Frage von Castover, 95

Kann man einen Hund auch in einer kleinen Wohnung(1 Zimmer) halten, wenn der Hund nicht alleine bleibt und er viel Bewegung bekommt?

Antwort
von LukaUndShiba, 95

Wenn er genügend Bewegung bekommt und du ordentlich mit ihm arbeitest, klar warum nicht? Es sollte dann nur nicht unbedingt ne deutsche Dogge sein xD

Wichtig ist nur das Hund trotz alle dem nen Platz zum zurückziehen hat wo er absolut ungestört ist (und wenn es in so ner Wohnung dann halt mal das Bad sein muss wo du ja vermutlich nicht dauerhaft drin rum rennst.) aber meist suchen Hunde sich ruhige Ecke wo sie Herrchen / Frauchen im Blick haben. 

Antwort
von Dahika, 49

Ja. Der HUndeforscher Eberhardt Trummler hat mal von zwei Doggen berichtet, die mit ihren Leuten in einer 45 qm großen Wohnung im 10. Stock (mit Aufzug natürlich) wohnten. Er schrieb, dass er selten so glückliche Hunde gesehen habe.Sie waren nicht alleine und hatten sehr viel Bewegung in den Wäldern rund um Berlin.

Antwort
von Bitterkraut, 68

Ja, das kann man. Man bringt dem Hund bei, daß die Wohnung die Höhle ist, wo gefressen geschlafen und geschmust wird und daß die Party nur draußen statfindet. Das ist für Hunde sehr leicht zu kapieren, es entspricht ihrer Natur. Und man muß sich natürlich selber daran halten. In einer Wohnung kann man einem Hund ja so oder nix bieten, in Sachen Bewegung.

Ich halte 2 große Hunde auf 65qm, die beiden sind in der Wohnung so entspannt, daß man sie kaum bemerkt. Mit denen könnte ich in einer Schuhschachtel leben. 

Kommentar von 1Paradise1 ,

Doppeltes DH.

Antwort
von brandon, 77

Ich bin der Meinung es kommt nicht auf die Größe des Hundes an sondern auf sein Temperament. Deshalb kann man einen großen ruhigen Hund auch in einer kleinen Wohnung halten wenn er genug Auslauf hat.

LG

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich hab 2 sehr temperamentvolle Hunde, einen Pointer und einen Boxer-Setter-Mix - aber in der Wohnung entspannen sie, weil sie es gelernt haben, und weil ich es auch tue. Ich renn ja auch nicht im Zimmer auf und ab. Draußen muß ich denen öfter zeigen, wo die Bremse ist, aber drinnen sind sie Schlafwagen, ganz normal für Hunde.

Antwort
von MiraAnui, 41

Die Wohnungsgröße ist einem Hund egal solang er draußen genug Bewegung bekommt 

Antwort
von mirimi22, 36

Klar geht das , mit ausreichend bewegung draussen natürlich. Und auch drinnen kann man (zusätzlich )spielen. Habe meinem extra einen super bequemes grosses hundebett gekauft ,als rückzugsort, schlafplatz (wenn er will) etc - ihn interessiert es aber null und bevorzugt stets von morgends bis abends unser bett bzw schlafsofa , sogar wenn freunde zu besuch kommen und wir mal was trinken und musik hören ( nicht ohrenbetäubend laut) ihm würde nie einfallen das bett zu verlassen :D

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 47

wenn man langfristig und regelmaessig viel aktion draussen zu bieten hat, ist das kein problem!

Antwort
von 1Paradise1, 46

Die Wohnung soll nicht gross genug sein,um einen Käfig zu immitieren,es sollte der Rückzugsort und Ruhepol sein. Klar-wenn dauernd Party gefeiert wird ist es sicher zu klein für einen Hund. Aber normalerweise muss der Hund sich draussen mehrmals am Tag auspowern. Die Wohnungsgrösse ist dann schnuppe egal.

Antwort
von Corey89, 67

Dem Hund ist es egal wie groß die Wohnung ist, er braucht nur einen festen Platz wo seine Decke oder Körbchen steht. Und Auslauf ist ja grundsätzlich wichtig , ob kleine Wohnung oder großes Haus.....    er bekommt den Auslauf ja draußen und nicht drinnen ^^

Kommentar von schurkraid ,

so ist es auch nicht, haus "groß- evtl Garten" und den hund rauslassen und drausen rumtollen lassen ist mal was ganz anderes als wenn man den hund schimpfen muss weil er in der 1 zimmerwohnung alles zerstören würde wenn er da rumspielt.

Kommentar von 1Paradise1 ,

Das Heim sollte der Ruhepol und Futterort sein,rumtollen sollte er draussen bei genügend Auslauf mehrmals am Tag.

Kommentar von Bitterkraut ,

Du hast keinen Hund, oder keine Ahnung von Hunden, nicht wahr? Ein Garten wird einem Hund in 5 Minuten langweilig, am Ende nutzt er ihn nicht zum "rumtollen", sondern nur als Klo. Oder er sucht sich nen Job als Gartenzaunrüpel, aus Langeweile..

Kommentar von inicio ,

aktion sollte immer draussen stattfinden! meinen beiden reicht der platz unter meinem schreibtisch(quais ihre hundehuette) und eine ecke auf dem sofa zum schmusen... gerannt und getobt wird draussen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, exakt. Meine pendeln auch zwischen Sofa und Höhle. Im Sommer kommt noch die Terrasse dazu. Ich mußte allerdings nen Schreibtisch mit größerem Fußraum kaufen, seit ich den 2.Hund hab, hatte ich da Platzprobleme - aber immer warme Füße.

Antwort
von FrozenSoul234, 65

Bei einem kleinen Hund ist das ok.

Antwort
von Castover, 20

Danke für die vielen Antworten

Antwort
von schurkraid, 51

naja... wie groß ist der hund? nen kleiner geht ja aber sowas wie ein schäferhund oder so ist schon bissel klein die wohnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten