Kann man Hamster in irgendeiner Kombination auch zu zweit halten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein. Erfahrenen Haltern gelingt zwar gelegentlich mal die Haltung eines gleichgeschlechtlichen Paares oder einer Gruppe Campbells oder auch Roborowskis, aber oft zerstreiten sich die Tiere nach langer Zeit dann doch noch.

Meist ist eines der Tiere auch sichtlich größer und/oder schwerer als das andere da das überlegene Tier den Zugang zum Futter kontrolliert. Wenn die Hamster kuscheln, geschieht das i. d. R. nicht aus Zuneigung, sondern weil sie sich bemühen, den schützenden Gruppengeruch aufrecht zu erhalten.

Das ist Dauerstress, der sich durchaus lebenszeitverkürzend auswirken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Margotier
01.12.2015, 16:12

Was ich eigentlich auch noch schreiben wollte:

Dein Bruder ist zu jung für einen Hamster. Meine eigenen Kinder sind 10 und 8 Jahre alt, die sehen unsere Hamster oft tagelang überhaupt nicht.

Zudem sind Hamster oft reine Beobachtungstiere, im Prinzip "sowas wie ein Fisch mit Fell" (mein Sohn hat das, äußerst zutreffend, mal so ausgedrückt).

Wie wäre es, wenn Ihr Euch mal über die Bedürfnisse von Ratten informiert? 

4

zu zweit geht leider wirklicht. auch denke ich, genau wie margotier, dass hamster nichts für euch sind. immerhin sind sie nachtaktiv.

was man zu zweit halten kann und auch tagaktiv ist: mongolische rennmäuse. diese hält man immer nur zu zweit, nicht mehr und nicht weniger. sie sind wechselaktiv, sprich mal eine zeit wach, dann wird wieder eine zeit geschlafen.
genau wie hamster sind es aber beobachtungstiere. nicht alle werden zahm (wobei zahm auch nur bedeutet, dass man sie mal kurz auf die hand nehmen kann um zu gucken, ob alles ok ist). nur wirklich wenige wollen auch mal raus und was vom menschen wissen. hier ist im moment von sieben tieren grade mal einer so, dass er auch die aufmerksamkeit ab und an fordert. alle anderen nehmen leckerchen aus der hand. bis auf eine (sie ist noch recht neu hier) kann ich auch alle mit der hand raus nehmen und kurz einen gesundheitscheck machen. mehr muss aber nicht sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, so sehr man mitleidet als Mensch, weil man Einsamkeit als nicht angenehm empfindet, immer dran denken es sind Hamster. Die sind halt lieber alleine unterwegs, kenne niemanden bei denen es dauerhaft gut gegangen ist. selbst bei den Zwerghamstern kann es sein das am Anfang sie sich vertragen und nach ein paar Monaten sich trotzdem töten wollen, da braucht man viel Erfahrung das vorher auch zu bemerken. 

Und Hamster sind nicht so spannend wie man manchmal annimmt, dein Bruder hätte davon nix, es sei denn er darf abends mal länger wach bleiben. Der Nachteil ist ja sie schlafen tagsüber und sind nur nachts wach. Sie werden nicht so wirklich zahm, enger Kontakt zum Menschen stresst die Tiere. Man braucht ein großes Gehege um überhaupt das natürliche Verhalten beobachten zu können. 

Gibt da sicherlich noch andere Kleintiere die man zu zweit halten kann und wo dein Bruder unter deiner Anleitung vielleicht auch mal Kontakt aufnehmen kann, zB Ratten, Rennmäuse (da musst du dann dein Bruder richtig einlernen ;) oder wenn ihr genug Platz habt auch Meerschweinchen oder Kaninchen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ponyherz13
02.12.2015, 15:18

wir haben  kaninchen und mein vater hat ne meerschweinchenallergie... klingt dumm ist aber so ! ausserdem hatte ich schon einmal nen hamster und der war über die ferien bei ner nachbarin im stall und alles war super ! platz und erfahrung hab ich eigentlich schon :)

0

Hamster darfst du niemals zusammen halten ! Außer ihr kauft roborowski Hamster allerdings sind die nicht so leicht zu zähmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ponyherz13
02.12.2015, 15:15

ja ich weiss wir hatten früher schon nen hamster und ich habs halt auch einer mutter gesagt aber ich glaub ich verzichte einfach drauf...

1

Was möchtest Du wissen?