Frage von Nachtara44, 60

Kann man hier raus?

Ich geh jetzt in die 10. Klasse eines Gymnasiums und ich finde alles inzwischen einfach nur noch zu ... 😂
Alle Aufgaben sind so schwer! Die Tests werden immer Subjektiver bewertet. Es gibt immer mehr Hausaufgabe, die zwar niemand vergleicht, aber wenn man sie nicht hat bekommt man gleich ne 6. wenn man der Lehrerin zeigt, dass sie sich beim Durchschnitt verrechnet hat, nimmt sie einen gleich mündlich dran mit Sachen die wir vor 4 Jahren mal hatten und drückt einem noch ne 5 rein. Die Lehrer geben einem ein Diagramm, ohne dass wir Hintergrund wissen darüber haben und wir sollen es dann interpretieren und sagen warum der Verlauf des Graphes so ist wie er ist.  Boar das geht mir jetzt schon voll auf die Nerven, wenn ich um 17 Uhr nach Hause komme dann für 2 Klausuren lernen muss und drei Vorträge ausarbeiten musst und die Deutschlehrerin noch meint die Schüler von Montag auf Dienstag eine Szenenanalyse aus Kabale und Liebe schreiben zu lassen, dann will ich einfach nur noch im Bett bleiben😐
Und dann kommen irgendwelche Englischlehrer noch vorbei und erzählen dir das du 1,5 h Vokabeln täglich lernen solltest! Wir haben 18 Fächer, wenn man für die Nebenfächer etwa die Hälfte der Zeit einplant und für die Hauptfächer die vollen 1,5 h müsste man am Tag 16,5 h am Tag lernen (falls es falsch ist schieb ich es auf die Uhrzeit). Wenn wir dann noch sowieso von 6-17 ihr Unterricht haben ist das doch sehr unlogisch, was die Lehrer da von uns fordern!

Aber das beste kommt ja noch! Denn dann kommen die Eltern noch an, dass später beim Studium bzw. der Ausbildung alles noch viel schlimmer wird und es wenn man dann einen Job hat alles NOCH viel schlimmer wird! Sind die Erwachsenen alle verrückt geworden, oder was?!?!😒
Manchmal denke ich mir einfach nur so: Ich brecht die Schule ab und mach dann ein auf Hartz 4 wie die ganzen anderen Asozialen bei uns im Dorf. Zwar hab ich dann kein Geld für nichts, aber dann bin ich den ganzen Stress und die Erwartungen der anderen los und kann den ganzen Tag entspannen... Was sind denn 1000 Stunden in der Woche arbeiten, um etwas besser zu leben, als so ein Hartz 4 Empfänger?

Wie kommt man da bloß raus?😐

Antwort
von Rockige, 21

Entweder machst du die 10. Klasse zu Ende und gehst mit einem Realschulabschluss ab, oder du brichst ab und hast den Hauptschulabschluss.

Mit beiden kannst du eine Ausbildung finden (bissle eingeschränkter zwar, aber immerhin).

Mit einem haben die Eltern recht: In der Ausbildung wirds auch kein Zuckerschlecken.

Allerdings ganz ohne Ausbildung, nee das ist kein Leben finde ich.

Und: Hartz IV ist definitiv nicht "den ganzen Tag herumgammeln". So ganz ohne Gegenleistung von dir kriegst das Geld auch nicht. Bedeutet also, du kannst nicht "einfach mal eben so" irgendwo hin fahren für X Tage. Es könnt ja sein das Post kommt vom Amt und du einen Termin hast den du wahrnehmen musst.

Du musst dich an bestimmte Regeln halten, sozusagen deine Mitwirkungspflicht erfüllen (also bewerben um Jobs und um Ausbildungsstellen). Machst du das nicht, wird das Geld gekürzt. Und das ist bei Hartz IV sowieso  schon recht wenig.

Was könntest du dir denn schon leisten wenn es soweit käme? Auto nicht, abends weggehen wäre mau, irgendein Schnickschnack auch eher nicht.... und so weiter. 

Kommentar von Nachtara44 ,

Am liebsten würde ich das machen worauf ich Lust habe, aber dafür müsste ich Donald Trump sein. Der hat doch genug Geld! Kann der mir nicht eine Milliarde abgeben? Mann könnte ich ein tolles Leben haben XD

Kommentar von Rockige ,

Hätte, könnte, würde.... Ja wer hätte denn nicht gerne ein schönes Geldpolster um "sorgenfrei" zu leben. Moment.... sorgenfrei gibts nicht. Selbst mit einem dicken Bankkonto hat man noch typische Alltagssorgen.

Kommentar von Nachtara44 ,

Welche denn? 👀
Welchen meiner 3 Millionen- Dollar- Anzüge ziehe ich heute an?🤔 solche Probleme hätte ich gerne

Kommentar von Rockige ,

Gesundheit, Liebe, Probleme in der Beziehung/ Familie, Probleme wahre Freunde von Parasiten zu unterscheiden, Verluste (finanzieller Art, aber auch von Menschen/ Tieren), .... und so weiter.

Geld alleine, das macht nicht glücklich. Es beruhigt zwar vielleicht ein wenig, aber nicht alles im Leben ist dadurch geritzt.

Stell dir vor du würdest im Lotto ein paar Millionen gewinnen. Stell dir vor das plötzlich aus allen Ritzen und Löchern Leute ankommen und einen auf "beste Kumpels" machen, in der Hoffnung Geld abzocken zu können. Stell dir vor du kannst irgendwann kaum noch unterscheiden wer sich mit dir abgibt weil er dich so mag wie du bist - oder sich mit dir abgibt weil du reich bist. Stell dir vor du wirst eines Tages Vater, doch dein Kind ist schwer und unheilbar krank (da nützt dir das viele Geld nichts, du würdest lieber alles Geld eintauschen für die sofortige Gesundung des Kindes).

Das waren nur ein paar kleine Beispiele.

Kommentar von Nachtara44 ,

Von meinem Geld würde ich niemandem was erzählen XD

Naja, es geht ja hauptsächlich um die Berufliche Zukunft grade und ein Krankes Kind kann durch eine gute Arbeit auch nicht geheilt werden.

Alltagssorgen hat man vielleicht immer, aber man muss sich keine Gedanken mehr machen, wo man das Geld her nimmt. Und das wäre eine GROSSE Entlastung...

Antwort
von beangato, 24

Du könntest nach der 10. Klasse abgehen. Da hast Du ja einen Abschluss.

Danach erlernst Du einen Beruf.

Und das

der Ausbildung alles noch viel schlimmer wird und es wenn man dann einen Job hat alles NOCH viel schlimmer wird!

stimmt nicht wirklich. Lass Dich einfach nicht verrückt machen.

Hartz IV ist nicht wirklich erstrebenswert.

Kommentar von Nachtara44 ,

Ich weiß ja nicht was ich machen will und außerdem hätte ich mich schon anmelden müsse, wenn ich nach der 10. gehen will

Antwort
von Sommerbluete84, 23

Du hast einen Klaren Fall von Pupertät und die damit folgende übertreibun. Sry aber glaub mir in 2 Jahren lachst du darüber.

Nimm das nicht so ernst die schlechten Noten 10. Klasse machen alle Lehrer nen riesen Stress und eig ist garnichts los. Nächstes Jahr wird besser glaub  mir. Aber sein ganzes Leben in den Sand setzen und Hart 4 empfänger zu werden empfinde ich jetzt nicht als Lösung aber gut. Deine Sache.

Nur nochmal so am Rande du bist bis 18 Schulpflichtig also wenn du die Schule abbrichst musst du zur berufsschule oder eine Ausbildung machen.

Kommentar von Nachtara44 ,

Ich bekomme fast gar nichts mehr hin. Ich hab echt keine Lust mehr :(
Und das sind keine Übertreibungen. Das ist leider die Wahrheit. :(

Es gibt einige, die nach der 8. abgehen und dann nichts machen, weil sie ihre 9 Jahre Schulpflicht erfüllt haben :o

Kommentar von Rockige ,

Und genau diese Leute beißen sich künftig für den Rest ihres Lebens in ihr Hinterteil wegen dieser Entscheidung.

Manch einer kriegt die Kurve und holt den Schulabschluss nach, mancher plagt sich mit mehreren Minijobs durchs Leben. Und manch einer wird für unbestimmte Zeit regelmäßig beim Amt sitzen, seine Stütze abholen und davon unter Umständen versuchen die Familie zu ernähren.

Kommentar von Nachtara44 ,

Das Leben ist ja so behindert...😔

Antwort
von K4sila, 15

Ich weis leider nicht wie alt du bist. Hast du denn schon einen schulabschluss gemacht? Wenn ja kannst du ganz einfach die schule abbrechen sofern du über 18 bist. Darunter bist du schulpflichtig. Und musst erst eine arbeit oder ausbildung nachweisen. Zu deinem hartz 4 plan. Du bekommst erst hartz4 wenn du mal arbeiten warst ;)

Kommentar von Nachtara44 ,

Bin jetzt 16.
Und ich glaube nicht, dass meine Mutter das so toll finden würde, wenn ich jetzt die Schule abbreche
Wenn man die 9. geschafft hat, hat man immer einen Schulabschluss

Kommentar von K4sila ,

nicht ganz bin ebenfalls 16 und mache grad die 10. klasse ;) habe in der 9.klasse keine Prüfungen geschrieben. somit habe ich keinen schulabschluss erst nach der 10.klasse. was deine mutter denkt sollte dir egal sein. und glaub mir arbeit wird leichter. lass dich nicht verwirren

Kommentar von Nachtara44 ,

Mit der 9. hat man einen Abschluss, auch ohne Prüfung

Und woher willst du wissen, dass die Arbeit leichter wird, wenn du selber erst in der 10. bist? :o

Kommentar von K4sila ,

habe in meinem zukünftigen ausbildungs betrieb 3 monate lang gearbeitet. es ist um einiges leichter. wenn du nach hause kommst. dann bist du zuhause da will keiner das du Hausaufgaben machst.

Kommentar von Nachtara44 ,

Na dann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten