Kann man Fotos auf Instagram als "nofilter" bezeichnen, wenn sie mittels HDR aufgenommen sind?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei Instagram bedeutet "nofilter" ohne Instagramfilter und nichts anderes. Wenn dein HDR komplett so aus der Kamera kam, weil sie eine derartige Funktion besitzt und Du dannach nichts (ausser dem Zuschnitt beim hochladen) daran geändert hast kannst Du es üblicherweise (nicht nur bei Instagram) auch noch "ooc" also "out of cam" nennen. Sobald ein JPG oder kein reines RAW aus der Kamera kommt kannst Du dir im übrigen sicher sein, dass es bereits in der Kamera beartbeitet wurde und wenn man es ganz genau nimmt ist absolut jedes Bild allein schon deshalb bearbeitet, weil der übliche Bildsensor (Bayersensor) ja nicht jeden Pixel in jeder Farbe aufzeichnet, sondern hinterher erst zuweisen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein High Dynamic Range Bild muss bearbeitet werden weil der übliche Farbraum von Bildern im Internet nicht für HDR ausreicht.

Es gibt eigentlich keine „unbearbeiteten“ Bilder. Außer vielleicht beim analogen Diapositiv. Der Bildprozessor bearbeitet die Bilder schon in der Kamera. Wenn man Rohdaten mit der Kamera speichert, wird die Aufnahme auf dem Computer mit entsprechender Software bearbeitet (entwickelt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wofür möchtest du ein #nofilter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baehri36
17.11.2016, 18:36

weil ich entschieden habe, nur "natürlich schöne" Fotos bei mir hochzuladen, und ich zudem auf Dauer keine Lust habe mich von 50 Filtern jedesmal entscheiden zu müssen :D

0

Ausnahmsweise junger Mann! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?