Frage von LoveIsLostLife, 44

kann man im gesamtem gehirn 1 tumor haben?

Hallo leute ich habe ein bekannten der behauptet er haben über all im gehirn 1 tumor, ich habe aber nur davon gehört das es an machen stellen auftritt. und da er einer ist der gehrne etwas erfindet um mitleid zu bekommen bin ich mir nicht sicher (er ist 18 jahre alt)

und ist es behandel bar?

Antwort
von matmatmat, 30

Es gibt invasive Tumore, die wachsen von dort wo sie entstanden sind wild durch die Gegend. Das kommt auch im Kopf vor. Ohne genaue Diagnose können wir da nix sagen. Heilbar ist das meistens nicht. Wenn es so weit ist sollte er Ausfallerscheinungen haben, zum Beispiel Persönlichkeitsveränderung, Probleme beim sehen oder mit dem Gleichgewicht oder der Sprache.

Kommentar von LoveIsLostLife ,

sprach probleme hat er schon immer gehabt aber sonstiges ist mir nicht bekannt obwhl ich viel zeit mit ihm verbringe

Kommentar von matmatmat ,

War er die letzten Wochen viel beim Arzt? So eine Diagnose, da muß man zu mindestens 3, 4 Spezialisten. Falls nicht redet er wohl Unsinn.

Kommentar von LoveIsLostLife ,

ne nur heute und da wurde es deagnostiert da er von einer leiter viel

Kommentar von matmatmat ,

Dann mal gute Besserung. Wenn er noch was machen will vor der Therapie, sollte er das tun, man weiß nie, wie es ausgeht.....

Antwort
von DorktorNoth, 21

Es gibt Tumoren, die solide (also als zusammenhängender "Klumpen") und an einem Ort wachsen. Die können natürlich nicht überall im Kopf sein, sondern nur an einer Stelle. Beispielsweise Meningeome wachsen so.

Aber es gibt auch Hirntumoren, die nicht einen soliden Block bilden, sondern diffus infiltrierend wachsen, also überall so ein bisschen rein udn rüber wachsen, wie Schimmel. So ein Tumor wäre tatsächlich überall im Kopf, obwohl es nur ein einziger Tumor ist. Ein Beispiel ist ein Gliobastom.

Antwort
von Leborn, 27

Also ja es ist möglich einen Tumor im Gehirn zu haben. Wenn du mit Gnazen Gehirn Überall meinst naja unwarscheinlich.

und ja er kann opperativ entfernt werdne

Kommentar von grisu2101 ,

- viele Tumore im Gehirn sind inoperabel, das heisst sie können nicht entfernt werden. Das kann in fast jedem Organ vorkommen, wenn sie z.B. zu umfangreich sind, oder Adern eingeschlossen haben usw... Ist schon bitter, sowas.

Kommentar von matmatmat ,

genau und selbst wenn man operieren kann, kann man ja immer noch was haben, das zu klein ist um gesehen zu werden und wieder groß wächst......

Antwort
von Rudolf36, 7

Wie soll ich das verstehen?

Der ganze Kopf voll Tumor? Also Tumor statt Gehirn? 

Und wenn er den Tumor operieren lässt, ist sein Kopf ganz leer?
Mir scheint er auch jetzt schon ziemlich leer, wenn er denkt, man glaube ihm. 

Wann ist denn die Operation? Frag ihn mal. Ohne Operation und/oder Chemo wird er bald sterben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten