Kann man gekündigt werden weil man einen Diebstahl geplant hat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ein Plan ist noch keine Straftat. Zumindest nicht bei einem Diebstahl. Also wird es auch kein Verfahren gegen dich geben. Also wie soll dein Arbeitgeber das heraus finden? Wer soll es ihm sagen? Also Klappe halten, bereuen und in Zukunft mehr darüber nachdenken was dummes Handeln für Folgen haben kann....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell kann man wegen einem Plan zum Diebstahl gekündigt werden, wenn du die Nachrichten nicht löschts kannst du vor Gericht aber locker Gewinnen, weil WhatsApp kein guter Beweis ist und das ja nur scherz gewesen sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich Dein AG wäre würde mir ganz bestimmt etwas einfallen dich zu kündigen. Auch wenn ein Azubi nicht sehr leicht zu kündigen ist.

Aber es geht ja nicht nur um die Kündigung sondern auch mal um eine Übernahme, um eine Beurteilung und auch um einige Zeit des Miteinander arbeiten.....

Einen Fehler kann jeder machen. Wenn das Vertrauen futsch ist brauch man eine ganze Weile es wieder aufzubauen. Na denn. Immer den Ball recht flach halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung