Frage von lalala2109, 51

Kann man ganz ohne Medikamente gesund werden? Wenn der Hals geschwollen ist ist?

Ich habe eine Mandelentzündung

Liebe Grüße

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 25

Lutsche mehrmals täglich einen Esslöffel voll Honig. Im Honig sind entzündungshemmende und antibiotische Wirkstoffe vorhanden, welche bei Halsentzündungen meistens sehr gut anschlagen. Ich habe übrigens festgestellt, dass der milchig-trübe und eher festere Honig besser hilft als der goldgelbe und flüssige Honig. Wichtig ist aber, dass der Honig nicht mit Wärme über 40°C in Kontakt kommt, weil Wärme die wichtigen Inhaltsstoffe des Honigs zerstört.

Wichtig ist außerdem, dass Du viel Wasser oder Tee trinkst.

Jeder Mensch ist anders und so gibt es Menschen, welche bei Halsentzündungen besser mit warmen Getränken zurecht kommen, aber es gibt auch Menschen, denen Kälte besser hilft.

Ich bin der Kältetyp, weshalb ich mir immer selber Eiswürfel mische, welche ich aus Wasser, Honig und gestampften Salbeiblättern zusammenstelle und dann einfriere. Je nach Bedarf kann ich mir dann immer einen Eiswürfel zum Lutschen holen.

Übrigens enthält auch Salbei diese entzündungshemmenden Wirkstoffe, weshalb es gut ist, Salbei zu sich zu nehmen oder aber auch Salbeitee zu trinken.

Man kann auch einen Quark-Halswickel machen. Es gibt Menschen, die darauf schwören, aber auch wieder Menschen, die das nur belächeln. Schaden wird es auf keinen Fall. Du kannst es ja einfach mal ausprobieren. Dazu schmierst Du einfachen Quark ca. 1 cm dick auf ein sauberes Geschirrtuch und wickelst dieses Tuch dann um den Hals. Der Quark schmiert dann schön den ganzen Hals ein. Lass den Quarkwickel über Nacht um den Hals und morgens sollte sich der Quark leicht bräunlich verfärbt haben. Ein Zeichen dafür, dass der Quark Giftstoffe aufgenommen hat, welche von der Haut abgegeben wurden.

Ansonsten solltest Du Dich einfach viel ausruhen und häufig an die frische Luft gehen.

Wenn die Beschwerden aber nach drei Tagen nicht deutlich besser geworden sind, solltest Du unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung

Antwort
von Christianwarweg, 10

Ja, man kann auch ohne Medikamente gesund werden - die meisten Medikamente, die bei Erkältung und Halsschmerzen genommen werden, helfen nicht beim Gesundwerden, sondern nur, dass es angenehmer ist, indem sie z.B. Schmerzen lindern, die Nase freimachen etc.; die Abwehr der Krankheit übernimmt der Körper.

Tee trinken, Honig und Kräuterbonbons lutschen, den Hals warmhalten, wenig sprechen, nicht flüstern... all das kann helfen.

Wenn es aber schlimmer wird, Fieber dazu kommt oder einfach die Schmerzen zu stark werden, solltest du schon einen Arzt aufsuchen. Eine schwere bakterielle Halsinfektion ist nicht spaßig und auch nicht ungefährlich. In diesen Fällen sind Antibiotika die richtige Wahl.

Antwort
von XxSharmainexX, 32

Können ja, die Frage ist ob du mit den schmerzen klar kommst wenn sie schlimmer werden. Allerdings müsstest du dich streng dran halten viel Tee zu trinken und möglichst nichts zu tun was deinem Hals Schaden könnte. Im Internet gibt es viele Tipps und Tricks sowas wieder weg zu bekommen. Sollte es allerdings schon eine Angina sein oder darauf hinaus laufen würde ich nicht lange warten und zu einem Arzt gehen. Das kann durchaus höchst unangenehm werden ohne Behandlung.

Antwort
von Ratiodoloris, 8

Ich habe des öfteren entzündet Mandeln und hab es mit beiden Methoden probiert, also Alternativ und mit Medikamenten!
Meiner Erfahrung nach gehts kaum ohne, da ich bei der Alternativen Methode ewig lange herum getan habe und mein Körper dann so anfällig war, dass ich am Schluss mit Grippe, Fieber, Bronchitis usw doch zum Antibiotikum greifen musste! Schade,  aber manchmal muss man halt zu Medi's greifen!

Antwort
von andre123, 15

Natürlich wird man zu 98 % irgendwann  von alleine gesund.

Aber es dauert und ist schmerzhaft ... also warum  sollte man sich das antun ?

Und "gesünder"  ist es wohl auch kaum, sich mit Fieber/Entündung und Eiter im Organismus  ggf. über Wochen rumzuschlagen, chronische Schäden und oder Begleiterkrankungen zu riskieren statt 5 Tage mal Antibiotika zu nehmen.




Antwort
von muckel3302, 10

Das kann man schon, es macht aber keinen Sinn. Die Entzündung schwächt deinen Körper und das fördert nicht unbedingt den Heilungsprozess und macht evtl. auch anfälliger für weitere Erkrankungen. Daher mein Rat, rasch zum Arzt und ein vernünftiges Medikamt verschreiben lassen.


Antwort
von jackjack1995, 20

Kommt drauf an, wie stark die Mandelentzündung ist.

Wenn die Schmerzen jedoch schlimmer werden und nicht mehr auszuhalten sind, würde ich zum Arzt gehen, denn ich hatte auch immer lange gewartet mit sowas, bis ich dann zum Arzt ging, als ich es nicht mehr aushalten konnte.

Und was kam dabei heraus?

Der Arzt sagte, das hätte ich ohne Antibiotika nicht mehr wegbekommen, so stark wie das entzündet war.

Es war sogar so stark entzündet, dass er mir eine starke Antibiotika verschrieben hat.

Antwort
von rainwave, 8

Wenn sie eitrig ist (kleine weiß-gelbe Stippen auf den Mandeln) gehts nicht ohne ein Antibiotikum. Koch frischen Ingwer-Tee und lutsche Halstabletten, vielleicht hilft es ja!

Antwort
von aleksandraaa8, 30

das Hals? Ja kannst du aber dauert halt länger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community