Frage von FloraYuna, 82

Kann man Flüge nicht antreten oder gibt es da eine Pflicht, an die man gebunden ist?

Hallo an alle,

die Frage mag jetzt doof erscheinen, aber aufgrund einer Japanreise die sich jetzt in der Planung befindet, wüsste ich gerne im Voraus Bescheid:

Die Ausgangssituation ist so:

Hin- und Rückflug einzeln buchen erhöht den Preis so ungemein, dass ich Hin- und Rückflug um Kosten zu sparen zusammen buche. Entsprechend kann nur ein Start und ein Ziel angesteuert werden, in diesem Fall:

Düsseldorf -> Tokyo Haneda
Tokyo Haneda -> Düsseldorf

Die Reise wird aber in 3 Städten stattfinden. d.h. eigentlich müssten wir dann von Tokyo mit dem Nightbus nach Kyoto gurken.

Nun gibt es aber einen Flug mit Zwischenstopps, der folgendermaßen fliegt:

Düsseldorf Airport -> Helsinki Vantaa -> Osaka -> Tokyo Haneda

Nun ist die Frage. Kann man da den letzten Flug, sprich Osaka -> Tokyo Haneda einfach nicht antreten?

Sollte ich die Airlines im Voraus diesbezüglich informieren? Oder klärt man das am besten vor Ort, sprich in Osaka?

Antwort
von gfntom, 37

Natürlich kann man nicht gezwungen werden, einen Flug anzutreten.

Gerade aus der Tatsache, dass Hin- und Rückflug oft billiger sind, als ein One-Way-Ticket, haben Fluglinien halblaut darüber nachgedacht, dass in dem Fall, wenn der Rückflug nicht angetreten wird, dem Passagier die Preisdifferenz zum One-Way-Ticket in Rechnung gestellt wird. Das wurde aber ganz schnell gerichtlich unterbunden: es kann nicht das Nicht-Inanspruch-Nehmen einer Leistung teurer sein, als die Inanspruchnahme.

Prinzipiell kannst du also (Teil-)Flüge ausfallen lassen, wie du willst, ABER:Wenn du einen Flug nicht wahrnimmst, verfallen alle weiteren Flüge!
D.h: wenn du z.B. einen Flug München-Stuttgart-Frankfurt hast und du den Flug München-Stuttgart nicht antrittst, verfällt auch der Flug Stuttgart-München. Für die Fluglinie ist dies eine "Destinationänderung" und in jeden Fall kostenpflichtig, auch wenn es der Fluglinie eigentlich "billiger" kommt!
WICHTIG: Wenn du den Hinflug nicht (vollständig) absolvierst, verfällt der Rückflug!

Wenn du dich entscheidest, einen Teilflug ausfallen zu lassen, musst du bedenken, dass das Gepäck normalerweise zum Bestimmungsort durchgecheckt wird.

Die Fluglinie im Vorfeld zu informieren würde ich in dem Fall unterlassen, die würden dich nur darauf hinweisen, dass dies eine kostenpflichtige Destinationänderung ist. (Wenn du allerdings einen Teilflug "versäumst", können sie nicht viel machen ;) )

Kommentar von FloraYuna ,

Danke für die Warnung. Aus genau diesem Grund bin ich froh, dass ich im Voraus gefragt habe.
Das macht die Reise um einiges weniger unberechenbar und ich weiß etzt, was ich wie am besten buce/raussuche/vorschlage.

Danke!

Antwort
von quarklabor, 42

Du kannst einfach den Flug buchen: 

Düsseldorf - Osaka

Tokyo- Düsseldorf

ggf. mit Umstieg in Helsinki oder wo auch immer. Das ganze nennt sich Gabelflug oder Flug mit Stopover. Kann man bei fast allen Reiseportalen auswählen.

Ich habe mal gehört, dass man den Flug antreten muss (Osaka-Tokyo) wenn du ihn gebucht hast, ansonsten verfällt der Rest des Tickets. Das Gepäck auf dem Weg nach Japan musst du beim ersten Stop (Osaka) sowieso aufnehmen und für den weiterflug nochmal neu einchecken. Das wird ausnahmslos beim ersten Stop in Japan gecheckt.

Kommentar von FloraYuna ,

Ah, okay. Gabelflug höre ich tatsächlich zum ersten mal, aber das werd ich direkt mal checken. Ziemlich gut, dass es sowas gibt. Vielen Dank für den Tipp. ^^
Wir planen ja gerade über ein Jahr in Voraus, da kann ich auch noch zum Glück viel umplanen und nachfragen. Vielen Dank auf jeden Fall

Antwort
von Skinman, 37

Entsprechend kann nur ein Start und ein Ziel angesteuert werden, in diesem Fall:

Düsseldorf -> Tokyo Haneda
Tokyo Haneda -> Düsseldorf


Das wäre mir aber neu. Mit einem Gabelflug kann man auch von einem anderen Flughafen aus wieder zurück fliegen. Heißt auf itasoftware "Multicity". Allerdings gibt es dann keine Kalendersuche über einen ganzen Monat, sondern nur an einem bestimmten Datum plusminus zwei Tage. Hier als Beispiel mit Rückflug von Sapporo nach Frankfurt:

http://matrix.itasoftware.com/#view-flights:research=DUSHND-CTSFRA

Flug verfallen lassen kann man natürlich, aber wenn du auf das gleiche Ticket den Rückflug von Haneda nach Düsseldorf gebucht hast, werden sie dich soweit ich weiß in Haneda nicht zusteigen lassen. Ist mir in genau der Form in den USA passiert.

Kommentar von FloraYuna ,

Der Rückflug ist omplett anders, sogar die Airline ändert sich. Da landen wir nur einmal in Frankfurt zwischen und das war's. Das ist ja das dumme. xD

Kommentar von Skinman ,

Aber du schreibst doch oben, du wolltest Hin- und Rückflug gemeinsam buchen wegen der Kosten.

Kann durchaus sein, dass der Flug von einer Allianz mehrerer Fluglinien organisiert wird - der ist trotzdem auf dem gleichen Ticket und dann lassen sie dich zwischendurch (mit größter Wahrscheinlichkeit) nicht zusteigen.

Was anderes wäre es nur, wenn es echt zwei separate Tickets wären und du auch nicht das Gepäck "durchchecken" könntest, sondern beim Umsteigen erst wieder abholen und für den zweiten Flug erneut aufgeben müsstest.

Kommentar von FloraYuna ,

Ah... okay, dann verfällt quasi das Rückflugticket, weil ich den Hinflug nicht komplett angetreten bin. Okay. Das ist natürlich doof.

Dann versuche ich es mal mit Gabelflügen

Kommentar von quarklabor ,

darf ich fragen, was du damals gemacht hast? Dein Rückflug-Ticket ist ja dann wahrscheinlich verfallen oder gabs da irgend eine Kulanz Regelung?

Kommentar von Skinman ,

Der gute neun Monate zuvor gebuchte Gabel-Heimflug sollte in Seattle beginnen, Umstieg in Chicago nach Frankfurt. Das alles wenige Tage vor Weihnachten. Aufgrund der Änderung meiner Pläne war ich unterdessen aber ohnedies bereits in Chicago. Statt mich den Flug von Seattle nach Chicago verfallen und mich in Chicago direkt in die zweite Maschine nach Frankfurt einsteigen zu lassen, musste ich mir einen zusätzlichen Inlandsflug nach Seattle buchen, um dort "ticketgemäß" in das ursprünglich gebuchte Flugzeug zurück nach Chicago steigen zu können.

Oder ich hätte den kompletten Heimflug verfallen lassen können - ohne die Möglichkeit einer Erstattung - und einen einzelnen Transatlantik-Flug von Chicago nach Deutschland buchen. Aber das wäre natürlich noch irre viel teurer geworden. Und kurz vor Weihnachten ist natürlich sowieso immer alles ausgebucht, also hätte ich meinen Aufenthalt bis in den Januar verlängern müssen, und meine Aufenthaltserlaubnis wäre eh abgelaufen gewesen.

(All das hatte ich bereits anderthalb Monate vor Rückreiseantritt erfolglos durchprobiert, einmal online und einmal am Schalter von American Airlines in Los Angeles im persönlichen Gespräch. Immer schön freundlich geblieben und alles.)

Aber die absolute Krönung kam, nachdem ich diese sinnlose Schleife von Chicago nach Seattle und wieder zurück nach Chicago absolviert hatte, nur um der Bürokratie genüge zu tun:

Da stand ich also nun wieder in Chicago und wollte endlich den Heimflug nach Frankfurt boarden. Gepäck durchgecheckt und alles. Aber der Flug war wie immer überbucht, und es war einer dieser seltenen Fälle, in denen tatsächlich nicht genug Leute wieder abgesprungen waren (erwähnte ich? Hauptreisezeit vor Weihnachten? Hinz und Kunz unterwegs, jeder Flughafen brechend voll, alle Leute mit den Nerven fertig?)

Also frugen die Menschen von der Airline da am Schalter auf einmal nach Passagieren, die bereit wären, eine Nacht auf Kosten des Hauses im Hotel zu verbringen, inklusive Spesen, und dann einen Tag später zu fliegen. Und das hab ich dann natürlich auch noch gemacht.

Kommentar von FloraYuna ,

Ach du Kagge...

Was für ein Mist mit diesen Richtlinien. Wer hat sich nur so etwas bescheuertes ausgedacht. Prinzipiell bezahle ich ja trotzdem den vollen Preis....

Naja, also so einen Murks will ich mir nicht antun. Ich hab jetzt schon fleißig gesucht und entsprechende Multistopflüge gefunden. tatsächlich snd die auch noch einmal eine Spur günstiger und sehr viel geeigneter.

Ich danke dir tausendfach, dass du mich darauf aufmersam gemacht hast, dass es sowas wie Gabelflüge gibt. Das hat mich echt vor Ärger bewahrt, der hätte vermieden werden können und macht die Reiseplanung nun um vieles perfekter.

Antwort
von augsburgchris, 38

Das würde ich vorher klären, weil dein Gepäck sonst auf jeden Fall bis Tokyo fliegt.

Kommentar von FloraYuna ,

Danke für die schnelle Antwort. :3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten