Frage von mariontheresa, 27

Kann man einen Vinylboden auf einen Teppichboden legen?

Ich habe im Schlafzimmer einen hellen Teppichboden. Mein Mann ist Pflegefall und seit Februar bettlägerig (in einem Pflegebett). Da er auch zunehmend dement wird, geht öfter mal was auf den Teppichboden daneben. Bisher habe ich die Flecken nach Vorbehandlung mit einem Sprühsauger behandelt, aber jetzt hat er mir zweimal Urin auf den Teppich gekippt. Ich habe zwar ein Spray gegen den Geruch, aber auf Dauer ist das keine Lösung. Theoretisch müsste der Teppichboden entfernt, der Boden abgeschliffen und gespachtelt werden, und dann ein Vinylbelag verlegt werden. Das dauert aber ein paar Tage und ist deswegen nicht durchführbar. Meine Frage ist, ob ich auf den Teppichboden einfach einen Vinylboden drauflegen kann. Ich habe schon im Internet darüber gelesen. Dort wurde von dieser Methode abgeraten, da der Teppichboden als Untergrund zu weich ist. Ich möchte das aber nicht als dauerhafte Lösung machen, sondern nur übergangsweise. Deswegen auch kein Click-Vinyl, sondern nur die billigste Variante. Vielleicht gibt es hier Fachleute, die mich schon mal beraten können. Vielen Dank.

Antwort
von GoodFella2306, 27

Die bisherigen Aussagen zu dem Thema, die du gelesen oder mitbekommen hast, sind richtig.

Aufgrund der Struktur und Beschaffenheit eines Teppichbodens, selbst wenn er kurzflor ist, eignet sich nicht als Untergrund für einen Vinylboden. Die Verbindung der einzelnen Vinylpaneele würde erheblich unter der Trittbelastung leiden, weil der Vinylboden an der Stelle des Auftretens zu stark in den Teppich versinken würde und darunter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit leiden wird. Es könnte sogar an der Stelle zu einem Bruch kommen. Selbst eine kurzzeitige Verlegung auf einem Teppichboden kommt gar nicht infrage, von langfristig ganz zu schweigen.

Da würde ich eher aus Gründen der Zweckmäßigkeit zu einem etwas dickeren PVC-Bodenbelag raten, dieser würde zwar auch sehr nachgiebig sein, allerdings kann er nicht brechen. Aufgrund seiner Oberflächenbeschaffenheit ist er spielend leicht zu reinigen.

Gesprochen von einem Heimwerker mit rund 30 Jahren Erfahrung, unter anderem mehrfach in der Verlegung von verschiedensten Fußbodenbelägen.

Kommentar von mariontheresa ,

Es sollten keine Paneele sein, auch wenn die leichter zu verlegen sind, sondern ein Bodenbelag "am Stück". Vinyl deshalb weil er am dünnsten ist, wegen des Übergangs zum nächsten Zimmer (keine Tür). Aber PVC ist auch eine Lösung.

Antwort
von chanfan, 21

Ich halte das auch für keine gute Idee, den neuen Boden auf den Teppich zu legen. 

Nachfrage: Aber warum soll der Boden abgeschliffen werden?

Du willst eine schnelle und eher unkomplizierte Änderung des Bodens. Entferne den Teppich (oder lass ihn erst mal liegen) und lege den mit dünnen Boden Verlegeplatten aus.

Danach dein neuer Bodenbelag und das war´s.

Kommentar von mariontheresa ,

Boden abschleifen ist nicht ganz richtig. Der Teppichboden ist geklebt und es müssen die Kleberreste entfernt werden. Danach wird der Boden gespachtelt, das muss ein paar Tage trocknen. So hat das eine Fachfirma gemacht. Verlegeplatten sind eine gute Idee, aber dann habe ich zum Nachbarraum eine Stufe (keine Tür dazwischen, nur Durchgang), schwierig mit dem Rollstuhl. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten