Frage von BagiraJJ22, 31

Kann man einen WG Mitbewohner fristlos kündigen wegen Kriminalität?

Hallo zusamen, ich habe ein ziemliches Problem. Ich wohne in einer WG mit 3 weiteren Mitbewohnern, einer davon ist der Hauptmieter.

Das Problem haben wir mit einem der Mitbewohner, er ist aus Köln hier her gezogen,dh. wir haben das "Kennenlernen" & den Mietvertrag nur übers Web machen können. Abgesehen davon, dass er mehrfach nicht fristgerecht die Miete gezahlt hat, weil er ständig bei jedem Job nach spätestens 2 monaten wieder gekündigt wird. Zudem haben wir ihn hier nur unter der Voraussetzung einziehen lassen, da er meinte er beginnt hier eine Ausbildung und hätte den Vertrag schon (was ebenfalls nicht zustande kam) wir haben dennoch über alles hinweg gesehen, die Mietrückstände hingenommen des friedens wegen.

Jedoch kam jetzt der Oberhammer. Seit nun 2 Monaten haben wir täglich lautstarkes Theater & Streitereien zwischen ihm und seiner neuen Freundin (welche bereit eine Freundin des Hauses war) dies belastet das gesamte Zusammenleben, da ständig alle mit reingezogen werden und es keinen ruhigen Tag mehr gibt, an dem man nicht mit den Streitereien konfrontiert wird. (auch nicht nach mehreren Gesprächen)

Alsob das nicht genug ist, hat besagter Mitbewohner die Freundin vor knapp einer Woche, hier im Haus in seinem Zimmer festgehalten, sie bedroht sich was anzutun sobald sie gehe, und auch sie mit einem Messer bedroht. Als sie versuchte ihm das Messer abzunehmen, hat er sie festgehalten und versucht sie zu vergewaltigen!!

Da es Nachts war, haben wir alle geschlafen und davon nichts mitbekommen, sie hat es uns am Tag drauf erzählt , er ist daraufhin von einer Bekannten in die Schweiz mitgenommen worden, da er behauptet hat, dass sich anscheinend an nichts von dieser Nacht erinnern kann.

"Seine Freundin" stand enorm unter schock, aber jetzt nimmt sie ihn in Schutz (der Grund dafür is mir unerklärlich) ich weiss nur dass die bekannte die ihn abgeholt hat, in Kontakt zu ihr steht und sie gebeten hat nichts öffentlich zu machen, da er schon eine Anzeige wegen Versuchter Vergewaltigung hat (wovon wir auch nichts wussten)!!

Der Mietvertrag wurde von uns zu 3 Monaten Probezeit aufgesetzt, diese waren jedoch gerade abgelaufen , der Vertrag wurde nicht schriftlich weitergeführt, sondern nur mündlich das "ok" fürs hier weiterwohnen erteilt.

Da ich (weiblich, schülerin) tagsüber immer mit besagtem Mitbewohner alleine bin, habe ich ehrlich gesagt jetzt ziemlich angst. Wenn es wirklich so ist, dass er solche "Aussetzer " hat und solche Dinge tut und sich anschliesend nichtmal daran erinnern kann, habe ich auch angst dass er evtl mal auf mich übergreifen könnte. (wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich ihm dieses "nichts-mehr-wissen" nicht abkaufe, da er sich in Aussagen schon mehrfach verplappert hat)

Jetzt hier somit meine Frage, die Bedenken sind ja offensichtlich, und meiner Meinung nach ist ein zusammenleben mit so einer Person unmöglich ! , ist es möglich so eine Person fristlos zu kündigen ??

Ich hoffe mir kann jemand helfen, Danke.

Antwort
von anitari, 6

Kündigen kann nur der Vermieter.

Das ist hier vermutlich der Hauptmieter.

Man könnte dem Mieter, nach erfolgloser Abmahnung, wegen Störung des Hausfriedens kündigen.

Wegen der Mietrückstände bzw. verspäteten Mietzahlungen wäre auch möglich. Würde ich sogar eher machen.

Antwort
von akkurat01, 8

Das einfachste ist, bei Mietrückstand zu kündigen. Das ist juristisch am saubersten.

Bei den anderen Gründen, ist es wesentlich schwieriger.

Am besten ihr holt euch anwaltlichen Rat. Da wird euch bestimmt weitergeholfen. Das ihr das alleine hinbekommt mag ich zu bezweifeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community