Frage von ZuckerEinhorn11, 90

Kann man einen Atomkrieg überleben?

Hey, ich interessiere mich schon lange für solche gefährliche Sachen wie z.b Bomben, Krieg, Katastrophen... Und das alles ist ja nie wirklich ausgeschlossen, dass sowas in Deutschland passieren könnte.. Deswegen hat meine Familie in unserem Keller einen kleinen Bunker errichtet.. (Essensvorräte, Wasser, Matratzen, warme Sachen...) aber es ist eben nur ein Keller und dir Vorräte reichen für unsere sehe große Familie höchstens für 2 und halb Monate.. Meine Eltern sagen, wenn ein Atomkrieg ausbrechen würde, würde sowieso niemand eine Chance haben, aber versuchen kann mans ja.

Was sagt ihr, kann man eine Atombombe überleben, wenn man einpaar Monate im Keller verbringt und nicht rausgeht..Ich wohne in Baden-Württemberg..Wenn z.B auf Hamburg eine Atombombe hinabgeworfen würde, hätte ich dann eine kleine Chance oder nicht?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Skinman, 51

Man kann in einem normalen Keller sogar eine wesentlich nähere Atomexplosion überleben. Hier spielen:

http://nuclearsecrecy.com/nukemap/

Die Frage ist, was danach kommt. Dass die Menschheit an sich einen Atomkrieg überleben kann, halte ich für relativ sicher. Womöglich wäre das sogar einer der wenigen Wege, die Klimakatastrophe noch aufzuhalten.

Die Frage ist tatsächlich , was danach kommt. Anrachische Gesellschaft, deutlich schlechtere gesundheitliche Versorgung, eine Hungersnot dürfte relativ sicher auch breiter Front eintreten... womöglich neue Krankheiten... da gibt es einen ganz guten Roman, "Kriegstag und die Reise danach" von Whitley Strieber und James Kunetka.

Antwort
von Z1rk3l, 54

Kommt natürlich auf die Bombe an, aber wenn eine Bombe von 'little boy' (Hiroshima) auf Hamburg abgeworfen werden würde, könnte man wahrscheinlich in Baden Württemberg auch ohne Bunker überleben. Die Bomben sind natürlich viel 'besser' im Laufe der Zeit geworden. Trotzdem sollte man mit einem Bunker wie eurem einen Angriff außerhalb Baden Württembergs ganz gut überstehen. Keller schirmen Strahlen natürlich nicht perfekt ab, sind jedoch besser als nichts. Das Problem mit einem Atombimbenaburf wäre eher, dass es sicher nicht der einzige wäre. Die Welt würde ziemlich sicher in einem nuklearen Winter versinken, dessen Kälte fast jeden dahinraffen würde.

Antwort
von EinfachMomo2016, 66

Eher nicht, bis die Strahlung weg ist müssen mindestens 100 jahre vergehen

Kommentar von Skinman ,

Genau! Mazda gibt's überhaupt nicht!

https://www.youtube.com/watch?v=TIN3vB2HcZw

Antwort
von CCTAP, 67

Die strahlung wird dann ja nicht abgeschirmt und spätestens nach 2 monaten würdet ihr rausmüssen und die strahlung würde euch qualvoll töten

Kommentar von KalifvonBerlin ,

hallo, das sind von ihm 800km bis hh

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community