Frage von Gym80951996, 56

Kann man essen was man will, solange man 2g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht isst und im Defizit bleibt?

Wenn ich Fett verlieren will aber die Muskeln erhalten bleiben sollen?

Ich esse morgens nach dem Aufstehen Schokomüsli mit fettarmer Milch, 1 kleinen Smoothie und 500g Magerquark mit 1 Banane. Dann keine Kohlenhydrate mehr bis zum Training und danach eigentlich auch nur noch Eiweiß.

Oder ist das eigentlich egal was ich esse, solange ich 2g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht esse und so 250-500kcal im Defizit bin?

Also könnte ich morgens auch Kuchen und Kakao fressen? Also irgendwie redet jeder was anderes und ich werd nicht schlau daraus. Eigentlich habe ich gute Erfolge erzielen können so wie ich es jetzt mache. Ich lege so nach 5 Tagen einen Tag ein wo ich alles esse worauf ich Bock habe. Aber ich glaub selbst da bleibe ich im Defizit...

Antwort
von Grillmax, 34

Kuchen ist in kleinen Portionen nix schlimmes - aber ist nicht zwingend Bestandteil einer ausgewogenen Ernärung (schau mal ins Rezept, wieviel Margarine und Zucker drin ist) ...zuviel Einfach- und Doppeltzucker und Fett...zuwenig Eiweiss 

Kommentar von Gym80951996 ,

Ja aber laut einigen Aussagen ist das egal, solange ich am Tag unter meinem Kalorienbedarf bleibe...
Ein Stück oder 2 Stück Kuchen haben ja keine 2500kcal...

Kommentar von Grillmax ,

Glaubst du ernsthaft die Aussage, dass es egal ist, was du isst - solange es weniger als 250kcal als dein Narungsbedarf enthält? Ernsthaft?

Deine Antwort die mit "ja, aber" beginnt, macht eigentlich den Versuch, dir die Hintergründe einer ausgewogenen, gesunden Ernärung zu erklären - überflüssig.

Wenn das stimmen würde - bestünden viele Abnehmdiäten ausschlieeslich aus Schokoriegel ... nur eben die entsprechende Menge für "knapp unter Bedarf" .... oder andere würden nur Schnaps zu sich nehmen (enthält kein Fett u Eiweiss - dafür jede Menge Kohlenhydrate)

Antwort
von deskchen, 34

Eigentlich schon...

Aber wenn du keine Muskelmasse verlieren willst halt Eiweißreich und nicht allzu ungesund ernähren

Antwort
von 2AlexH2, 23

Du ernährst dich ziemlich ungesund und einseitig.

Es ist nicht egal was du isst vor allem musst du die leeren ungesunden Zucker aus deinem Essensplan streichen: keine Schokoriegel (ungesünder als ungesund auch wenn Werbung was anderes vorlügt, dito smooth, Smoothie, und auch den Quark weglassen, der ist zu fett. 

Nimm stattdessen Müsli mit Joghurt, normale Milch, Nüsse und frische Früchte. Zb mit Banane oder ökologischer Apfel. Wieso: echtes Müsli (selbstgemacht hat keinen einfachen Zucker sondern gesunde  Kohlenwasserstoffe und Balaststoffe. Allenfalls machst du dir selber aus frischem Biogemüse und Früchten einen Saft (der dann nicht tausend Zusatzstoffe und Fruchtzucker beigemixt hat).So bist du lange satt, hast eine gute Verdauung, auch wenn du wenig isst, gibts keine Verstopfung. 

Mittag- und Abendessen ausgewogen hochwertig essen (hochwertig kaltgepresst, frisch, saisonal, Bio), Fett in form von kaltgepresstem Oel (nur wenig), Kohlenhydrate möglichst unverarbeitet hochwertig (Kartoffeln, Vollkorngetreide, Reis, Hirse, Gerste usw) und Fleisch sowie Gemüse und Salat für Mineralien, Vitamine und Mineralien -ohne die geht nicht nur bei dir nichts auf die Dauer.

Ich wuerde knapp essen, aber von allem sowie Vollkorn/Gemüse, Salat, das sättigt und ist gesund.

Wenn du zu wenig Energie zuführst wird irgendwann, spätestens aber wenn kein oder kaum Fett mehr da ist, die Muskulatur abgebaut. (Energie=Kohlenhydrate)

Hoffe das hilft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community