Kann man es sich antrainieren, z.B. 30 Stunden wach zu sein, um dann z.B. 15 Stunden zu schlafen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Um einmalig 30 Stunden am Stück (oder mehr) wach zu sein, braucht es kein besonderes Training. Das haben schon sehr viele Leute geschafft und schaffst du sicherlich auch. Kannst das ja mal ausprobieren.

Aus persönlicher Erfahrung läuft das ganze ungefähr so ab, dass der erste Tag ganz normal ist, bis man dann immer müder wird, bis zu einem bestimmten Punkt und wenn man über diesen drüber ist, ist man wieder top fit und schafft nochmal mindestens einen halben Tag mit voller Energie.

Ab jetzt geht's dann langsam los, dass man unkonzentrierter wird und zum Sekundenschlaf tendiert. Wenn man aber gefordert wird, ist man aber noch voll da, aber wenn nicht dann eben nicht. Das ist auch ein sehr gefährliches Stadium, in dem man nicht Auto fahren sollte o.Ä., denn beim Einsteigen ist man noch top fit, aber durch die häufige Monotonie im Straßenverkehr neigt man wie bereits erwähnt zu Unkonzentriertheit und Sekundenschlaf, was sehr gefährlich werden kann.

Allerdings ist es so, dass wenn man sich jetzt hinlegt oder zu Ruhe kommt, nicht wieder hoch kommt, bis man einige Zeit geschlafen hat. Und den verlorenen Schlaf holt sich der Körper wieder zurück. Also Zeit gewinnt man dadurch definitiv nicht.

Wenn man mal 30 Stunden am Stück wach ist, ist das nicht wirklich gefährlich, aber auf Dauer tut man sich damit keinen gefallen ... wenn man das überhaupt schaffen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der eine kann, der andere nicht. Langzeitwirkungen: unbekannt.

Ärztlich Beratung & Überwachung = hilfreich.

Mein Oldie hat Nachtschichten geschoben und dann noch uns Kinder versorgt.

Der Arzt meinte damals: das verkürzt Ihre Lebenszeit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skyberlin
12.08.2016, 22:48

Im Übrigen ist die Anfälligkeit bei Schlafentzug für Krampfanfälle erhöht!

0

Man sagt, dass sobald man in absoluter Dunkelheit leben würde man wahrscheinlich 24h schlafen und 36 oder 48h wach sein. Also ein 48h Tag. Ich denke, das würde gehen, solange man die Lichtverhältnisse in dem Zimmer auf den besagten 30h Tag anpassen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Deshalb wird das sicher möglich sein. 

Ob das auf Dauer aber gesund ist, steht auf einem anderen Blatt geschrieben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich mal Krank war habe ich nahe zu 40 Stunden geschlafen. Das war aber ein Ausnahmefall weil ich wirklich körperlich sehr schwach war. Wenn man lange genug wach ist, kann man aber auch danach lange schlafen, obwohl 15 stunden schon sehr viel sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal die Ärzte im Krankenhaus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung