Frage von Ciara84, 81

Kann man Fremdküssen verzeihen, wenn es der Freund des Partners war?

Hallo zusammen,

Ich fühl mich total schlecht. Ich habe Bockmist gebaut... Hier die Geschichte: Wir waren am Donnerstag mit mehreren Leuten Party machen (Fasching - Weiberroas). Also mein Mann und ich, ne Freundin und noch zwei Kumpels von uns. War sehr schön und wir haben alle ordentlich was getrunken (was jetzt keine Ausrede sein soll - nur eine Feststellung).

Wir waren alle schon ziemlich gut drauf, da hat der Kumpel meines Mannes ihn gefragt, ob er mit mir tanzen darf. Natürlich durfte er, schließlich mag mein Mann nicht tanzen und weiß, dass ich es gerne mache. Ich tanze öfter mit anderen - noch nie was passiert. Also wir tanzen und auf einmal nimmt mich der Freund meines Mannes an der Hand und sagt "komm mit" und weil ich mir nichts gedacht habe, bin ich mitgegangen... ich wusste nicht was er wollte, ich dachte er wollte in einen anderen Raum um zu reden oder so (dort war alles sehr verwinkelt und es gab mehrere Paryräume). Dieser Freund ist für mich auch immer ein guter Freund gewesen, weil ich mit ihm echt über viele Sachen reden konnte, die ich mit meinen Mädels nicht besprechen konnte/wollte... wie dem auch sei, auf einmal hat er mich mit nach draussen vor die Tür genommen. Und als ich ihn gerade sagte, dass es mich friert und wissen wollte was wir hier machen, hat er mich einfach in den arm genommen und geküsst. Ich war etwas überrumpelt und habe mitgemacht aber nur paar Sekunden. Dann hab ich ihn weggedrückt und gesagt "was machen wir da, das können wir nicht tun... lass uns wieder reingehen" er meinte ich habe recht, das können wir meinem Mann nicht antun, er weiß auch nicht was er sich gedacht hat dabei... und wir sind wieder rein...

Drinnen sagte mein Mann, dass er in dem Moment gerade auch draußen gestanden hatte, weil er frische Luft geschnappt hatte und alles mit angesehen hat. Er war mega enttäuscht - verständlich! Ich hab echt Mist gebaut, auch wenn ich es gleich unterbunden gabe, einen kurzen Moment habe ich mich treiben lassen. Dabei muss ich sagen, dass besagter Kumpel so gar nicht mein Fall ist. Ich mag ihn als Freund und mein Mann mochte ihn auch immer... Ich liebe meinen Mann, ich habe ihn noch nie Betrogen, wir sind schon 13 Jahre zusammen und unser Liebesleben ist trotz Kinder echt mega gut finde ich. Wir haben oft und guten Sex, verstehen uns blind usw.

Ich fühle mich zu dem Kumpel in keiner Form hingezogen, wirklcih nicht. Trotzdem geht es mir total schlecht auch, wenn es nicht von mir ausging. Wär der Alkohol nicht im Spiel gewesen, hätte ich ihn sofort weggeschubst... das ärgert mich selber so sehr.

Ich finde es auch schrecklich, dass der Kumpel und mein Mann jetzt sicher keine Freunde mehr sein können. Sie haben sich immer super verstanden und ich fühle mich schuldig, dass zerstört zu haben.

Was sagt ihr dazu? Kann man das verzeihen? Hat jmd. was ähnliches erlebt und kann mir was dazu berichten, bzw einen Rat geben?

LG Ciara

Antwort
von Leopanth, 60

Nun ja, es ist ein Kuss im angetrunkenen Zustand. Dennoch solltest du deinem Freund beweisen, dass er immer noch dein Ein und Alles ist. Mach mit ihm etwas romantisches und besonderes.

Kommentar von Ciara84 ,

Ja, das ist geplant. Ich liebe ihn ja auch, das weiß er :) Gottseidank, und in 13 Jahren ist nie was vorgefallen in der Richtung.

Da er das ja mitgekriegt hat, hat er schon gesehen, dass die Initiative von dem Kumpel ausging. Und ich ihn dann recht schnell abgewiesen habe.

Aber ich habe eben auch jetzt so ein schlechtes Gewissen, diese Freundschaft zerstört zu haben, weil mein Mann seither nicht mehr mit dem Kumpel reden will - was ich verstehen kann irgendwie... aber ich finde es eben so traurig :( Diesem Freund tut es auch verdammt leid und angeblich kann er sich an nix erinnern, hatte wohl nen Filmriss...

Ich fühl mich einfach nur schlecht...

Kommentar von Leopanth ,

Das kann ich nachvollziehen. Ich hätte ihm dafür einen Schlag ins Gesicht gegeben und damit wäre die Sache gegessen. Es liegt an eurem Freund, das Vertrauen wieder herzustellen. Sowas ist natürlich verdammt schwierig...

Antwort
von mariannelund, 7

ja das kann man verzeihen, sowas passiert und besonders unter Freunden kommt sowas bestimmt auch öfter vor als man denkt.

wenn Du dich tatsächlich treiben lassen hast so wie Du geschrieben hast, kann ich mir das gut vorstellen.

das könnte mir auch passieren, eine Situation die stimmig ist und man sich wohlfühlt da möchte man küssen und körperliche Nähe spüren und besonders beim tanzen gehören Berührungen dazu.

wichtig ist nur das Du dir selber verzeihst, es ist schwer jemand anderem zu verzeihen und noch schwerer sich selber zu verzeihen.

doch solltest Du dir selber verzeihen was passiert ist, es war ein Ausrutscher und es war menschlich.

außerdem ist nichts schlimmes passiert, es wurde keiner verletzt (körperlich )

betrachte es als einen Kuss, mehr nicht,

vieleicht solltest Du deinen Mann intensiv und wild küssen und vor allem viel öfter Küssen

um die Sache zu vergessen solltest Du allen Beteiligten vergeben und verzeihen damit wird die Sache kleiner in Deinem Kopf und läßt Dich in Ruhe

Antwort
von ListigerIvan, 51

kann man(n) nicht.
muss man auch nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community