Frage von MarliesMarina12, 77

Kann man einen Hamster in einer Vitrine in einer Schrankwand halten?

Hallo, ich hatte am Anfang für den Hamster (Goldhamster) einen Gitterkäfig aus der Handlung mit den Maßen 65 Länge und 35 Breite , aber das ist zu klein . Jetzt habe ich gesehen und mir kam die Idee ihn in einer Vitrine im Schrank zu halten. Und zwar habe ich in meinem Zimmer eine große Schrankwand und da ist in der Mitte eine Vitrine mit einer Glastüre und die hat unten eine Grundfläche von 100 Länge und 40 Breite und das wäre das Mindestmaß und größer als der Käfig und eben kein Gitter mehr, sondern auf drei Seiten eine Wand und vorne das Glas, und man sagt er würde sich dort viel sicherer und geschützter fühlen und könnte nicht mehr klettern und sich dabei verletzen und nicht am Gitter nagen. Und man hält sie ja artgerecht in Terrarien oder Vitrinen hinter Glas und so kann man sie auch besser sehen und beobachten was sie so machen. Er wäre da drin sicher und gut aufgehoben und hätte Platz, Licht und Luft, natürlich würde ich das Ganze noch schön einrichten mit Verstecken, Laufrad, Wasser, Futter , Heu usw und er würde sich wohler füheln als im Käfig oder? Also ist die Idee gut umsetzbar und ist das so in Ordnung und wäre das so wie in einem Glasterrarium? Frage an alle Experten und Margotier :)

Antwort
von jww28, 28

Hi, ich halte das für eine schlechte Idee. Zunächst braucht ein Hamster ja zB Luft zum Leben, im Schrank ist davon nicht viel vorhanden, du müsstest Lüftungsschlitze rein schneiden. Nicht alles was wie Holz aussieht,ist auch Holz, manches ist beschichtet, zusammengeklebt etc, nicht alles was ausgedünstet wird ist gesund. Dann sind Hamster ja Nager, Schränke sind dafür nicht gemacht,wenn er ein Ansatz findet kann er sich relativ leicht freinagen. Da ja meist vorn die Türen sind wird es schwer Hochstreu reinzupacken, wenn du die Tür aufmachst kommt dir alles entgegen. Wenn es ein furnierter Schrank ist so greift auch der Urin des Hamsters die Oberfläche an, das müsste man schützen.

Und 1m ist schon veraltet als Mindestmaß für Goldhamster, wenn du ihm was Neues gönnen magst, besser direkt in der richtigen Größe ab 1,20 m x 50 cm.

Man kann so was auch schön selber bauen, zB aus gebrauchten undichten Aquarien (bekommt man häufiger über Kleinanzeigen zu verschenken), dann braucht man noch Aquariumsilikon, Gitter (hab mir gebrauchte Käfige zerschnitten), und für den Rahmen nimmt man entweder Holz von Möbeln (zB deine Vitrine) und schützt es, oder nimmt Aluprofile.

Ich hab meins auch selber gebaut, aus einen alten Kleiderschrank, 2 alten Aquarien, 2 Tischen (als Unterbau), alten Gitterkäfig, Metallleisten, Holzplatten aus den Baumarkt für den Deckel und Aquariumsilikon. Ich hoffe das mit den Foto klappt, als Beispiel ;) meins kann man mehr als Upcycling beschimpfen, habe quasi aus alten Sachen das alles gebaut. Gibt auch elegantere Lösung wenn man zB bei www.diebrain.de und Hamster und dann Gehege schaut :)

Antwort
von ponyfliege, 43

und wie willst du da drin 15cm streu hinkriegen, ohne dass bei jedem öffnen alles rausrieselt?

und wie willst du das sauberhalten?

und wie willst du das gut genug belüften?

bersorg dir bitte eine artgerechte behausung für das tier. ein bisschen mehr als den absoluten minimalplatz sollte das tierchen schon haben.

Antwort
von MissRatlos1988, 51

Gute Idee! Vielleicht kannst du die Böden irgendwie wasserdicht streichen, mit einer ungiftigen Farbe und die Ecken abdichten, damit kein Urin usw durch kommt! Musst dich halt mal weiter schlau machen, aber ich habe im Internet schon viele Bilder solch toller Eigenbauten gesehen!

Antwort
von piumina, 45

...und womit soll er sich dann beschäftigen, wenn er nicht mal klettern kann? Über die Belüftung müsstest du auch mal nachdenken. Außerdem kannst du die Holzwände ja nicht sauber machen, wenn der Urin eingezogen ist. Ich glaube, das ist keine sooo dolle Idee.

Kommentar von TL0905 ,

Hamster sind keine Kletterer der Beschäftigt sich mit seinem Laufrad

Kommentar von piumina ,

ich hab vor kurzem gelernt - und zwar hier in GF - dass es GAR NICHT GUT für den Hamster ist, im Laufrad zu rennen.

Kommentar von Margotier ,

Hamster legen in der Natur bis zu 10km pro Nacht zurück, ein gutes(!) Laufrad ist also ein absolutes Muss für Hamster in Heimtierhaltung!

Antwort
von melonmanjan, 40

Das größte Problem ist wohl das dass Holz des schrankes den ganzen Urin aufsaugt, und das stinkt enorm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten