist so, usw), Strom, usw. usw. also das wird mit 600€ schon sehr knapp. Leider!

Setzte Dich hin, schreibe zusammen welche Fix-Kosten du hättest (immer aufrunden), und denke auch an so blöde Sachen wie mal Hustensaft-Zuzahlung und ein Kasten Bier - und eine Jeans.

Kollege - von Herzen alles Gute! Ich habe meinen Auszug anfangs bereut ... aber war eine Erfahrung wert. Viel gelernt :-)

Antwort
von elismana, 23

1000 Euro sind viel Geld, als Alleinstehender sollte man damit eigentlich gut zurecht kommen (sofern die Mieten nicht extrem hoch sind). 

Mit 600 Euro zurecht kommen ist schon schwieriger, aber durchaus machbar. Auch ohne Nebenjob. Hier ist wichtig, dass man weiß, welche Fixkosten man hat und wo man eventuell noch sparen kann. Man muss Abstriche machen können. Das bedeutet, dass man eben nur ein Zimmer statt drei hat, kocht, statt Essen zu gehen und nicht dauernd shoppen geht. Man kann sich auch durchaus was leisten, wenn man gelernt hat, mit wenig Geld zu leben. 

Antwort
von makii0, 24

1000 Euro netto reicht, wenn du nicht alle zwei Wochen Klamotten shoppen gehen willst oder so. Mit einer eigenen Wohnung kommst du mit 600 Euro nicht um die Runden.

Antwort
von Branko1000, 32

Mit 600€ Netto kannst du gerade mal deine Kosten decken. Mit 1000 sieht es etwas anders aus, aber viel mehr kannste da auch nicht machen.

Antwort
von Thraalu, 26

Man sollte noch nebenbei arbeiten

Schließlich bekommst du auch noch dein Kindergeld wenn du unter 25 Jahre bist

Ich tue das auch.
Es ist nicht super einfach aber es ist ok.

Nebenbei am
Wochenende arbeiten vllt bei mcdonalds oder burger King da kann man seine arbeitszeiten recht einfach gestalten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten