Frage von morgenlaender, 30

Kann man Honigsucht entwickeln, mit Entzugserscheinungen, wie beim Kaffee?

Da ich Kaffeetrinker bin, manchmal intensiv, hatte ich mal nach Fasten (ohne Kaffe) starke Kopfschmerzen. Am ersten und zweiten Tag war am schlimmsten, dann am 3. und 4. ging es besser.

Nun, möchte ich Honig in heissem Wasser und Kaffeesahne trinken, statt Kaffee. Deshalb ist die Frage!

Antwort
von Sonsonny, 30

Koffein erweitert die Blutgefäße im Gehirn... So kann ich mir deine Kopfschmerzen erklären.

Also von Honig kann man meines Wissens nach nicht süchtig werden ;) Außerdem ist Honig sehr gesund! :)

Also wenn dir die Mischung schmeckt, dann  ist alles gut. Wenn dir das auf Dauer aber zu fad wird, kannst du auch was anderes probieren. Magst du Ingwer? Dann lass ca. 8 dünne Scheiben frischen Ingwer in 1 guten Tasse heißem Wasser gute 10 min köcheln. Das siebst du dir dann in eine Tasse ab und tust 1-2 Löffel Honig rein (so, dass es dir schmeckt).

Mir schmeckt´s sehr gut und vor allem im Winter ist es super zum Aufwärmen!!Die Stoffe von Ingwer erweitern auch die Gefäße. Das kannst du gegen die Kopfschmerzen am Anfang des "Kaffeeentzugs" machen. (Sollte man vor OP´s aber "absetzen" ;) zumindest nicht zu viel trinken, weil´s ne Blutverdünnende Wirkung hat.)

Wenn dir Ingwertee (vom Teebeutel) nicht schmeckt ist das kein Problem (ich finde den auch scheußlich). Frischer Ingwer schmeckt ganz anders - ist aber trotzdem noch Geschmackssache. (Ein Tipp noch: Wenn du das machst, nehm Bio-Ingwer dazu. Der gespritzte Ingwer nimmt die Schadstoffe des Spritzmittels mit auf. Hab ich mal gehört.)

Antwort
von XxJayaJxX, 5

Alles kann psychisch süchtig machen auch Honig.

Körperlich aber nicht. :)

körperliche Entzugserscheinungen gibts eig. nur bei körperlich-süchtigmachenden Substanzen

Antwort
von Schwoaze, 11

Honigsucht??? Neee, das kann es nícht geben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community