Frage von scf18, 62

Kann man einer Katze Hundefutter (Nassfutter) geben?

Hi, da mein Freund gerade in Ferien ist, kümmere ich mich um seine Katze. Doch in der letzten Nacht hat es hier gestürmt und das Futter ist weg geflogen. Wir haben nur einen Hund, kann ich der Katze also einmal Hundefutter geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Saydette, 29

An einem "falschen" Futter wird die Katze sicher nicht sterben. In hochwertigem Katzenfutter ist gewöhnlich ein höherer Fleischanteil als bei hochwertigem Hundefutter, da Katzen Kohlehydrate nicht richtig verdauen können. Auf die Dauer kann das eine Katze krank machen, für kurze Zeit aber kein Problem, würde mir eher Gedanken machen, ob die Katze das "unbekannte Futter" frisst, und sich nicht hungernd zurück zieht und auf ihr gewohntes Futter wartet...

Antwort
von peaceana, 17

Hi! Auch wenn es jetzt vielleicht schon zu spät ist, man kann seiner Katze auch Hundefutter geben, aber nicht auf Dauer! Es würde sonst der Katze das wichtige "Taurin" das nur im Katzenfutter ist, fehlen! :-) Lg. Anna

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 27

Ja, kannst Du, einmal und ausnahmsweise, denn Hundefutter ist auf Dauer für Katzen nicht gerade das Gesündeste.

Antwort
von Andretta, 43

Auf Dauer wäre das doof, aber als Notlösung wird das schon gehen.  

Falls Sie das überhaupt mag. 

Alles Gute :-) 

Kommentar von scf18 ,

ist nur für einmal

Kommentar von melinaschneid ,

Bei einmal macht das nichts. Nur auf dauer würde die Katze Mangel Erscheinungen bekommen.

Antwort
von MiraAnui, 27

Wie wärs mit einkaufen gehn? Hundefutter ist für Katzen auf dauer nicht gut. Einmalig ist okay

Lagert dein Freund sein Futter draußen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten