Kann man gehackt werden, wenn man jemanden in der Bahn sein Smartphone zum Google und Anrufen gibt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann schwierig werden, ist aber nicht unmöglich. Hat dann aber dann nichts damit zu tun, das er den in der Hand hatte. Natürlich hätte er dir einen Trojaner ganz einfach downloaden können. Aber je nachdem wie lang er dran war, gibt es ja noch ein Verlauf, den du überprüfen kannst, Den  Anruf kannst du auch wiederholen. Wenn beides gelöscht wurde solltest du dir Sorgen machen. Wenn nicht, hast du grad jemandem richtig aus der Patsche geholfen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bluetooth ist generell unsicher.

Ansonsten kannst du davon ausgehen das derjenige deine Handynummer hat. Auch mit einer Handynummer kann man schon viel Mist machen, aber das will ich hier lieber nicht aufzählen, das kann man sich auch so denken.

Zur Sicherheit solltest du lieber diese Nummer, die er angerufen hat, aufbewahren für den Fall das wenn Mist entstehen sollte, du einen Anhaltspunkt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich der müsste dein Handy nichtmal anfassen dazu wenn er Häcker wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf auf wenn er angerufen hat . Eine Privatd Person oder einen Anwalt oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aber es wäre schwierig er braucht aber nochnicht mal dein Handy !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei mal nicht so Paranoid, welche Nummer hat er denn Gegoogelt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung