Frage von Monsieurdekay, 41

Kann man es wirklich nur mit charakterlichen Kompromissen schaffen, etwas zu erreichen (beruflich)?

Antwort
von Marcel89GE, 28

Wenn du nicht selbst Unternehmer mit einem Produkt bist wonach grenzenlose Nachfrage besteht - sich also alle nach dir richten müssen / dich aushalten müssen / du die Regeln vorgibst - dann ja. Umso höher man steigt, desdo größer wird der Konformitätsdruck. Man passt sich aber selbst an und glaubt irgendwann das zu sein, zuwas man gemacht wurde und identifiziert sich mit dem geschliffenen ich.

Antwort
von casala, 25

in einer gesellschaft/gemeinschaft besteht das ganze leben aus kompromissen, weil auch andere ihre interessen wahrnehmen wollen/dürfen.

man kann seinen charakter aber oftmals in seinen handlungen durchsetzen und mit glück wird das auch belohnt.

Antwort
von SchwarzerTee, 23

Schreib doch mal an "Christen im Beruf" oder "Christen in der Wirtschaft". Vielleicht bekommst Du dort Rat, wie man sich selbst treu bleibt.

Ich kenne sehr viele Menschen, die im Beruf ehrlich sind und sich nie haben verbiegen lassen.

Kommentar von casala ,

na ja - christliches weltbild ist nicht das A und O auf der welt. auch atheisten haben anstand und würde.   :)

Kommentar von SchwarzerTee ,

Deinem zweiten Satz kann ich mich anschließen. Aber es ging mir nicht speziell ums Christentum, sondern darum, dass die dort zusammengeschlossenen Menschen ja gerade versuchen, aufrecht durchs Leben zu gehen. Und sich dafür den Zusammenhalt der Gruppe suchen. Vielleicht kann man sich von denen guten Rat holen.

Kommentar von casala ,

sry. wenn ich das jetzt falsch aufgefaßt habe. ich bin lediglich gegen religiöse missionierung (obwohl wir christlich geprägt sind). mir geht es bei der frage lediglich um die mögliche selbstverwirklichung.

Kommentar von casala ,

danke für die anerkennung meiner entschuldigung. muß einfach gesagt werden.     :)

Kommentar von SchwarzerTee ,

Ich war in der Lehre bei einem Chef, bei dem man NIE Lügen musste, weder gegenüber Kunden noch Lieferanten. Und innerhalb des Betriebes schon gar nicht.

Im übrigen ist Ehrlichkeit sicher einfacher, wenn man selbständig ist und die Standards, nach denen man Kunden hält oder verliert, selbst bestimmen kann. Manche Kunden bleiben eher, wenn man ihnen Geschichten auftischt, weshalb man noch nicht liefern kann, andere sind froh, wenn sie mit Ehrlichkeit behandelt werden.

Wenn man in einem kreativen Beruf tätig ist, kann man sich vermutlich auch als Selbständiger besser verwirklichen. Aber auch dann kommen Kunden mit Wünschen und Vorstellungen. Und auch dann braucht man neben den besonderen Stücken vielleicht etwas für den Broterwerb. Das muss dann etwas sein, was auch den eigenen Qualitätsansprüchen genügt.

Das nur ein paar Ideen zum Thema.

Kommentar von casala ,

ok - das würde dann den zweiten teil meiner antwort bestätigen.

Kommentar von SchwarzerTee ,

Ja, und was Du über Kompromisse geschrieben hast, stimmt doch auch. Es gibt ja auch nicht nur charakterliche Kompromisse (wie sie in der Titelzeile angesprochen werden), sondern welche, die sich aus der Sache ergeben und allen Seiten entgegenkommen.

Ich bin in Betrieben auch schon aufgefordert worden, Dinge zu tun, die meinen Vorstellungen von Ehrlichkeit oder auch meinen Lebensvorstellungen nicht entsprachen. Das habe ich immer als bedrückend empfunden. Und da gibt es dann oft keinen Kompromiss mehr, sondern tun oder bleiben lassen. - Das nur eränzend zur Ausgangsfrage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community