Frage von KingOff, 36

kann man im Bewergung "Höfflichkeit" zur seiner Stärke zählen bzw. sagen?

Antwort
von KevinJackowski, 13

Ein "gutes Benehmen" ist heutzutage Voraussetzung und sollte daher nicht extra in einer Bewerbung erwähnt werden.

Wenn du so etwas als "Stärke" mit aufnimmst, könnte das dahingehend interpretiert werden, dass du keine anderen besitzt, du aber gern noch eine auflisten wolltest.

Antwort
von rotreginak02, 8

Hallo KingOff,

naja, schreiben kann man viel in Bewerbungen, aber wenn sie zum Erfolg, also zu einer Einladung zum Vorstellungsgespräch führen sollen, dann würde ich "Höfflichkeit" -- besonders in dieser fehlerhaften Schreibweise--  nicht erwähnen.
[Wenn überhaupt dann kann man schreiben, dass man gute Umgangsformen mitbringt.]

Denk mal in Ruhe über deine wirkliche Stärken nach, sowohl explizit für den angestrebten Job, als auch über sogenannte Softskills (persönliche Stärken), befrag dazu ruhig mal vertraute Personen, die dich gut kennen, man selbst kommt da oft nicht selber drauf, oder hält das für normal....die kannst du dann in der Bewerbung erwähnen.....

Wenn du ein Anschreiben fertig gestellt hast, so kannst du es ja hier anonymisiert einstellen, um noch konkrete Tipps zu bekommen.

Viel Erfolg!

Antwort
von PaSan, 24

In der Schreibweise schon gar nicht und auch sonst würde ich sagen, dass das etwas ist, was sowieso vorausgesetzt wird, genau wie Pünktlichkeit etc., also lieber weglassen und durch etwas Stichhaltiges und Beweisbares ersetzen :)

Antwort
von derhandkuss, 17

Im Berufsleben erwartet man ein gewisses Mindestmaß an Höflichkeit von Dir! Stattdessen wäre es besser, die Rechtschreibung zu Deiner Stärke zu machen.

Antwort
von emily2001, 15

Hallo,

man spricht meist von "guten Umgangsformen"!

Emmy

Antwort
von Shaddow2000, 13

Ich würde eher geziemtes Benehmen schreiben.

Kommentar von rotreginak02 ,

im 21.Jahrhundert würde ich das nicht schreiben, zumal dieser altbackene Ausdruck auch in vielen Bundesländern unbekannt ist

Kommentar von Shaddow2000 ,

Ups:-D. Wie wäre es mit "geregelten Umgangsformen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten