Frage von Centario, 64

Kann man herausfinden wie es mit dem Leben nach dem Tod weiter geht, wir leben immer gefährlicher und ich möchte nicht erst zum Schluß aktiv werden?

Antwort
von Andrastor, 64

nach allem was wir wissen, geht es nach dem Tod nicht weiter, mit dem Tod des Körpers endet das Bewusstsein des Menschen (zumeist schon bevor der Körper endgültig gestorben ist) und damit die Existenz des Menschen als Individuum.

Antwort
von matmatmat, 61

Es gibt bisher *keinerlei* Beweise für ein Leben nach dem Tod, eine Seele, einen Geist, ein Bewußtsein das weiterlebt. Im Gegenteil, viel spricht dafür, das der Mensch sich das nur ausgedacht hat, weil wir schon immer Angst vor dem Tod haben.

Verschwende dein Leben nicht dran, mit unsinnigen Taten zu versuchen irgend ein "Bonuspunkte Konto" für das Leben nach dem Tod aufzuladen. Schau das Du hier und jetzt das beste draus machst.

Antwort
von JTKirk2000, 43

Wie schon geschrieben wurde, gibt es dazu keine Beweise. Daher kann es nur eine Möglichkeit geben, herauszufinden, wie es mit einem Leben nach dem Tod weiter geht. Diese Möglichkeit ist die letzte der drei folgend erwähnten Optionen, und dies auch nur dann, wenn man sich an das, was vor dem Tod war, auch erinnern kann.

1. Option: Es gibt kein Leben nach dem Tod. Da es keine Beweise gibt, die eine Aussagekraft haben, ob es ein Leben nach dem Tod gibt, oder nicht, und nach Ockhams Rasiermesser, erscheint es wissenschaftlich, anzunehmen, dass das Bewusstsein mit dem Tod endet und es kein Leben nach dem Tod gibt.

2. Option: Es gibt ein Leben nach dem Tod in Form von Wiedergeburt. Buddhisten, Hindus und offenbar auch die Juden zu der Zeit Jesu Christi glaub(t)en anscheinend an ein Leben nach dem Tod in Form von Wiedergeburt. Selbst wenn da etwas dran ist, würde man sich vermutlich nicht an das vorherige Leben erinnern können, es sei denn vielleicht durch Rückführungen (Reinkarnationsregressionstherapien) oder sofern es dem geistigen Selbst aus irgendeinem Grund wichtig ist, sich in einem späteren Leben an vorher erlebtes zu erinnern. (In meinem Fall wäre letzteres wohl die Erklärung, denn Rückführungen brachten bei mir bisher nichts aber ich glaube, mich auch ohne solche an vorheriges erinnern zu können, nur kann ich nicht steuern, an was ich mich wann erinnern kann.)

3. Option: Es gibt ein Leben nach dem Tod und dieses in Form eines ewigen Daseins. Wie im ersten Absatz bereits erwähnt, muss man sich dennoch an das vor dem Tod erlebte erinnern können, um davon ausgehen zu können, dass es ein Leben nach dem Tod gibt, und man muss dieses dann auch erleben können. Gibt es kein Leben nach dem Tod oder kann man sich nicht an das, was vor dem Tod war erinnern, so erscheint das gegenwärtig erlebte als das einzige Leben.

Ich persönlich glaube daran, dass ich, wenn ich sterbe, in einem ewigen Dasein wie aus einem (kollektiven) Traum aufwache, mich an alles aus und vor diesem Leben erinnern kann, und irgendwann an einem weiteren kollektiven Traum teilnehme und dadurch ein weiteres irdisches Leben durchlebe, so wie ich in jeder Nacht meines gegenwärtigen Lebens zumindest einen Traum pro Nacht erlebe. Selbst wenn jedoch diese Hoffnung falsch ist, und ich entweder durch Reinkarnation einen Neustart meiner Erinnerungen erlebe oder aber gar nichts nach dem Tod folgt, kann diese Hoffnung nicht enttäuscht werden, denn entweder werden nur die vorherigen Erinnerungen weg sein, oder sofern es kein Dasein nach dem Tod gibt, wird es sein, dass ich dann dauerhaft bewusstlos bin, also einfach gar nichts mehr mitbekomme. 

Kommentar von hardles ,

es gibt noch eine 4te Möglichkeit

das nämlich wir alle schon tot sind und das (was wir als leben betrachten) gerade das ist, was wir jetzt durchmachen das leben nach dem tot ist

Kommentar von JTKirk2000 ,

Das wäre durchaus möglich, aber dann wäre es nicht Option 4 sondern Option 2, mit dem Unterschied, dass es nicht vor dem Tod sondern danach ist.

In Option 3 würde man sich wahrscheinlich an das zuvor erlebte erinnern. Mit Option 1 hingegen ist es unvereinbar, aber in Bezug auf Option zwei trifft es das Beschriebene hinsichtlich dessen, was nach dem Tod ist.

Antwort
von MarkusGenervt, 35

Eigentlich ist es egal, wie das Leben danach aussieht – Du kannst es eh nicht ändern.

Der wichtigste Punkt ist aber, dass wir nur dieses eine Leben im hier und jetzt haben. Wenn es vorbei ist, ist es vorbei. Darum solltest Du alles daran setzen, HIER und JETZT alles so gut wie möglich zu machen, denn es gibt kein Zurück. Was passiert ist, ist passiert und wird auch nie wieder un-passiert.

Darum überlege Deine Schritte sorgfältig und strebe nach Wissen, damit Du deine zukünftigen Schritte noch sorgfältiger planen kannst.

Lass Dich nicht einfach so im Strom treiben, denn der Strom besteht NUR aus ldioten. Sie handeln nach Meinungen und wundern sich dann, dass die Welt schon wieder in Flammen steht. Schon wieder und wieder und wieder …

Wenn Du schlau bist, mein Kind,
pass auf, dass Du nicht vergisst,
dass Du nur ein armes kleines Würstchen bist!

Wenn wir eines Tages hinüber gehen, wird es auch dann kein zurück geben. Manche von uns hatten das große Glück, einen Blick dorthin werfen zu dürfen und sind nie wieder dieselben Menschen. Der Wunsch, wieder "nach Hause" zu kommen, dominiert ihr diesseitiges Leben für den ganzen Rest.

Darum wünsche Dir nie es zu erfahren, sondern lass Dir nur davon berichten und tu es nicht als Unfug ab. Letztlich KANN es keine Beweise dafür geben. Denn was wir als "Beweis" akzeptieren ist IMMER materiell, doch das Jenseits ist immateriell.

Wie auch immer. Nutze Dein hier und jetzt. Mach das Beste aus dem, was Du hast.

Vielleicht wirst Du dann einmal mit dem belohnt, was das einfache Wort "Paradies" nicht mal ansatzweise umschreibt. Es ist so überwältigend schön, dass diejenigen, die es gesehen haben, nur noch dieses Ziel im Diesseits haben.

DAS sollte doch wenigstens "etwas" beruhigen, oder?

Antwort
von frischling15, 42

Das ist Dein Ernst ?

Wenn jetzt ein Erleuchteter Dir hier rät , keine Reichtümer anzuhäufen,- Dich ab dem 50. Lebensjahr in den Wald zurück zu ziehen, und um keine Trauernden zu hinterlassen , allen Freunden den Laufpass zu geben ?

Wäre damit Dir geholfen ?

Kommentar von matmatmat ,

Mir schon, ich paß ne runde auf die Reichtümer auf, ja? ;)

Antwort
von Xallthesevoices, 47

Wie es nach dem Tod aussieht kann dir niemand sagen dafür muss man sterben und wieder aufwachen. Noch nie vorgekommen 😅

Antwort
von Buckykater, 6

Nein kann man nicht. Es ist ja noch nicht mal sicher ab es überhaupt etwas nach dem Tod gibt.   Beweise dafür gibt es nicht.  Ich glaube eher nicht daran. 

Antwort
von Andine, 35

Man kann ja die Leute fragen, die reanimiert/wiederbelebt waren - die waren Tod!! Und ich habe mit einem solchen Menschen geredet darüber- er hat dort nichts gesehen damals. Jetzt ist er nun seit über einem Jahr Tod (war mein Patient)

Antwort
von funnybunny02, 8

Kann man leider nicht . Es ist noch niemand von den Toten wieder auferstanden . Ob man an gott glaubt oder nicht ist jedem selbst überlassen, jedoch bin ich der meinung dass es ihn nicht gibt ☺

Antwort
von rosenstrauss, 48

ja, das müßte man rausfinden. das wäre schon interessant. aber so lange müssen wir noch warten......

Antwort
von voayager, 17

Da gibt es nichts herauszufinden, wer tot ist, ist eben tot, so einfach ist das.

Antwort
von AAR0N, 39

Wieso gehst du davon aus das es nach dem Tod noch etwas ist?

Antwort
von Toxxica, 13

Herausfinden kann mans ja indem man das leben abgibt...

Antwort
von Louisianaa, 42

Das ist ja der schwierige Part, niemand weiß es. Niemand war tot und kann davon berichten. Religionen versuchen zu beschreiben wie es weiter geht, aber ganz genau weiss es dann auch nicht. :)

Kommentar von matmatmat ,

Ganz genau? Ich denke die haben keinen blassen Schimmer...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community