Kann man im Mietvertrag stehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Etwas verklausuliert teilst du mit, dass du der Mieter der Wohnung sein sollst auf Betreiben deines zahlungskräftigen Freundes. Warum will denn der Freund nicht mit dir gemeinsam eine Mieterpartei bilden? Welche Meinung hat zum Beispiel der Vermieter?

Nur für den Fall, dass eure Beziehung scheitert, weicht dein Ex aus der Wohnung ohne mietrechtliche Konsequenzen (Schulden gegenüber dem Vermieter) aber du stehst voll in der Haftung, wirst fristlos gekündigt und zahlst daher 5 Monatsmieten, auch, wenn du nach einer Kündigung die Wohnung verlassen würdest. U.U. verliert dein Freund zwar dann die Kaution  in voller Höhe, weil du zahlungsunfähig bist, vorausgesetzt, der Freund hinterlegt mit Mietbeginn die Kaution beim Vermieter. Danach kann er die verzinste Kautionssumme von dir einklagen, denn er war ja nicht der Mieter der Wohnung und hat die Kaution als Darlehen an dich betrachtet.

Über Anwalts- und Gerichtskosten will ich gar nicht weiter nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich geht das schon. Das heißt aber auch, dass du dann die komplette Verantwortung für die Wohnung trägst. Wenn dein Freund abhaut und im schlimmsten Fall auch noch vorher Schäden verursacht, bist du für die Mietzahlungen und die Schäden verantwortlich. Wenn das Geld von seinem Konto kommt, hast du außerdem keine Kontrolle darüber, ob er wirklich zahlt. Weiterer möglicher Fall: er zahlt ein paar Monate die Miete nicht, haut ab und du hast eine vierstellige Schuldenlast zu tragen.

Ich finde, das klingt sehr merkwürdig und wenn dein Freund nicht sehr gute Gründe vorweist, warum er das so regeln möchte, würde ich es lassen, sowohl mit der Wohnung als auch mit dem Freund.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich (kein Einkommen) stehe als Hauptmieter im Vertrag, mein Mann (er ist nach unserer Hochzeit zu mir gezogen) wurde mit in den Mietvertrag aufgenommen.

Ich wohne allerdings schon lange in dieser Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vermieter wollen natürlich einen Einkommensnachweis sehen dass du dir die Wohnung überhaupt leisten kannst.... in deinem Fall werden die dass dann 100% ablehnen... was mehr als verständlich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Hauptmieter wird im Vertrag nur akzeptiert, wer auch ein Einkommen hat. Also Dein Freund und Du nicht. Schon aufgrund einer solchen Anfrage wärt ihr bei mir schon als Kanidaten unten durch.

Zwei Personen als Hauptmieter sind normalerweise immer interessanter als nur eine Person. Wenn aber nur eine Person verdient und diese Person zieht irgendwann unbekannt weg, hat man als Vermieter immer noch die andere Person in der Wohnung und kann sie erst kündigen, wenn die Miete zwei Monate nicht bezahlt ist. Bis dann die Räumung durch ist dauert es noch länger und am Ende steht man mit einer Menge Forderungen da, die man womöglich gar nicht mehr eintreiben kann.

Deshalb würde ich nur Leute als Hauptmieter akzeptieren, die auch zahlungsfähig sind.

Würde in so einem Fall (er als alleiniger Hauptmieter) Dein Freund einfach ausziehen, wärst Du allein unerlaubt in der Wohnung. Der Mietvertrag könnte wegen unerlaubter Gebrauchsüberlassung sofort gekündigt werden und die Wohnung wäre frei, bzw. die Zeit bis zur Räumungsklage deutlich kürzer und der Verlust (hoffentlich) deutlich geringer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich geht das, wenn der Vermieter möchte.

Kann ja sein das das Einkommen des Freundes ausreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung