Frage von HamiltonJR, 110

Kann man in Apotheken tatsächlich noch Placebos bekommen und wenn ja wie heißen diese Medikamente dort?

Antwort
von Pramidenzelle, 47

Ja, die gibt es - naja, zumindest gab es sie vor drei Jahren, als mein Bruder welche bekommen hat. An den Namen kann ich mich nicht erinnern, aber da ist dann wohl die Kreativität der Ärzte und Apotheker gefragt, denn es stimmt ja, dass die Idee darin besteht, dass der Patient nicht weiß, dass er Placebos bekommt. In meinem Fall war das einfach geregelt, weil meine Eltern Bescheid wussten und es in der Apotheke geholt haben, aber wenn es um volljährige Patienten geht, könnte das schwieriger sein.

Es stimmt zwar, dass Placebos auch in Studien verwendet werden. Aber Da der Placebo-Effekt ja bekannt ist, wird er eben auch manchmal bei Patienten ausgenutzt, z.B. im Fall von meinem Bruder, als der Arzt vermutete, dass die Bauchschmerzen von meinem Bruder psychosomatisch sein könnten, er aber vier Monate bis zu seinem Termin beim entsprechenden Fachmann warten musste...

Antwort
von stonitsch, 31

Hi HamiltonJR,Placebos werden vor allem in doppelblindeStudien verwendet,wobei die eingeschlossenen Patienten in 2 Gruppen geteilt werden.Die Eine Gruppe erhält das wirksame Präparat,die andere Gruppe sogenanntes Placebo,welches keinerlei Wirkung entfaltet.Weder der Studienleiter noch die betreffenden Patienten wissen,ob das wirksame Präparat oder das Placebo verabreicht wird.Beide Studienpartner werden im Allgemeinen darüber aufgeklärt,dass es sich eben um eine doppeldStudie handelt.Wer was bekommt,weiss eben nur die Pharmafirma,die auch die Studie finanzieren muss.Fast immer besteht eine Studie aus mehreren Phasen,bis die Zulassung des Präparates von der zuständigen Behörde erfolgen kann.So eine Studie kann durchaus mehrere Jahre dauern.Erfolgt die Zulassung zum allgemeinen Verkauf mit Rezeptpflicht nichtDann bleibt die Firma auf den Kosten die hoch sein können,sitzen.LG Sto,

Antwort
von Negreira, 56

Eine Apotheke verkauft Medikamente. Welchen Sinn sollte es haben, für teures Geld Placebos an irgendjemanden zu verkaufen???

Placebos werden im Rahmen von Studien ausgegegen, nicht aber von Apotheken sondern von den durchführenden Ärzten. Wenn ein Mittel, das Du in einer Apo bekommen hast, nicht wirkt, heitß das nicht, daß es Placebos sind.

Kommentar von Pramidenzelle ,

Tja, tatsächlich gibt es sogar eine Studie darüber, dass teure Placebos besser helfen ... Und es gibt durchaus Fälle, in denen auch außerhalb von klinischen Studien Placebos benutzt werden.

Kommentar von Negreira ,

Dann sei doch so lieb und nenn mir den Link, damit ich mich da einlesen kann. Eine solche Studie kannte ich noch nicht.

In der Frage war auch nicht von teuren Placebos sondern nur allgemein von Placebos die Rede. Grundsätzlich glauben immer alle Patienten, was teuer sei, sei auch gut. Daß aber in einer Apotheke Placevos herausgegeben werden, ohne dass eine klinische Überwachung der entsprechenden Patienten stattfindet kann ich nicht glauben. Deshalb wäre ich für die Info dankbar.

Antwort
von Chrissibaer, 42

P-Dragées heißen die

Antwort
von dreamerdk, 42

Diese Frage betrifft die tiefsten Geheimnisse der Pharmaindustrie.. Antwortgeber würden sich hier in größte Gefahr begeben :D

Antwort
von RasThavas, 30

Sicher. Die heißen dort : Schüßler Salze, oder Homöopathische Verabreichungen (oder so) keine Ahnung wie die Zuckerkügelchen genau genannt werden in eine Apotheke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community