Kann man einen groben Preis für ein Pferd +Zubehör(und was man so braucht) ausrechnen bzw. Schätzen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du schon schreibst,dass es noch einen 4 jährigen,ausgebildeten Hengst gibt und du dich mit dem genauso gut verstehst,würde ich den nehmen,da die Ausbildung eines jungen Pferdes schon sehr teuer ist.Zu deiner Frage würde ich sagen Ca.3000-7000€ für das Pferd und 1500-2000€ nochmal für die Ausrüstung.
Dazu musst du dann natürlich noch die monatliche boxenmiete, Hufschmied,Tierarzt,Versicherungen,etc. zählen;)
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hmmmmm, also ein Hengst einzureiten kostet bei einem guten bereiter ungefähr 2000 euro, dazu kommt ja noch das kastrieren, das kostet an die 500 euro. Dazu kommt die Ausrüstung, also Halfter, 2 Stricke, Decke, Trense, Gebiss, Satteldecke, Gamaschen, und der riesige Geldbrocken Sattel. Für das alles kannst du schon 3000 Euro hinlegen! Falls es ein guter, hochwertiger Natel vom Sattler seien soll, was zu empfehlen ist, auch schon an die 5000 Euro. Dazu kommen Schmiedekosten (ob beschlagen oder nicht), Unterstand, Tierarzt, und Nebenkosten wie Zubehör für dich und dein Pferd, extra Futter, etc. Im Monat kostet ein Pferd an die 500 euro! Also überleg es dir gut. Alles zusammen, also Ausbildung, Zubehör, u.a. kostet 6000 bis 8000 euro. Überleg gut, ob es das wert ist

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das kann man nicht überschlagen. 

Ich gehe davon aus, dass es dein erstes Pferd ist. Wieso ein Hengst? Wieso so jung?  

Die brauchen jemanden, der in jeder Sekunde genau weiß, warum er wie was tut. Sonst werden die schneller lebensgefährlich, als du "Fehler" sagen kannst. 

Ich rate dir zu einem Pferd zwischen 8 und 20 Jahren, das gut ausgebildet ist und in seinem Wesen gefestigt. Das kommt dich übrigens auch deutlich günstiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann man nicht überschlagen.

ausserdem kommt noch die kastration dazu.

kauf dir ein älteres pferd, das ausgebildet ist und auf dem du mit unterricht was lernst.

preis nach rasse, ausbildungsstand, abstammung, temperament, "macken", gesundheitszustand etc.

ich würde aber eigentlich sagen, für dich passt erst mal am besten eine reitbeteiligung. mit unterricht und mit pflegebeteiligung.

nimms nicht krumm. aber als pferdebesitzer solltest du wirklich gutes wissen rund ums pferd, seine ausbildung und seine gesundheit haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und nein.

Hafi Hengst 3 Jahre ungeritten zwischen 2000 Euro und 4000 je nach Papier.

Beritt 2000 bis 4000 Euro je nach dem wie viel der Bereiter machen muß. Der Beritt selbst ist vermutlich relativ günstig - Teuer sind die Einstallkosten im Fremdbetrieb.

Sattel und Ausrüstung zwischen 1500 und 3000 Euro je nach Qualität.

Legen nochmal Rd. 400 bis 600 Euro.

Ein fertig angerittener 4 jähriger Wallach ist garantiert billiger da zahlst du 3000 bis 5000 Euro je nach Papier und Qualität und so ziemlich ohne Risiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kostet schon Ziemlich viel…vielleicht 3000-5000 Euro mindestens und 1000-3000 nochmal für die Ausrüstung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

pferde sind teuer.

Hengste sind nicht so gut zum reiten geeignet. kaufe dir lieber einen wallach, deutlich handlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst du mit mehreren 1000 Euro rechnen.

Du hast ja nicht nur die Ausgangskosten, sondern auch laufende Kosten. Stall, Ausbildung, Tierarzt, Futter etc.

Habe selbst 2 Pferde, daher kann ich das gut beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blub2201
26.12.2015, 18:27

Also Unterkunft wäre schon gesichert. sehr guter Zustand des Tieres und ja das mit Futter bekomme ich hin. Ich habe auch noch ein Hengst im Auge der schon ausgebildet und 4 Jahre alt ist.. Wird das ganze dann ein wenig billiger? 😓

0

Was möchtest Du wissen?