Frage von LeylaU, 47

Kann man Hühner mit einem Wildvogel in denselben Stall lassen?

Also, ich habe gerade Freunde zum Flughafen gebracht und der ist ne gute Stunde vom Haus meiner Eltern entfernt. Auf dem Rückweg war ich gerade ein paar Meter gefahren, als ich gesehen habe, dass mitten auf der Straße ein Vogel saß, der auch nicht weggeflogen ist. Also habe ich sofort angehalten und bin hingelaufen. Er hat auch nicht versucht weg zu fliegen, als ich näher kam; also wusste ich, dass er nicht fliegen kann. Ich habe ihn einfach auf die Hand genommen und er hat auch nicht versucht weg zu fliegen oder so. Ich habe ihn auf den Beifahrersitz gesetzt, Musik ausgemacht und die ganze Fahrt beruhigend mit ihm geredet und ihm was vorgesungen 😂Jedenfalls saß er die meiste Zeit ganz ruhig, ist zwar vom Sitz herunter gesprungen aber dann auch wieder ruhig sitzen geblieben. Am Ende hat er zum Fenster geguckt und ein bisschen geflattert, also man hat gemerkt, dass er rausfliegen wollte.

Als ich bei meinen Eltern angekommen bin, habe ich dir Tür weit aufgemacht, aber er ist einfach sitzen geblieben. Als ich versucht habe, ihn wieder auf die Hand zu nehmen, ist er rausgesprungen, konnte aber definitiv nicht fliegen und ich habe es geschafft ihn wieder einzufangen. Bei uns gibt es sehr viele Katzen, also ich habe ihn nicht grundlos eingefangen.

Jedenfalls habe ich ihn jetzt in den Hühnerstall gesetzt, weil er da erst mal sicher ist und ich außerdem sehen kann, ob er fliegen kann. (Habe nämlich beim Tierarzt angerufen und die haben gesagt, dass es sein kann, dass er in einer Schockstarre ist und in ein paar Stunden wieder fliegt.) Jetzt sind die Hühner im Garten unterwegs ;) aber wenn sie heute Abend in den Stall wollen und der Vogel noch nicht fliegen kann (bis jetzt sitzt er einfach nur da) , kann ich sie dann einfach reinlassen, oder denkt ihr sie tun dem Vogel was? Klar, ich kann es ausprobieren, aber der arme Vogel hat schon soviel Stress gehabt, dass ich es lieber nicht ausprobieren will, wenn ihr eh wisst, dass es nicht klappen würde.

Außerdem frage ich mich, ob ihr sonst eine Ahnung habt, was der Vogel haben könnte. Er ist nicht verletzt. Ich würde sagen, es ist eine Amsel. Er ist noch jung und hat kein komplett schwarzes Federkleid aber definitiv müsste er schon fliegen können. Es ist also nicht so, dass ich ihn seinen Eltern weg genommen habe, ich habe auch sonst keine Vögel in der Nähe gesehen.

Ich will auch nicht so gerne zum Tierarzt, weil er eh schon so gestresst ist (also nicht sichtbar, aber ich meine, erst sitzt er auf der Straße, dann nimmt ihn ein fremdes Wesen mit ins Auto und dann sitzt er an einem fremden Ort... 😯) und außerdem finde ich unsere Tierärztin die auf Vögel spezialisiert ist, nicht besonders gut, weil es ihr meiner Meinung nach nicht ums Tierwohl geht, sondern ums Geld machen. Es ist nicht so, dass ich kein Geld dafür ausgeben will, aber sie will nur ihre Medikamente verkaufen und nicht wirklich helfen.

Wenn Jemand Erfahrung hat, bitte ich um Tips :)

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerBube01, 30

Er ist evt. sogar noch zu jung zum fliegen.

Die Hühner werden ihr Revier verteidigen , das machen meine Enten auch da darf kein fremdes Tier in den Stall Futter klauen.

Du kannst den Vogel nur Abtrennen von den Hühnern, Zaun Spannen oder sowas. Futter und Wasser ist Logisch.

Und dann erst mal Respekt was du für das Tier tust, das machen leider viel zu wenig Leute.

Kommentar von DerBube01 ,

Fundtiere werden meistens von Ärzten Kostenlos behandelt, soweit es sich um Wildtiere handelt. Das ist bei uns zumindestens so.

Kommentar von LeylaU ,

Oh, cool. Ich will ja nicht schwarzsehen, aber dann bezweifeln ich erst Recht, dass sie was tut für den Vogel... Wir haben noch einen Arzt der ist super gut, aber leider nicht auf Vögel spezialisiert und der schickt einen eben zu dieser Ärztin :/

Naja, mal sehen, wenn es ihm morgen nicht besser geht, gehe ich wohl doch lieber hin :o

Kommentar von LeylaU ,

Danke, das ist lieb! Du hättest es auch gemacht, oder :)

Ja, ich denke, das werde ich machen! Und Wildvogelfutter kaufen, hat mir vorhin eine Freundin gesagt... Weißt du wo es das gibt? Raiffeisen hat leider schon zu um diese Zeit 😯

Antwort
von skogen, 32

So wie ich es von unseren Hühnern kenne, würden sie den Vogel angreifen, erst recht wenn ihr noch einen Hahn habt.

Such am besten eine Auffangstation auf und gib ihn dort ab. Die kennen sich aus und werden ihn versorgen.

Kommentar von LeylaU ,

Okay, ich gucke mal nach im Internet. Leider hat mir eine Freundin erzählt, dass sie die Tiere oft einfach töten, also zumindest in der UK ist das so und ich weiß nicht wie sie hier in Deutschland mit solchen Tieren umgehen. Ich hoffe, sie lassen ihn dann auch schnellstmöglich wieder in die Freiheit und sperren ihn nicht in einen Käfig. Weißt du, wie sie das machen?

Kommentar von skogen ,

http://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/artenschutz/01946.html

http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/auffangstationen.html

(Hab beides nur überflogen, ich denke aber, dass du dort etwas fündig wirst oder einfach etwas mehr Wissen aufsaugst!^^)

Bin mir nicht sicher, ob das Tierheim dort auch helfen würde. Vielleicht hast ja Menschen in deiner Nähe, die Wildtiere wieder aufpeppeln und freilassen (und damit Erfahrung haben), der Förster vielleicht?

Normalerweise versorgen sie das Tier erstmal medizinisch, dann kommt es in seine Voliere und wird dann solange aufgepeppelt und natürlich gepflegt, bis es wieder bereit ist, in die Natur entlassen zu werden. Das geschieht alles ehrenamtlich, - schon deshalb denke ich nicht, dass es deren Ziel ist, die Tiere loszuwerden.

Im Notfall könnte man das Tier natürlich, auch selber gesund pflegen.

Ja, hier in Schweden ist das auch so eine Sache. Man kann sogar angezeigt werden dafür, dass man ein Wildtier hochpeppelt und das Tier wird im schlimmsten Fall auch getötet. Ist ja eigentlich auch in Deutschland verboten, Wildtiere zu halten (zumind. ohne Genehmigung).

Kommentar von LeylaU ,

Oh, danke für deine ausführliche Antwort! 

Ja, jetzt wo du es sagst- meine Freundin wurde auch angemeckert, weil sie einen Vogel aufgenommen und ihn gefüttert hat. Aber Wer lässt schon bitteschön einen verletzten Vogel einfach so herzlos da liegen und überlässt ihn sich selbst?! Okay, gibt es vielleicht auch, aber jeder normale Mensch würde doch helfen, egal was für Gesetze es gibt und ich denke, das verstehen die Meisten vom Tierschutz/Auffangstation auch und finden es ganz okay.

Tierheim ist glaub ich wirklich nicht das Richtige, also das Heim das ich kenne, interessiert sich nicht für die Tiere. Aber eine Auffangstation ist super!

Antwort
von 1Woodkid, 16

Bitte verrate und doch,um was für einen Vogel es sich handelt. Also einen Raubvogel würde ich nicht zu den Hühnern setzen. Und kleinere Vögel sowie Tauben werden von Deinem Hahn attakiert.Vogel ist nicht gleich Vogel....

Kommentar von LeylaU ,

Ich denke es ist eine Amsel. Also eigentlich bin ich mir zu 99% sicher, passt auch von der Größe und alles. Aber sie hat nicht ein komplett schwarzes Federkleid. Aber eine Freundin hat mir vorhin gesagt, dass es dann wahrscheinlich ein Weibchen ist.

Kommentar von 1Woodkid ,

Da wäre ich nicht so sicher,das der Hahn sie nicht attackiert. Ich würde den Piephahn/Huhn lieber freilassen......

Kommentar von LeylaU ,

Ja, du hast Recht, ein Huhn ist ihm hinterher gerannt um ihn zu verscheuchen! 😡

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten