Frage von unicorndani, 198

Kann man in 6 Monaten 35 kg abnehmen?

Also wie ihr oben seht möchte ich in 6 Monaten 35 kg abnehmen da ich starkes Übergewicht habe ich wiege 80 kg und bin 1,69m groß und bin 13 Jahre alt. Meine Frage ist kann man 35 kg in 6 Monaten abnehm und wie kann man das am besten tun☺️danke für eure Antworten 💋 und ich will sicher abnehmen aber nur auf eine gesunde Weise ☺️

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für abnehmen, 58

Erst einmal schlag dir das mit den "in 6 Monaten 35kg weniger" bitte direkt wieder ausm Kopf. Das ist gesund nicht möglich und du hättest dann auch Untergewicht. Für 35kg sollte man (wenn man denn überhaupt soviel abnehmen muss!) 1-1,5 Jahre mindestens einplanen! Du müsstest aber maximal 20kg abnehmen und dafür kannst du auch locker mal 10 MONATE einplanen (was dann 0,5kg pro Woche wären WENN es gut läuft). Das wäre nämlich gesund! 

Abgesehen davon bist du gerade am Beginn der Pubertät und solltest auf eigene Faust überhaupt nicht abnehmen. Von daher geh bitte zu deinem Kinderarzt und lass dich von ihm beraten. Bei deiner Größe (und der Tatsache das du noch im wachstum etc. bist) locker 2000kcal essen OHNE zuzunehmen. Mit Sport dazu würdest du dabei sogar noch abnehmen. Aber bitte alles nach Rücksprache mit deinem Arzt. 

Kommentar von unicorndani ,

Ok

Antwort
von DrPanzerfaust, 95

So viel wäre auf jeden Fall sehr ungesund und überall würden Hautlappen rumhängen. Am besten du ernährst dich ausschließlich gesund, findest einen Sport den du jeden Tag gerne machst, und lässt dich hypnotisieren, damit du dem Hunger und der Esslust (was nicht dasselbe ist) widerstehen kannst.

Kommentar von unicorndani ,

Oki danke ☺️

Antwort
von Histotechnik, 60

uiuiuiuiii, da hat Dir aber jemand Angst gemacht! Mit 1,69 m darfst Du mit 13 Jahren auch schon 60 bis 65 Kilo wiegen, das kommt auf den Knochenbau an. Und warum willst Du es in 6 Monaten schaffen? Also: 20 Kilo weniger reichen dicke. Kein Cola mehr, keine Burger, keine Chips, kein süßes Zeugs, und nicht dauernd Pommes. Nicht einfach "fressen", sondern zu festen Zeiten vorher geplante Dinge essen. Super gut ist die Hipp-Diät, die ich selbst zusammengestellt habe: 

Die Hipp-Diät ist, wenn man die leicht einzuhaltenden Regeln befolgt, ein sicheres Mittel, zuverlässig und schnell abzunehmen, ohne permanent von Hunger gepeinigt und im Wohlbefinden oder der Arbeitsfähigkeit beeinträchtigt zu sein. Besonderer Vorteil: Der „ping-pong-Effekt“, d.h. das prompte Zunehmen anschließend, tritt nicht ein - es fällt, dank geänderter Bedürfnisse leicht, das erreichte Gewicht zu halten.

Diese Versprechung gilt nicht für Menschen, die gern Cola, Bier und Wein trinken, denn diese Getränke haben sehr viele Kalorien. Aber die typischen Fleisch-, Fett- und Imbiss-Gelüste werden von einem neuen Nahrungs-Bewußtsein verdrängt, ohne dass man dieses bedauert.

Die benötigten Zutaten:

1. Hipp-Babynahrung,
ausschließlich für die früheste Lebensstufe, gekennzeichnet durch den Aufdruck „Ab dem vierten Monat“ oder „sechsten Monat“.

Nur wenige Sorten, saisonal:
vier oder fünf Gemüse (nach Öffnen des Deckels in Wasserbad oder Mikrowelle zu erwärmen),

sechs oder sieben Obstgläschen (zum kalt essen.).

Speziell Spinat bedarf der geschmacklichen Verfeinerung durch Hinzufügen einer Süßstoff-Tablette oder Pfeffer und Salz nach dem Erhitzen.

2. Sesam-Knäckebrot (z.B. von VITAPAN), weil nur dieses Knäcke sehr dünn und gleichzeitig mit besonders viel Sesamkörnern bestreut ist.

3. „HEISSE TASSE“-Tütensuppen - für den Hunger zwischendurch.

Angebot: Klare Brühen mit Croutons, Chinasuppe, Gemüsecreme, Tomaten etc.

Man nehme:

TÄGLICH je ein Glas HIPP morgens, mittags und abends

dazu   ein oder zwei Scheiben Sesam-Knäcke.

Getränk: Tee, Apfelsaft-Schorle, Wasser - keinen Kaffee, der weckt Hunger-Gefühle.

Notfalls: Bei Hunger zwischendurch eine Tütensuppe aufgießen und ein Sesam-Knäcke dazu.

WICHTIG: Die ersten drei Tage MUSS MAN DURCHHALTEN - dann sind die Hunger-Gefühle weg, es tritt eine euphorische Phase des „Das geht ja phantastisch“ ein, die aber zunächst nur auf den Wasserverlust zurückzuführen ist.

WARUM funktioniert die HIPP-Diät  so viel besser, als andere
Abnehm-Programme ?

1. Bei jeder anderen Diät denkt man mindestens dreimal über das Essen nach, bevor man es verzehrt: In der Planung, beim Einkauf, bei der Zubereitung. Jedes Mal produziert der Magen Verdauungssäfte, die das Hungergefühl auslösen. Wenn man dann endlich essen darf, wird der vorgetäuschte Bedarf nicht gedeckt - man „sündigt“ zwischendurch.

Bei der HIPP-Diät ist das anders: Man kauft einmal einen größeren Gläser-Vorrat (hilft psychologisch beim Abschiednehmen von der Welt der schnöden Freßlust) und greift dann lediglich tageszeitbedingt zu.

2. Die Zubereitung erfordert keinen Aufwand - die Diät wird nie aus Zeitnot unterbrochen.

3. Die HIPP-Gläschen für die frühen Lebensmonate enthalten natürliche Quellstoffe, die die Babies satt machen und ruhigstellen sollen. Sie funktionieren auch beim Erwachsenen - man ist satt und wird auch durch Düfte nicht irritiert.

4. HIPP-Gläschen enthalten alle Nährstoffe, Mineralien, Vitamine und Spurenelemente, die der Körper braucht. Man kann ggf. aber auch Vitamine ergänzen.

5. Sesam enthält ein Enzym, das den Fett-Abau im Körper beschleunigt. Gleichzeitig wird durch die Nahrung fast kein Fett zugeführt. Diese Veränderung ist spürbar: Die Haare fetten weniger, man schwitzt weniger, man fühlt sich „leichter“, ist wacher.

6. Und warum nur HIPP ? Weil Alete und andere Babynahrung Zucker enthält und der enorm viel Kalorien hat.
Positive Diät-Nebenwirkung: Der Blutzucker-Spiegel normalisiert sich.

7. Warum nur die Gläschen der frühen Lebensmonate ? Weil die späteren mit Hühnchen, Fleisch, Nudeln etc. viel mehr Kalorien haben und trotzdem die Sättigung erst später eintritt, als bei den Kleinkinder-Gläschen. Und: Ihnen fehlen die sattmachenden Quellstoffe.

EMPFEHLUNG: Tragen Sie in Ihren Taschenkalender klein oben neben dem Datum Ihr Startgewicht und dann jeden Tag ein. Alle vier, fünf Tage ist ein Stopp des Abnehmens zu beobachten, der Sie nicht stören darf. Das ist normal und hängt mit der Reaktion verschiedener Stoffwechsel-Bereiche auf das veränderte Angebot zusammen.

Die HIPP-Diät hat bei mir selbst vor vier Jahren in 16 Wochen 22 Kilo Gewichtsverlust erreicht, von denen ich heute, nach vier Jahren (!) leider 8 Kilo wieder zugenommen habe. Viele Freunde, Bekannte und Mitarbeiter vermelden ähnlich gute Erfolge - also wird auch bei Dir ein schnell fühlbarer und sichtbarer Erfolg eintreten.

Lass mich mal wissen, ob Du's machst und ob's geholfen hat - wenn Du nur eine Woche durchhältst, wirst Du sehen, dass es Dir super geht!

Kommentar von unicorndani ,

Als dicke musst du mich nicht beleidigen ansonsten danke

Kommentar von user023948 ,

Tütensuppen sind aber nicht grade gesund! Diese Heiße Tasse mein ich! Außerdem nimmt man zwar ab, aber sobald man wieder normal isst, nimmt man wieder zu!!! Sie sollte lieber für immer keine verkakkten ekeligen Burger mehr essen und weniger Süßigkeiten und Softdrinks! Diäten bringen nämlich nix, wenn man direkt danach zu MC Doof rennt sonst sich die Wampe voll schlägt!

Antwort
von 2001Jasmin, 50

Mein Tipp:
- iss viel Gemüse
- bewege dich ausreichend
- lass die Süssigkeiten/ Kalorienbomben sein!
- setzte dir realistische Ziele z.B " ich nehme in einem Monat so und soviel kg ab"
- eiserner Wille und Unerschütterlichkeit

Kommentar von unicorndani ,

Danke ☺️

Kommentar von 2001Jasmin ,

Bitte sehr .. Falls du sonst fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben😊

Antwort
von Thaliasp, 56

Dann wärst du noch 45 kg, das ist mehr als unrealistisch. 45kg bei 169cm ist um einiges zu wenig. Ein gutes Gewicht bei 169 cm ist 55kg.

Kommentar von unicorndani ,

Meine Freundin ist genau so groß wie ich und wiegt 45 kg und ihre Figur ist ein Traum :)

Kommentar von user023948 ,

Menschen sind vom Knochenbau her unterschiedlich! Sie hat untergewicht und wird sich nicht gut entwickeln, das steht fest! Wenn du mit 18 wie eine kranke 12-jährige aussehen willst, bitte!

Antwort
von AllHailLelouch, 70

Es ist einem Menschen (je nach Stoffwechsel), durchaus möglich in einer Woche 10kg abzunehmen, dazu müsstest du jedoch die gesamte Woche nicht mehr als 500 Kalorien zu dir nehmen und dich körperlich ertüchtigen (lange wachbleiben hilft ebenfalls). Selbstverständlich ist diese Methode mehr als nur ungesund, aber gesund sind 35kg in 6 Monaten nicht realistisch.

Kommentar von unicorndani ,

Oki danke trz ja kenne mich nicht richtig aus deswegen frage ich ja ob es möglich wäre :)

Antwort
von FragGrizzlyo, 65

das ist easy zu schaffen, grade wenn du so jung bist, du musst nicht mal " so sehr " auf ernährung achten,  beispiel.  mein chef ist 45 und hat in 6 monaten 23 kilo abgenommen,     nur eins ist wichtig  eiserner willen und disziplin,

beweg dich einfach viel  mach sport  und versuch dir vor augen zu führen das süßkram eigentlich echt null bringt .    

du isst es , es ist kurz lecker für die paar sekunden und macht dich dann fett und unglücklich, ( ja ich weis sehr grob beschrieben )

Kommentar von unicorndani ,

Okiii :) Danke☺️

Antwort
von Matzeee12345, 36

Es wäre sinnvoller langsamer abzunehmen.

Kommentar von unicorndani ,

Oki :)

Antwort
von 100TageFettweg, 24

Hallo,
Versuch es mit 10kg und nicht 35kg..
Dies kannst du locker in 6 Monaten erreichen...
Schau einfach mal
Vorbei :)

Lieben Gruß

Kommentar von unicorndani ,

Okiiii☺️

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten