Frage von Nils123420, 51

Kann man einen Speedport-Router auch an eine DSL-Leitung mit Fritzbox Vertrag anschließen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Telekomhilft, Business Partner, 34

Hallo Nils123420,

wenn der Speedport deine Leitungsgeschwindigkeit unterstützt und dein Anbieter die freie Routerwahl hat, kannst du den Speedport nutzen.

Was meinst du mit Fritzbox-Vertrag?

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort
von toomuchtrouble, 29

Hä? Kannst du Deine Frage noch einmal ins Reine denken.

Kleine Formulierhilfe:

Ich habe einen DSL-Vertrag mit der Geschwindigkeit (?) bei Provider X abgeschlossen und habe als Hardware die Fritzbox (Modell?z.B. 7390) erhalten, die auch funktioniert. Kann ich alternativ auch den Speedport Router (Modell?) an diesem Anschluss nutzen?

Antwort
von Copyyy, 32

Wenn dein Anbieter dir die Einwahldaten (und, wenn du brauchst, die VoIP-Daten), ja

Kommentar von Copyyy ,

Der Speedport muss aber natürlich auch das (v)DSL unterstützen. Solange der aber nicht sehe alt ist, dürfte das kein Problem sein

Antwort
von tactless, 29

Was ist denn ein FRITZBox Vertrag?

Kommentar von PlueschTiger ,

Ab diesem Jahr fällt der Routerzwang weg. Daher kannst du bei Verträgen mit 1u1 auch ein Router von der Telekom nutzen und der Anbieter kann sich nicht dagegen sträuben. Das ist wohl damit gemeint. Den alten Router behalten, aber ein neuer Vertrag bei einem anderen.

Kommentar von tactless ,

Alles Dinge die ich selber weiß. Dennoch weiß ich nicht was ein FRITZBox Vertrag ist! 

Kommentar von PlueschTiger ,

Damit ist wohl nur der Anbieter gemeint, nur das halt deren Router genannt wurde, statt Name.

Kommentar von tactless ,

Auch das weiß ich! Ich hatte aber erwartet dass sich der Fragesteller zu Wort meldet und es richtig stellt. Ich erwarte ebenfalls dass wenn jemand Hilfe sucht, er die anderen mit entsprechenden Infos versorgt und sich auch korrekt ausdrückt! 

Kommentar von PlueschTiger ,

Du weißt doch wie das ist. Wenn man Pech hat wurde der Account vom Frager schon gekündigt bevor man geantwortet hat. Selbst wenn nicht, wartet man oft genug vergebens auf Infos.

Kommentar von asdundab ,

Weder bei 1&1, noch bei der Telekom gab es im DSL je einen Routerzwang. Das Gesetz über die freie Endgerätewahl trifft überwiegend Vodafone, O2, Unitymedia und weitere Kabel Anbieter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten