Frage von LastHope27, 59

Kann man einen Gelbbrustara mit einen Graupapagei halten?

Hallo wir haben einen Graupapagei und einen Gelbbrustra zu hause. Diese beiden tun nicht besonders viel. Jedoch der Graupapagei ist böse gegenüber anderen Menschen eingestellt mit Außnahme mein Vater. Nun ist meine Frage: sollte/kann man die beiden Zusammenhalten? Ein Ara war ziemlich teuer ca 2300. Deswegen können wir uns momentan nicht noch einen leisten. Meine Frage kommt daher das man Papagein nie alleine halten soll und ich mir deswegen sorgen mache.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sukueh, 13

Ich versteh die Frage "kann man die beiden Zusammen halten" insofern nicht, weil ihr es ja offenbar schon tut ?

Und ihr merkt ja auch am Verhalten ("tun nicht besonders viel") der beiden Vögel, dass sie sich nicht zu sagen haben, insofern also jeder ziemlich "einsam" vor sich hin lebt.

Wie bereits geschrieben (und auch aus eigener Erfahrung) ist das nichts überraschendes, weil die Vögel von unterschiedlichen Kontinenten kommen.

Es wäre besser, wenn beide Vögel einen gleichartigen Partner hätten. Wobei ich mir jetzt nicht so sicher bin, ob es gut ist, zwei Männchen (Aras) zu halten oder ob es nicht besser wäre, wenn es ein "richtiges" Pärchen wäre.

An deiner Stelle würde ich mich mal in einem "richtigen" Vogelforum anmelden und mich dort kundig machen. Dort findet ihr auch Tipps für die zukünftige Vergesellschaftung eurer beiden Vögel und vielleicht ergibt sich ja auch eine "günstigere" Möglichkeit, schneller an Partnervögel zu kommen.

Dass der Graupapagei auf andere Menschen aggressiv reagiert bis auf deinen Vater ist eine Folge der Haltung. Er hat deinen Vater wohl als "Partner" auserkoren, den er jetzt auch gegen andere "verteidigt". Ist dieser Graupapagei zufälligerweise eine Handaufzucht? Deine Sorgen bezüglich der jetzigen Haltung ist somit nicht unbegründet und du solltest gemeinsam mit deiner Familie versuchen, möglichst schnell eine für die Vögel zufriedenstellende Lösung zu finden.

Es gibt wirklich keinen schöneren Anblick, als den eines vertrauten Vogelpaares und ich kann mir gut vorstellen, dass man in eurem Garten auch sehr schöne Einblicke in das Sozialverhalten eines Papageienpaares bekommen wird. Das sollte einen dann darüber hinwegtrösten, wenn es vielleicht nur möglich wird, wenn man einen der beiden Papageien zugunsten eines Partners für den anderen wieder weggibt.

Antwort
von jww28, 20

:( schade das man sich erst nach den Kauf erkundigt, :( ich glaube nicht das das funktioniert, Graupapageien sind einfach anders drauf als Gelbbrustaras, ich hätte Angst das der Ara den Graupapagei zerhackt, einfach weil er sich wehren muss. Wenn der Graupapagei schon andere Menschen nicht leben lassen will, wird er auf ein Ara sicher nicht anders reagieren.

Könnte man  nicht versuchen den Graupapagei zu einen Graupapagei zu vermitteln\ verkaufen und dann eben einen zweiten Ara holen? Oder umgekehrt? Das wäre für die Tiere sicherlich die beste Lösung, lieber eine Art perfekt halten, anstatt zwei unglückliche Einzeltiere in Zwangsehe. 

Kommentar von Bitterkraut ,

... nach dem Kauf.. ist gut. 14 Jahre nach dem Kauf! Ein bisschen arg spät.

Kommentar von jww28 ,

hm okay..der arme Vogel :/ aber besser später als nie, so wird den Ara es nun hoffentlich erspart in Einzelhaft zu leben. 

Antwort
von Bitterkraut, 34

Beide Vogelarten brauchen Artgenossen. Die beiden Arten stammen noch nicht mal vom selben Kontinent.

Warum man sich 2 verschiedene Arten anschafft, beiden nicht gerecht wird  und dann argumentiert, man könne sich je keine 2. leisten, verstehe ich nicht.

Entweder, ihr vergesellschaftet beide Vögel artgerecht oder ihr gebt sie ab, was ihr da macht, ist quälerisch für beide Vögel. Sag das deinen Eltern.

Kommentar von LastHope27 ,

Wir haben den Graupapagei schon seit 14 Jahren. Wir haben früher noch nicht nachgedacht uns einen Ara zu holen. Meine Eltern haben aber entschieden das wir einen Gelbbrustara holen. Wir wollen uns vielleicht so in 1-2 Jahren noch einen holen. Aber dann wieder ein Männchen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, deine Eltern haben über gar nix nachgedacht, vor allem nicht über die artgerechte Haltung von Papageien. Das sie mit ihrem Egoismus die Vögel Jahr für Jahr quälen ist ihnen offenbar egal. Man sollte ihnen den Tierschutz vorbeischicken.

14 Jahre Einzelhaft für den Graupapagei - schlimm genug,  und dann noch Einzelhaft für den Ara. Das ist Tierquälerei!

Stell dir vor, du wärst 14 jahre in deinem Zimmer eingesprerrt und hättest nur mit irgendwelche Riesenwesen zu tun, die ich nicht versthehen und die du nicht verstehst.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wie dem auch sei, ich würde es nicht riskieren,die beiden zusammen zu halten. Die haben sich nichts zu sagen. Jeder Vogel lebt sein einsames, gequältes Leben unter egoistischen Menschen, sie sich Null für seine Bedürfnisse interessieren. So schauts aus.

Kommentar von LastHope27 ,

Wär es denn okay wenn wir jetzt nächstes Jahr erstmal einen zweiten Graupapagei kaufen und im darauffolgenden Jahr einen zweiten Gelbbrustara? Oder was hast du für ein Rat? Denn weggeben möchte ich sie auch nicht da ich ebenfalls dafür gespart habe. Jeder in der Familie (3 Leute) haben 500-600€ gezahlt. Die beiden Papageien haben Freiflug sowohl im Garten(Kompletter Garten ist mit einem Netzt überdeckt) als auch in der Wohnung. Die beiden fliegen ziemlich oft zueinander

Kommentar von Bitterkraut ,

Klar,so eine teure Anschaffung... die gibt man nicht wieder her, auch nicht, wenn es ihr schlecht geht. Sind ja Wertgegenstände.

Nein, es wäre nicht ok, die Tiere noch einen Tag länger auf diese quälerische Art zu halten. Bitte sag deinen Eltern, sie sollen sich mal ber die artgerechte Haltung von Vögeln informieren - offenbar haben sie das 14 Jahre lang nicht getan.

Traurig, du hast gespart, um einen Vogel in Qual zu halten. Hättest du mal ein paar Euro für ein Buch ausgegeben, das über die Haltung informiert. Aber dafür  hat vielleicht das Geld nicht mehr gereicht?  15 Euro für Informationen? Zu teuer?

Kommentar von LastHope27 ,

Ich selber sehe das Tier nicht als eine Sache jedoch kannst du mich doch ein bisschen verstehen das so ein Tier ja nicht gerade billig ist. Ich habe dafür 1-2 Jahre gespart damit jeder aus der Familie das zahlen kann. Ich kümmere mich ja auch um das Tier. Ich nicht jemand der die Tiere vernachlässigt. Wenn ich jetzt das Geld hätte dann würde ich natürlich einen zweiten Kaufen. Aber Ich habe momentan aufm Konto nicht viel 640€. Ich habe von meinen Täglichen Essensgeld dafür gespart

Kommentar von Bitterkraut ,

Anscheinen habt ihr die Vögel schon als Sache gesehen und nicht als Lebewsen. Sonst hättest ihr euchmal über die Tiere informiert. Ich wette, über andere Anschaffungen habt ihr euch mehr informiert, Auto,Fernsehen, Handy usw..

Tja, jetzt haben die Vögel Geld gekostet, da kann man sie auch weiterhin in qual halten, egal, Hauptsache die Anschaffung rentiert sich.

Wenn ich mi die artgerechte Haltung nicht leisten kann, halte ich kein Tier. Punkt. Jetzt über Geld zu jammern, ist absurd, das scheint deiné einzige Sorge zu sein. Geld.

Kommentar von LastHope27 ,

Ich habe meine Antwort editiert wäre toll wenn du es nochmal lesen würdest. Kann man sich denn irgendwo Geld leihen um es später wieder zurückzugeben? Ich will auch nur das beste fürs Tier.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn du das Beste wolltest, hättest du dich vor der Anschffung informiert. Das macht man so, bevor man sich ein Tier kauft. Gib den Vogel ab, in Hände, die was davon verstehen, und die nicht nur von Geld reden.

Ich kann dir hier leider nichts anderes sagen,du hast dir ein Tier aus egoistischen Gründen angeschafft und die Bedürfnisse des Tieres ignoriert.  Wenn ud das Beste für die Vögel willst, such eine Auffangstaition, die auch Artgenossen hält. Und die was von Vergesellschaftung versteht.

Antwort
von Kandahar, 31

Warum habt ihr denn nicht gleich ein Pärchen der gleichen Art angeschafft, wenn ihr zwei Vögel haben wolltet?

Beide Vögel sind Schwarmvögel und es ist Tierquälerei sie ohne Artgenossen zu halten.

Ein artfremder Vogel kann einen Artgenossen nicht ersetzen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community