Kann man Holz auch essen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Holz besteht zum Großteil aus Cellulose, genau wie Möhren, Apfel usw.  und diese kann unser Magen nicht verarbeiten, also wenn du Holz isst nimmst du keine Nährstoffe zu dir sondern kackst den gleichsn Scheiß, im wahrsten Sinne des Wortes wieder aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell kannst du Teile von Bäumen essen, aber du kannst zB bei Holz etliche Verbindungen nicht aufspalten, weil dir die Enzyme dafür fehlen. Der Magen und Darmtrakt funktionieren ja nicht wie ein Mahlwerk, das machen deine Zähne, der gesamte Verdauungstrakt ist auf die Enzyme angewiesen, die chemische Verbindungen aufspalten können, ansonsten bekommst du Verstopfungen (schmerzhafter Art) oder Durchfall (und zwar solchen, der dich körperlich schaffen wird). In beiden Fällen nicht witzig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß kann man vom Baum wenn man die Kruste abmacht das Gelbe Zeug (Ach wie nennt man das nochmal?) essen.

Ein Lehrer von mir hat mal den Baum angefressen, deswegen weiß ich das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch gras essen, ist auch nicht giftig und hat viele Nährstoffe 🙃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir fehlen die Enzyme, um Holz zu verdauen. Genauso wie du auch kein Gras verdauen kannst.

Holz würde also kurz deinen Magen füllen, so dass das Hungergefühl verschwindet. Verhungern würdest du trotzdem, weil du die Fasern nicht aufspalten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Frage, aber ich denke zumindest wenn es noch relativ 'frisch' ist, kann der Magen das einfach nicht verdauen. Zb Hunde die Gras fressen, würgen das dann wieder hoch, weil die das nicht verdauen können. Ich stell mir das ähnlich vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,denke schon:aber das würde ich nur tuhn:wenn ich kurz vorm aushungern währe 😂(mqn müsste es komplett heiß aufkochen umd dann könnte man es villeicht konsumieren,aber wie gesagt:ich würde es nur tuhn,wenn mir keine andere Wahl bleibt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lemo1991
01.09.2016, 22:47

Weniger Badboy sein, mehr Rechtschreibung lernen. ;)

1

Pockholz wird als Gewürz eingesetzt.

Ist ein tropisches, extrem hartes Holz mit starkem würzigen Geruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst hat es kein Geschmack, aber wenn man ein wenig drauf gekaut hat wird es Süßlich.
Man ist am Überlegen diese Quelle zu nutzen für die Nahrung von Morgen, aber diese Art von Küche muss noch lange warten bis sie ihre Sterne verdient hat.
Lese Pica Syndrom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, giftig ist es nicht, probiere es doch, ob es schmeckt ist wiederum eine andere Frage ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kannst du und hast du bestimmt auch schon öfter gemacht. Das Erdbeeraroma im Joghurt zum Beispiel ist unter anderen Zutaten auch aus Holz gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusGenervt
01.09.2016, 23:11

Ja, aber dieses Holz wurde von Schimmelpilzen vorverdaut.

1

In Kriegs- und sonstigen Hungerszeiten kam es vor, daß man das Mehl zum Brotbacken mit Sägemehl streckte. Sägemehl -> Holz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von opperator
02.09.2016, 05:04

... mir kommt es manchmal so vor, als würden immer mehr bäckereien diese tradition vortsetzen. früher haben backwaren jedenfalls viel besser geschmeckt :D

3

Versuche es doch. Ist wie Rohfaser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?