Frage von fabianausberlin, 120

Kann man "extrem rechts" und trotzdem Kapitalist sein?

Also zB was Identifikation mit Volk und Vaterland betrifft, eher Ansichten aus dem "rechten Lager" vertreten, wie den Erhalt deutschen Erbgutes, aber auf der anderen Seite auch kapitalistisch und wirtschaftsfixiert eingestellt... Bei mir ist es nämlich so. Ich bin auch kein "typischer Hitlerverehrer mit Springerstiefeln und Glatze, sondern zähle mich zu den intellektuellen neuen Rechten.

Antwort
von Sunaki, 7

Erstens ich hasse dich.

Zweitens Kommunismus ist links, Kapitalismus ist ihr Feind, also eher rechts. Rechts heißt, jeder soll selbst sehen wo er bleibt und wer Geld hat, hat keine Verantwortung gegenüber denen die keines haben. Also ja, du kannst für Kapitalismus sein.

Antwort
von ETechnikerfx, 38

Du widersprichst dich:

wie den Erhalt deutschen Erbgutes ...
zähle mich zu den intellektuellen neuen Rechten.

Ein "deutsches" Erbgut hat es nie gegeben, dies sollte einem Intellektuellen bekannt sein.

Kommentar von Darkmalvet ,

Ein "deutsches" Erbgut hat es nie gegeben, dies sollte einem Intellektuellen bekannt sein.

Deutsches Erbgut sind Gene aus dem Genpool der deutschen Ethnie zu sagen es würde kein deutsches Erbgut geben ist biologisch falsch auch wenn der Begriff sicherlich nicht weise gewählt ist.

Kommentar von ETechnikerfx ,
zu sagen es würde kein deutsches Erbgut geben 
ist biologisch falsch

Es ist biologisch nicht falsch. Kein Erbgut kann zweifelsfrei als rein deutsch bezeichnet werden. Das Erbgut eines Deutschen ist zweifelsfrei menschlich, jedoch sind die vererbten Merkmale des Genoms nicht an einer Volksgruppe festzumachen. Welche Eigenschaften haben "Deutsche", außer dass sie deutsch sprechen und deutsch aufwachsen (Tradition, Bräuche etc.), die sich biologisch von anderen Ethnien unterscheiden? 

Deutsches Erbgut sind Gene aus dem Genpool der 
deutschen Ethnie

Dieser rassistischen Ausdrucksweise ist Nichts hinzuzufügen außer dass diese mich anwidert.

Für identitätssuchende Deutsche hier ein interessanter Artikel:

http://ef-magazin.de/2009/12/15/1740-ethnische-identitaet-was-sind-deutsche

Kommentar von Darkmalvet ,

Es ist biologisch nicht falsch. Kein Erbgut kann zweifelsfrei als rein deutsch bezeichnet werden...welche Eigenschaften haben "Deutsche", außer dass sie deutsch sprechen
und deutsch aufwachsen (Tradition, Bräuche etc.), die sich biologisch von anderen Ethnien unterscheiden?

Es geht hier auch weniger um die einzelnen Gene als solche sondern eher um die typischen Kombinationen verschiedener Gene und um das typische Verteilungsverhältnis innerhalb des Genpools der jeweiligen Ethnie.

Je nachdem wie nahe verwandte Ethien du betrachtest gibt es da mitunter ganz erhebliche oder eben weniger gravierende Unterschiede.

Die Deutschen selber sind ein westgermanisches Volk, dass du zu anderen westgermanischen Völkern wie Engländern oder Niederländern oder auch zu anderen Germanischen Völkern wie Schweden, Norwegern höchstens mal winzige Unterschiede in der Prozentualen Verteilung der Merkmale findest ist klar aber

Dieser rassistischen Ausdrucksweise ist Nichts hinzuzufügen außer dass diese mich anwidert.

Wo ist meine Aussage rassistisch, wen diskrimiert sie ?

Ich habe nur Fachbegriffe aus der Biologie verwendet, dadurch das ich etwas logisch und nicht emotional aufgeladen betrachte wird meine Aussage doch noch lange nicht rassistisch.

Das Ziel des Rassisabbaus in allen Ehren, aber meiner Ansicht nach ist das leugnen von bestehenden Volkzugehörigkeiten ein Schritt zu weit, denn indem man etwas nunmal bestehendes verleugnet schafft man Nährböden für Verschwörungstheorien und Argumente für Ideologen.

Antwort
von ThommyGunn, 14

Man muss denke ich zwischen gesellschaftlich rechts und wirtschaftlich rechts unterscheiden, gesellschaftlich rechts ist für mich "völkisches Denken", wirtschaftlich rechts ist freie Marktwirtschaft in Reinform, also auch Befürwortung von Globalismus, völkisches Denken und Globalismus passen für mich nicht zusammen.

Eigentlich passen wirtschaftlich-rechts und gesellschaftlich-links gut zusammen, während gesellschaft-rechts tendenziell besser zu wirtschaftlich-links passt, nach dem Motto sozial geht nur national.

Ich halte die Begriffe rechts und links für nicht zeitgemäß, außerdem muss man denke ich zwischen gesellschaftlichen und wirtschaftspolitischen Themenfeldern unterscheiden, bestes Beispiel die FDP, sie ist was Homoehe und dergleichen angeht, ähnlich "progressiv" wie die LINKE, aber keine linke Partei, eine rechte Partei ist sie aber auch nicht, weil sie eben auch für Multi-Kulti und Schwulenkult steht.


Antwort
von MrHilfestellung, 52

Man kann im Prinzip alles sein.

Politische Positionen sind keine festen Muster in die man sich einordnen muss.

Wie Jewi14 schon gesagt hat, war der Sozialismus im Nationalsozialismus sowieso nicht vorhanden und es handelte sich um Kapitalismus mit ein paar Sozialleistungen für Volksdeutsche.

Man kann sowieso argumentieren, dass der Faschismus nur eine besonders agressive Form des Kapitalismus ist.

Zu speziell jetzt deinen politischen Positionen sag ich aber lieber nichts.

Kommentar von fabianausberlin ,

Kannst du auch nicht, da ich sie hier nicht ausgeführt habe und du meine politischen Positionen nicht kennst (:

Kommentar von KraftDurchMcfit ,

@MrHilfestellung Interessantes Profil Bild, Herr Goldberg!

Gruss 

Kommentar von MrHilfestellung ,

Danke, gefällt mir auch. Heiße aber nicht Goldberg, sondern hab nen sehr, sehr deutschen Namen.

Antwort
von Kanatar, 83

Möglich ist das. Ob es argumentativ haltbar ist, steht auf einem anderen Blatt.

Der Wunsch nach Kontrolle über die Wirtschaft geht traditionell vom linken Spektrum aus.

Antwort
von baehrchen2, 56

Ja klar. Warum sollte man nicht in zwei verschiedenen Lebensbereichen rücksichtslos, arrogant und egoistisch vorgehen? Da seh ich keinen Widerspruch!

Antwort
von samm1917, 28

Dies ist durchaus möglich, es nennt sich nicht National-Sozialismus sondern Faschismus.

Antwort
von voayager, 26

Deutsches Erbgut, was soll das denn sein? so was gibt es doch nur in überhitzten Köpfen brauner Subjekte, die im Rassismus eingehaust sind.

Kommentar von Darkmalvet ,

Deutsches Erbgut, was soll das denn sein?

Deutsches Erbgut sind die Gene aus dem Genpool der deutschen Ethnie, auch wenn der Begriff deutsches Erbgut sicherlich nicht der best gewählte ist.

so was gibt es doch nur in überhitzten Köpfen brauner Subjekte, die im Rassismus eingehaust sind.

Da vertust du dich aber ein bisschen, jeder wissenschaftlich denkende Biologe weiß, dass es deutsches Erbgut gibt sowie es auch englisches, chinesisches oder afrikanisches Erbgut gibt.

Rassismus entsteht erst dadurch, wenn man Aufgrund des Erbguts Rückschlüsse auf den Wert einer Person macht und diese ausgrenzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community