Frage von 08Apollon80, 563

Kann man einen Nebelparder, Panther oder Schneeleoparden als privat mensch halten?

So, Ich habe hier schon viele solche Fragen gelesen werde daraus aber nicht so ganz schlau.

Ich weiß das die Tiere in die wildnis gehören und nicht eingesperrt. Ich bin jedoch der Meinung, wenn man eine bedrohte Tierart somit vor dem aussterben oder wilderung schützen kann ist es zu einem geringen Anteil berechtigt.

Ich weiß das man Auflagen erfüllen muss wie zb. Gehege, (innen und aussen), Futter, Gesundheit, artgerecht halt. Kein Tier kann artgerecht gehalten werden, auch nicht von einem zoo zumindest nicht 100%.

Den Weg über das veterinäramt habe ich bereits gemacht und die haben mir von 2014 die Verordnung für das Halten von Säugetieren gegeben, in der stehen die anforderung.

Den sachkundenachweis für raubkatzen habe ich durch mein 3 Monatiges Praktikum im Zoo Duisburg bekommen.

Somit steht mir ausser der herrichtung des Geheges bzw der Gehege nichts mehr im weg . Und nur mal so, ein nebelparder brauch lediglich 30 qm Grundfläche bei einer Höhe von 3 metern.

Habe ich denn eventuell etwas veergessen?

Eure Meinungen interessieren mich auch.

MfgFabian

Antwort
von Lilley, 520

Ich finde es schwierig diese Frage zu beantworten, weil man sich eigentlich erst einlesen müsste, in die Gesetze, Bestimmungen etc zur Haltung in Privathaushalten.

Ich verstehe, dass du wohl wie ich das verstanden habe zur Arterhaltung diese Tierarten privat halten möchtest. Selbst wenn du die Erlaubnis hättest, wird das auf Dauer nichts bringen und auch nicht gut gehen. Am Anfang hast du wohl ein Paar, was dann Jungtiere kriegt. Wo sollen die hin? In Zoos die eh schon nicht wissen, wohin mit ihren Jungtieren? Und das zweite Problem ist, dass du keine neuen Gene in die Erhaltung dieser Tiere bekommst, deswegen tauschen Zoos schon ihre Tiere untereinander. Aber selbst der Zoo in Gelsenkirchen hat schon dieses Problem bei seinen Wölfen, weil irgendwie jeder in deutschen Zoos mit diesen schon verwandt ist. Und diese untereinander auch. Verstehst du was ich meine? Arterhaltung hat irgendwann die Folge der Inzucht! Auf Dauer kann das nicht gut gehen und wir müssen uns damit abfinden, dass diese Tiere irgendwann aussterben werden.

Ich finde es toll, dass du dich dafür einsetzen willst, aber im Endeffekt ist der Aufwand viiiiiiel zu groß als das Ergebnis :/

Lg Lilley

Kommentar von Lilley ,

Woher weißt du das ein Nebelparder nur 30qm braucht? Was ist wenn da noch ein Tier dazu kommt? Oder was machst du, wenn die Tiere getrennt gehalten werden müssen, wenn sie nicht in der Paarungszeit sind?

Antwort
von Yaralove, 456

Also ich finde generell man sollte keine Wildfire halten . Das es eig. immer Tierquelerei ist . Aber das ist meine Meinung und muss nicht für alle zählen und auch nicht für das was du vor hast 😁

Antwort
von Dackodil, 367

Für mich entspringt der hier oft geäußerte Wunsch, ein seltenes, dekoratives Wildtier zu halten rein dem Egoismus.
Das Argument mit der Arterhaltung ist nur ein Feigenblättchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten