Frage von LordOfTriforce, 236

Kann man im deep web wirklich auftragsmörder anheuern?

Das wäre echt beängstigend. Und warum macht die polizei nichts gegen das deep web? Und hat jeder die möglichkeit darauf zuzugreifen?und wie?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von inventory, 82

Hi. :)

Um gleich zu deiner eigentlichen Frage zu kommen - ja, im Deep Web lassen sich Auftragsmörder anheuern, genauso wie alles andere erdenkbare auch. Hacker beispielsweise. Beide, vor allem aber die Auftragsmörder, sind recht tief im Deep Web angesiedelt. Es gibt einige interessante Grafiken bezüglich dieses Themas, wie beispielsweise diese hier, welche relativ populär ist:

http://ow.ly/Cm1N302yHlG

Es ist anzuzweifeln dass das alles so stimmt, vieles davon ist wohl eher urbane Legende und eine überzogene, ironische Darstellung - das Marianas Web beispielsweise, und die Aussage dazu ist auch eine humoristische. Die Grafik veranschaulicht aber recht deutlich, wie man sich das Deep Web vorstellen kann, denn auch das Deep Web ist nicht unbedingt gleich Deep Web.   
Finden tust du dort so ziemlich alles - harmlose Dinge wie auch illegales, verbotenes Zeug. Es gibt dort "normale" Foren, die jenen im "Surface Web" ähneln und bis auf die größere Toleranz bei Ausdrucksweise und Themen und teilweise auch den Handel mit Drogen genauso aufgebaut sind und denselben Zweck der Kommunikation erfüllen. Das sind harmlosere Dinge. Das geht dann über (Schwarz)Märkte für eigentlich alles (Drogen, Waffen etc), File-Hoster, Pornographie in allen seinen Facetten (normale Pornos wie auch Tier-, Kinder- oder übelste Fetisch-Pornos) bis hin zu Menschenhandel und das Anheuern von Auftragsmördern und Hackern.  
Es ist in aller Regel schwer dort hinzugelangen, insbesondere ohne Vorwissen und "Connections", und ebenso schwer dann auch Zutritt zu bekommen; ohne einen Betrag in Bitcoin oder sonstige Maßnahmen wird man sowas wohl nicht zu Gesicht bekommen und nutzen können. Das ist bei zahlreichen, sehr tief zu findenden Seiten der Fall, dass dort nur ausgewählte Nutzer mittels Login-Infos inkl. Passwort oder Nutzer, die vorher einen Betrag gezahlt haben, überhaupt beitreten dürfen. Aber möglich ist es, und wer im Deep Web entsprechend sucht, der wird dort auch alles finden, was er möchte..  
Die Seiten sind sehr genau auszuwählen, nicht selten handelt es sich um Betrug (Bitcoins sind eine anonyme Währung, das macht es Betrügern sehr einfach) oder um von Behörden oder ähnlichen betrieben Seiten, die Käufer oder Downloader, Besucher etc überführen wollen. Die Anonymität macht auch das nicht einfach, wer jedoch in einem langen Prozess das Vertrauen der Kunden gewinnt, kann irgendwann dann mittels eines Hinterhaltes zuschlagen. Es gibt aber tatsächlich auch Seiten, die dann einen Service erbringen, wenn man ihn fordert und bezahlt.  
Ob sich das lohnt ist fraglich, denn einen Auftragsmörder setzen in der Regel nur Kriminelle ein, und die haben sicherlich auch Verbindungen zu Auftragsmördern von der Straße oder in anderen Netzwerken als dem Internet. Ein Otto-Normal-Bürger wird kaum einen Auftragsmörder beauftragen.. möglich wäre es aber, theoretisch..


warum macht die polizei nichts

Na ja, erst einmal ist nicht das ganze Deep Web an sich "schlecht" oder verfassungswidrig. Solche Seiten sind zwar vorhanden, aber nicht ausschließlich.  
Diejenigen Seiten und Menschen, die wirklich "krasse" Dinge machen, sind aufgrund der Strukturen des Netzwerks einfach kaum zu fassen. Die Onion-Routing-Struktur (dh, dass eine Anfrage über zahlreiche Knoten bzw Proxys abläuft - diese alle bis zum wirklichen Absender zurückzuverfolgen ist nahezu unmöglich..) des gebräuchlichen Tor-Browsers macht es schon sehr schwer, jemanden zu tracken bzw. ausfindig zu machen. Und diejenigen, die wirkliche Verbrechen am Laufen haben, werden sich wohl nicht "nur" hinter Onion-Routing verstecken, sondern noch mehr Wege haben, anonym zu bleiben. Das macht es der Polizei und anderen Behörden entsprechend schwer. Es gibt andere Wege, wie bspw. das Erschleichen von Vertrauen, so werden aber maximal kleine Fische wie Drogendealer oder dergleichen ausfindig gemacht. Menschenhändler, Kinderporno-Regisseure und Mörder knicken in der Regel nicht ein.  
Ab und an können große Schwarzmärkte oä vom Netz genommen werden, die Verantwortlichen festgenommen werden. Das ist aber schwer, teuer und selten. Und einen Nachfolger gibt es dann in allerkürzester Zeit...

Und hat jeder die möglichkeit darauf zuzugreifen

Theoretisch ja, den Tor-Browser kann man sich ohne weiteres runterladen. Anschließend bei Google nach .onion-Links suchen und die Reise kann losgehen. Wenn man sich da ein wenig durch die Links klickt, kommt man immer tiefer und tiefer, je nachdem wie viel Zeit investiert wird und ob man gute, aktuelle Links findet (die Domain wird zur Sicherheit oftmals gewechselt, ein Großteil der Links auf den Google-Linklisten funktioniert deswegen nicht, wenn sie nicht sogar ganz abgeschaltet wurden).   
Die harten Sachen muss man sich aber erstmal freischalten bzw mit Bitcoins kaufen. Einen Auftragsmörder zu finden ist daher ein langer, aufwendiger Prozess. Theoretisch drauf zugreifen können alle, aber es bis dahin schaffen und dann auch reinkommen können und tun die wenigsten..

Liebe Grüße :)

Antwort
von zalto, 94

Pssst, mal ganz im Vertrauen: Man kann auch ganz ohne Internet Auftragsmörder anheuern!

Ja, die Realität ist beängstigend - da gibt es vieles, von dem man sich wünschen würde, dass es das nicht geben sollte. Aber wenn einer die notwendige kriminelle Energie hat, jemanden umzubringen und ein anderer das Geld dafür, ihn zu bezahlen, dann werden die beiden einen Weg finden, ins Geschäft zu kommen. Das Internet kann dafür nichts.

Antwort
von jakfka, 136

Dort gibt es bestimmt auch solch eine Aktion! Man muss sich das depp Web so vorstellen. Es gibt keinen festen Server. Der such Auftrag geht verschlüsselt an einen anderen PC der mit dem Depp Web verbunden ist (sozusagen ein geschlossenes Netzwerk). Man weiß also nicht ob der PC, der deine Anfrage weiterleitet nicht sogar der Hoster ist, und alle PCs sind verschlüsselt. Deswegen kann man schwer was dran machen.

Antwort
von priesterlein, 120

Du kannst wählen, ob du in Freiheit oder komplett überwacht und festgelegt leben willst. In der Freiheit haben auch andersdenkende Menschen Möglichkeiten, die du persönlich ablehntest. Was soll die Polizei gegen etwas machen, was nicht in ihre Zuständigkeit fällt, weil es nicht in ihrer Gegend ist? Wie weit soll sie die Leute der Freiheit berauben, um präventiv gegen etwas vorzugehen? Soll sie selber kriminell werden?

Kommentar von LordOfTriforce ,

das heißt also das man im deep web frei ist?

Kommentar von priesterlein ,

Nein, das heißt es nicht und ich sehe schon, dass das den ganzen Tag dauern kann, wozu ich nicht die Geduld habe.

Kommentar von LordOfTriforce ,

warst du schon im deep web?

Antwort
von ShadowBrother, 60

Das ist grundsätzlich möglich, jedoch sind 99% der Webseiten Scam.

Die Polizei kann nichts dagegen tun da die Verbindung mit Tor deine IP verschlüsselt.

Mit etwas recherche und Grundwissen ist es jedem möglich auf solche seiten zuzugreifen

LG, Anon

Antwort
von Ne2000, 109

Theoretisch ja,praktisch eher unwahrscheinlich..Die Zahlungsart im Deepweb ist in Bitcoins und da jeder anonym ist,könnte sich der "Killer "praktisch ohne Bezahlen aus dem Staub machen 

Kommentar von LordOfTriforce ,

bitcoins?

Antwort
von Terri101, 92

Jain. Also, die Wahrheit hinter den Websiten rauszufinden, ist schon richtig schwer. Die Polizei KANN kaum was machen, da sich hinter den Webadressen Proxyserver verstecken. Das heißt, dass sich die Seite über viele verschiedene IP-Adressen auf der ganzen Welt verbindet, sodass die Rückverfolgung sehr schwer ist und auch eine Menge Arbeit bedeutet. Vor 1- 2 Jahren wurde erst eine große Website die Drogenhandel betrieb down gelegt.

Und ja, es kann nahezu fast jeder darauf zugreifen. Nennt sich I2P oedr auch mit dem TOR Browser. Mit dem loggt man sich auch über einen Proxy-Server ein, somit kannst du deine Spuren zumindest ein wenig verwischen. Allerdings gehört noch viel mehr dazu, wie du dich schützen kannst. Nicht Windows verwenden, keine Kameras und Mikrofone am PC (installiert) haben, etc. etc. Ein richtiger Kenner davon wird dir davon noch viel mehr erzählen als ich jetzt, da ich auch nur so mehr oder weniger oberflächliches weiß. lg

Antwort
von AntharHD, 63

Angeblich ja, es gibt zumindest mehrere Webseiten die angeblich solche Taten anbieten, ob das stimmt weiß man jedoch nicht. http://thehiddenwiki.org/ Dort gibt es das "Hitman Network" welches solche Dienste anbietet

Antwort
von EokofrischkEase, 76

Du kannst mit dem Tor browser ins Deep bzw Darkweb https://www.torproject.org/projects/torbrowser.html.en um onion url's zu finden Würde ich dir the hidden wiki emfehlenhttp://thehiddenwiki.org// diese seiten kannst du aber nur mit dem tor browser öffnen

Kommentar von LordOfTriforce ,

zurück zu den auftragskillern

Kommentar von LordOfTriforce ,

wahrheit oder lüge?

Kommentar von EokofrischkEase ,

Du kannst auch Auftragsmörder beauftragen die Sache ist nur die das wenn die Dienstleistung nich vollbracht wurde du dich nicht einfach beschweren kannst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten