Kann man einen Fußball schneller schießen wenn er ruhig liegt oder wenn er einem zugerollt wird?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit dem Energieerhaltungssatz zu argumentieren ist oft nur die halbe Wahrheit. Besser ist es, wenn man bei diesem Vorgang den Impulserhaltungsatz und den Energieerhaltungssatz betrachtet.

In unserer Situation rollt der Ball mit Geschwindigkeit -v auf den Fuß mit Geschwindigkeit u zu. Wenn man jetzt noch mittels Galilei-Transformation den Fuß als Ruhesystem festsetzt, dann rollt der Ball auf den "ruhenden" Fuß mit der Relativgeschwindigkeit -(v + u) zu. Wenn man vereinfachend annimmt, dass die Masse des Fußes viel größer ist als die des Balls, ergibt sich aus Impulserhaltung und Energieerhaltung, dass der Ball am "ruhenden Fuß" "reflektiert" wird und zwar mit dem selben Betrag der Relativgeschwindigkeit vor dem Aufprall, nur eben in die entgegengesetzte Richtung, also statt -(v + u) jetzt +(v + u). Wenn man nun wieder den Fuß in ein bewegtes System zurückrechnet. Ergibt sich eine "reale" Geschwindigkeit des Balls von +(v + 2 • u). Das heißt der Ball hat dann die Geschwindigkeit von vorhin + 2 mal die Geschwindigkeit des Fußes (betragsmäßig addiert).

Wenn man den Ball ruhen lässt (also v = 0) ergibt sich "nur" eine Endgeschwindigkeit von 2 • u.

Diese Ergebnisse gelten aber nur für Bälle, deren Masse deutlich kleiner ist als der des Fußes bzw. des Körpers, der ihn schießt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er auf dich zurollt kannst du schneller und fester schießen, aber nur wenn du ihn richtig triffst (Kann gut passieren wenn er auf dich zurollt das du ihn nur in die Luft haust)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will noch sagen das du per "drop kick" die höchsten geschwindigkeiten hinbringst. Ein drop kick ist wenn man den ball kurz nach abprallen schiesst, wenn er vom boden wieder aufkommt und ca 10cm ab boden ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung