Frage von sarinajaus, 109

Kann man einer Alkoholkontrolle umgehen?

Ich hab mit Alkohol nichts am Hut, interessiert mich einfach. Also beim Autofahren wenn man in dieses Teil reinblasen muss. Da geht noch nur Atem und bisschen Speichel rein. Kann man das nicht manipulieren?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 45

Du musst reinpusten. Wie willst du deinen Atem manipulieren?

Antwort
von peterobm, 50

das haben schon andere versucht - Unter Aufsicht geschieht das

Antwort
von derMannohnePlan, 36

Es besteht keine Pflicht zu Pusten.

Du kannst das blasen immer verweigern!

Was du allerdings nicht verweigern kannst ist die durch einen Richter angeordnete Blutabnahme.

Aber, diese muss von einem Richter oder zumindest von einem Staatsanwalt angeordnet werden.

Ich würde grundsätzlich immer das Pusten verweigern. Bis und ob überhaupt eine richterliche Anordnung erfolgt vergeht viel Zeit. Der Arzt muss parallel auch noch auf dem Polizeirevier eintreffen. Während dieser Zeit wird einiges an Alkohol vom Körper abgebaut. Viel trinken ist währenddessen angesagt. Wasser natürlich. Das kann dir keiner verweigern.

Und hier noch ein Link, wie man sich richtig in einer Polizeikontrolle verhällt:

Kommentar von Maro95 ,

Da vergeht nicht allzu viel Zeit. Die Blutentnahme kann bei Gefährdung des Erfolgs der Maßnahme auch durch die Polizeibeamten angeordnet werden. Und in fortschrittlichen Bundesländern wie Berlin gibt es Bereitschaftsrichter, die 24/7 zu erreichen sind.

Bleibt nur die Hoffnung auf den verspäteten Doc, die sich wohl nur in ländlichen Gebieten erfüllt :D

Kommentar von Maro95 ,

Hab gerade die erste Minute von dem Video gehört - großer Unsinn. Eine Identitätsfeststellung (IDF) nach Polizeirecht ("Personenkontrolle") kann im weiteren Verlauf nicht von einer StPO-Norm gestützt werden, dazu müsste der Betroffene Tatverdächtiger sein und dann hätte man vorher keine IDF nach Polizeirecht gemacht.

Kommentar von derMannohnePlan ,

Mag sein, zumindest eine Option die ich "immer" in Betracht ziehen würde. Die beste Option ist natürlich nüchtern zu bleiben!!!

Kommentar von Crack ,

Aber, diese muss von einem Richter oder zumindest von einem Staatsanwalt angeordnet werden.

Das ist so nicht richtig.

Siehe §81a StPO:
(2) Die Anordnung steht dem Richter, bei Gefährdung des
Untersuchungserfolges durch Verzögerung auch
der Staatsanwaltschaft und ihren Ermittlungspersonen (§ 152 des Gerichtsverfassungsgesetzes) zu.

Es kann also durchaus auch ein Polizist sein der die Blutentnahme anordnen darf.

Während dieser Zeit wird einiges an Alkohol vom Körper abgebaut.

Wenn es um eine Straftat geht kann man davon ausgehen das es um mehr als 1,1‰ geht, der Alkohol ist also mindestens 10 Stunden nachweisbar und kann auch zurückgerechnet werden.

Wasser trinken beschleunigt den Abbau nicht.

Antwort
von AntwortMarkus, 35

Nein Zweifel am Ergebnis wird ein Bluttest angeordnet. 

Antwort
von NeoExacun, 47

Wie solltest du das denn manipulieren können?

Antwort
von LetzterRitter, 10

Das geht leider nicht.

Einzige Möglichkeit wäre die Wodkaflasche im Handschuhfach.
Wirst du besoffen erwischt, verriegel alle Türen und trinke die Wodkaflasche.

Wenn du sagen wir mal die Hälfte geschafft hast, kannst du rauskommen.
Eine Atemalkoholkontrolle ist jetzt eh nicht mehr möglich.
Und beim anschließenden Bluttest wird dir keiner Nachweisen können, ob du vorher schon betrunken warst.

Kommentar von sarinajaus ,

Hahahahah

Antwort
von ShadowHow, 38

Nein. Wenn du unschuldig bist musst du dir ja keine Sorgen machen

Antwort
von Maro95, 15

Du meinst, man hat gesoffen, aber pustet so intelligent, dass es nicht auffällt? Das wird wohl nicht klappen, denn das Gerät kommt ohne genug Input zu keinem Ergebnis.

Vielleicht mit einer sehr sehr starken Sturmböe, oder einem Furz, den man schon seit Beginn der Party zurückhält...

Antwort
von Schooocki, 35

Nein da ist sehr genau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community