Frage von Essya, 182

Kann man einen Asylbewerber in Deutschland heiraten, wenn man noch in Probezeit ist?

Kann man einen Asylbewerber heiraten, wenn man selbst sich laut Arbeitsvertrag noch in der Probezeit befindet? Und dass er dann da bleiben kann und nicht abgeschoben wird.

Antwort
von aetnastuermer, 41

Bei der Heirat werden keine Vermögensverhältnisse erfragt. Auch 2 völlig Mittellosen wird die Heirat nicht verwehrt!

Andere Kriterien sind im Standesamt von Bedeutung:

Kann sich der Asylbewerber ausweisen, hat er einen Reisepass? Sind seine Personalien und sein Familienstand zweifelsfrei durch Urkunden  nachgewiesen (Geburtsurkunde, Ledigkeitsbescheinigung)?

Schließlich tritt die Frage auf, ob es sich bei der beabsichtigten Heirat um eine Scheinehe handelt, nur um sich dadurch einen Daueraufenthalt in Deutschland zu verschaffen. Wenn das Standesamt aus diesem Grund die Heirat ablehnt, ihr aber dennoch anderer Meinung seid, könnt ihr euch an das Amtsgericht wenden, damit das Standesamt angewiesen wird, die Trauung dennoch vorzunehmen. Diese Entscheidung ist dann für euch bindend.

Ob dein Ehemann durch die Heirat letzten Endes ein Bleiberecht in Deutschland erlangt, entscheidet das Ausländeramt.

Antwort
von BellaBoo, 105

Wenn du ihn nur heiratest damit er hier bleiben kann , ihr keine Beziehung führt ...dann ist das eine Schienehe und kann strafrechtliche Konsequenzen mit sich bringen.

Lass dich auf sowas nicht ein ! So eine Ehe bringt ja nun mal auch eine Menge Dinge mit sich, die nicht so toll wären. Du wärest für ihn unterhaltspflichtig, macht er bestimmte Schulden, wie der Kauf eines Fernsehers, einer Waschmaschine, also sog. Haushaltsschulden, dann kannst du auch dafür zur Verantwortung gezogen werden.

Kommentar von Essya ,

Ich liebe ihn, wir kennen uns nun schon fast ein Jahr.

Kommentar von user8787 ,

Du musst in der Ehe für dich und ihn Sorgen können, funktioniert das nicht werden von Seiten der Ämter ganz sicher heftige Zweifel bezüglich der Ehe gehegt. 

Kommentar von Essya ,

Spielt in diesem Zusammenhang die Tatsache etwa eine entscheidende Rolle, dass ich mich noch in der Probezeit befinde?

Kommentar von user8787 ,

Ja klar, dein Arbeitsverhältnis ist "schwebend".

In der Probezeit gibt es auch keine Kredite.....viel zu unsicher.

Kommentar von DerHans ,

Na klar. Und er dich auch. 

Jedenfalls bis er sein eigenes Aufenthaltsrecht hat.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 83

Bevor du die Genehmigung dafür bekommst, wirst du erst einmal zeigen müssen, dass du FÜR DICH SELBST sorgen kannst.

Kommentar von Essya ,

Inwiefern?

Kommentar von DerHans ,

Wenn du keinen sicheren Arbeitsplatz hast, läufst du ja selbst Gefahr, von Staatshilfe abhängig zu werden.

Kommentar von Essya ,

Ich habe einen sicheren Arbeitsplatz, unbefristet. Befinde mich lediglich noch in der Probezeit.

Kommentar von user8787 ,

Lese mal bitte die Definition für "Probezeit "

Da ist nichts sicher, du bist jederzeit kündbar. 

Kommentar von tuedelbuex ,

Blødsinn! Seit wann muß man vor einer Eheschließung beweisen, dass man für sich selbst sorgen kann? Hast Du getrunken?

Kommentar von DerHans ,

Vor der Eheschließung mit einem Asylbewerber gelten aber ANDERE Regeln

Antwort
von KaterKarlo2016, 82

Als "Scheinehe" wird vom Rat der Europäischen Union definiert "die Ehe eines Staatsangehörigen eines Mitgliedstaates oder eines sich in einem Mitgliedstaat legal aufhaltenden Angehörigen eines Drittstaates, mit der allein der Zweck verfolgt wird, die Rechtsvorschriften über die Einreise und den Aufenthalt von Angehörigen dritter Staaten zu umgehen und einem Drittstaatsangehörigen eine Aufenthaltsgenehmigung oder -erlaubnis in einem Mitgliedstaat zu verschaffen."

Das Gesetz verpflichtet die StandesbeamtInnen, ihre Mitwirkung bei der Eheschließung zu verweigern (§ 1310 BGB), "wenn offenkundig ist", dass es sich um eine "Scheinehe" (§ 1314 Abs. 2) handelt bzw. die Ehegatten keine "eheliche Lebensgemeinschaft" eingehen wollen.

Eine "Scheinehe" kann gemäß § 92 Abs. 2 Nr. 2 AuslG (Unzutreffende Angaben zur Erlangung einer Aufenthaltsgenehmigung für sich oder einen anderen, hier im Vortäuschen des Bestehens einer ehelichen Lebensgemeinschaft) mit bis zu drei Jahren Haft oder einer Geldstrafe geahndet werden. In den meisten Fällen kommt es jedoch "nur" zu einer Verurteilung der MigrantInnen nach § 271 StGB "Falschbeurkundung" oder nach § 156 StGB "falsche uneidliche Aussage" bzw. § 92 Abs. 1 Nr. 7 AuslG "Vorbringen unrichtiger bzw. unvollständiger Tatsachen". Bei deutschen StaatsbürgerInnen kann darüberhinaus "Unterstützung illegalen Aufenthalts" hinzu kommen.

Unter anderem auch nachzulesen auf 

http://www.schutzehe.com/

KaterKarlo2016

Antwort
von Apolon, 13

@Essya,

sorry - aber bevor du deinen Asylbewerber heiratest, musst du zuerst einmal geschieden werden.  Die Viel-Ehe ist in Deutschland nicht erlaubt!

https://www.gutefrage.net/frage/daueraufenthalt-fuer-meinen-asyl-ehemann?foundIn...

Antwort
von tuedelbuex, 72

Natürlich kann und darf man das! Allerdings könnten daraus Probleme mit dem Arbeitgeber entstehen, die möglicherweise zu einem Verlust des Arbeitsplatzes führen könnten, sofern dieser Asylbewerber im gleichen Betrieb beschäftigt ist (und nur dann).

Kommentar von Essya ,

Spielt es eine Rolle, wenn ich noch in der Probezeit bin? Könnte das beim Antrag hinderlich werden?

Kommentar von tuedelbuex ,

Nein! Die Probezeit ist beruflich bedingt, eine Heirat eine private Angelegenheit.

Kommentar von user8787 ,

Warum dann explizit die Frage?

Heiraten kann in Deutschland ab 18 schließlich jeder.....^^

Das hier Zweifel angemeldet werden ist für mich durchaus nachvollziehbar.

Kommentar von tuedelbuex ,

Warum dann explizit die Frage?

Vermutlich, weil seitens der/des Fragestellers/in hier Bedarf bestand. Und aufgrund der hier gegebenen Antworten durchaus zu Recht, denn offenbar werden von vielen "Antwortern" (was ggf. auch im Umfeld der/des FS der Fall sein wird) unsinnige Antworten gegeben, die mit der Frage herzlich wenig zu tun haben. In den gefragten Zusammenhang zwischen beruflicher Probezeit und einer Heirat wurden hier (unsinniger und unnötigerweise) Schlagwörter wie "Scheinehe" und "Straftat" eingestrickt.....

Kommentar von user8787 ,

Unsinn....

Nachfragen und Bemerkungen aber sind durchaus zulässig und gerechtfertigt. 

Welchen Zusammenhang siehst du denn zw. Probezeit und Heirat?

Ich keinen, außer man ist sich nicht sicher bestimmte Bedingungen erfüllen zu können.

Wir haben aus Liebe geheiratet, mein Mann hat seinen damaligen Mentor nicht um Erlaubnis gefragt. 

Antwort
von ManuViernheim, 18

Du kannst jederzeit während der Probezeit die Kündigung bekommen.

Wie willst Du Euch dann ernähren?

Bist Du verliebt oder liebst Du ihn?

Antwort
von reblaus53, 85

Dir ist aber schon klar, dass du für den betreffenden nur Mittel zum Zweck bist, nichts weiter??

Antwort
von frodobeutlin100, 49

sowas nennt man gemeinhin Scheinehe ...

Antwort
von nocheinnutzer, 27

das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Aber das Thema Scheinehe wird euch dabei trotzdem begleiten.......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community