Frage von keepcool, 61

Kann man einen Kredit für einen Hauskauf aufstocken wegen privaten Angelegeheiten?

Hallo Leute,

folgende Sache:

Person A hat ein Haus gekauft. Vor 5 Jahren. Ist 50 Jahre alt. Ein Viertel des Hauses ist abbezahlt circa 35.000,00 Euro.

Sohn von Person A hat massiv schulden. Der Vater will den Kredit aufstocken also nochmal 35.000 aufnehmen um seinen Sohn einen Neustart zu ermöglichen.

Woran könnte es scheitern? Ich meine eine neue Grundschuld auf das Haus würde die Bank ja absichern. Person A ist berufstätig im unbefristeten Verhältnis.

Was meint ihr?

Gruss

Antwort
von Gerneso, 28

Sohn von Person A hat massiv schulden. Der Vater will den Kredit aufstocken also nochmal 35.000 aufnehmen um seinen Sohn einen Neustart zu ermöglichen.

Was ich dazu meine? Wenn der Vater das Geld für die Schulden nicht hat, sondern sich dafür selbst komplett verschulden müsste, wäre das schön blöd von ihm.

Der Sohn hat sich übernommen und ein Neustart ist nur möglich durch Einsicht und Änderung des Lebensstils. Nicht dadurch, dass andere seine Schulden mühsam abzahlen.

Ohne Einsicht und Änderung des Lebensstils wird es nicht lange dauern, bis Sohn erneut hoch verschuldet ist.

Den Hauskredit erhöhen wird die Bank nicht mitmachen. Der Vater müsste einen zusätzlichen Kredit beantragen. Was aber nicht zielführend ist.

Hilfe wäre, dem Sohn klar zu machen, dass er ein Problem hat und sich dem selbst stellen muss. Kontakt zu einem Schuldnerberater herstellen wäre ein Weg zu helfen.

Antwort
von Ronox, 12

Wenn das Hausgrundstück als Sicherheit dient, wird jede Bank mit Handkuss ein Darlehen gewähren bzw. aufstocken. Die Frage ist nur, ob der Eigentümer solch eine hohe Summe für seinen Sohn aufbringen soll.

Antwort
von Ninombre, 23

ich bin leider keine Bank, v.a. nicht die Bank, die den Kredit gewährt hat. Frage dort kostet wenig und bringt Klarheit.

Potenziell dagegen sprechen könnte, wenn der Beleihungswert des Hauses zu niedrig ist im Vergleich zum Kredit. Die Bank hat das Haus zwar als Sicherheit, muss es aber ja auch zu einem Preis verkaufen können, der den Kredit komplett abdeckt.
Wenn 35.000 EUR ein Viertel der Kredits ist, ist das Haus entweder nicht sehr teuer gewesen oder es war viel Eigenkapital vorhanden. Bei letzterem sollte der Beleihungswert also unkritisch sein.

Das andere ist das Risiko des Vaters: Wenn er nicht in der Lage ist, den Kredit für den Sohn abzubezahlen bzw. seinen höheren Kredit ist sein Haus in Gefahr. Er muss sich auch überlegen, warum der Sohn die Schulden hat und ob es wirklich was bringt, diese einfach zu übernehmen. Manche Leute können nicht mit Geld umgehen und auf die Art lernen sie auch nichts draus.

Antwort
von Pudelwohl3, 24

Du solltest einfach Deine Bank fragen.

Antwort
von aribaole, 19

Bis zum 70. Abtragen? Würde ich nicht machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten