Frage von Hawkins644, 43

Kann man für Ekin statt 1/2*m*v² auch m/2v² schreiben?

Ich bin mir nicht sicher ob das geht, wir sollten eine Formel herleiten, da ich das aber nicht alles aus dem Internet abschreiben will habe ich hier diese Frage. Wenn es gehen würde, würde mir es sehr weiterhelfen O.o

Antwort
von WeicheBirne, 23

Wenn Du damit (m/2)*v² meinst dann ja.

Du kannst die kinetische Energie übrigens auch als

1/2 p² / m ausdrücken wobei p der Impuls ist.

Antwort
von Gehilfling, 38

Nein, weil sonst würdest du m durch v² teilen, das ist aber in der eigentlichen Gleichung nicht der Fall.

Kommentar von Hawkins644 ,

Gibt es denn einen anderen weg die Formel für Ekin aufzuschreiben?

Kommentar von Gehilfling ,

Integral des Impulses über v

S (m x v) dv

Wäre genau die Formel.

Kommentar von Franz1957 ,

sonst würdest du m durch v² teilen

Nein. Bitte umdenken! Wir rechnen hier nicht auf Papier und haben keine langen waagerechten Bruchstriche. Division und Mulriplikation haben beide gleichhohe Priorität. Sofern keine Klammer verwendet wird, ist der Nenner nur das rechts vom Bruchstrich stehende Symbol und nicht mehr.

m/2 v² bedeutet also nicht (m/(2 * v²), sondern (m/2) * v².

Kommentar von Gehilfling ,

Er hat aber ansonsten explizit ein "*" dazwischengeschrieben, wo er Multipliziert. Also bin ich in diesem Fall davon ausgegangen, dass er 2*v² komplett in den Nenner zieht.
Abgesehen davon denke ich nicht, dass 1/2 und "geteilt durch 2" seine Herleitung der Formel wäre.

Antwort
von unhalt, 21

Jain. Richtig wäre: E=(m/2)*v² = (m*v²)/2

lg

Kommentar von Franz1957 ,

So ist es jedenfalls besser lesbar und daher zu empfehlen. Falsch ist an von Hawkins644 verwendeten Schreibweise jedoch nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten