Kann man einem Hund abgewöhnen auf das Sofa / in das Bett zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja das geht und zwar dann, wenn er zu heulen anfängt, dann ignorierst du ihn und zeigst dich völlig unbeeindruckt von der Aktion.

Führt eine Handlung nicht zum gewünschten Ergebnis beim Hund, merkt er relativ schnell, dass das die falsche Taktik war.

Also: Runter vom Bett/der Couch, evtl. auf seinen Platz verweisen und geweine ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
12.01.2016, 15:34

Wenn er dann auf seinem Platz ist ignoriere ich ihn auch und wenn er dann noch weiter jammert hat ihn bisher jedes mal meine Shiba Hündin mit einem kurzen Aufschrei unterbrochen und dann war er auch still. 

0

Dieses lautstarke Gepöbel im Anschluss an die SofaRunterAktion würde ich streng unterbinden, falls ignorieren nicht hift. Deine Hündin hat dir ja gezeigt wie es geht  ;-)

Das Sofa oder Bett kannst du ihm vermiesen, indem du ausgerollte Alufolie drauflegst oder irgendwas anderes, was ihm kurz aber einprägend Unbehagen bereitet: eine Dose die beim auf das Bett steigen scheppernd herunter fällt zum Beispiel. Den Moment  nutzt du und rufst/beorderst ihn einladend in sein eigenes Bett/Liegeplatz und belohnst ihn dort. Je nachdem wie dickfellig der Hund ist, wird er schnell kapieren wie der Hase bei dir so läuft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das konsequent eine Woche lang machst hat der Hund das begriffen, keine Sorge. Man kann auch ruhig mal etwas lauter werden, das schadet dem Hund nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin überzeugt, dass du das schaffst.

Deine Ansätze sind auch sehr gut und werden sicher fruchten. Ich würde wenn du ja jetzt noch mehr Zeit hast, das direkt trainieren.

Direkt beim Bett / der Couch mit dem Hund stehen (eventuell mit Leine, wenn er sehr flink ist) Korrigieren wenn er versucht rauf zu springen und wirklich aufpassen das er es nicht schafft dich zu überrumpeln. Wenn er früher oder später mal aufgibt (sich hinlegt oder ähnliches) dann definitiv Belohnen.

es ist natürlich bei einem Welpen viel einfacher, bei meiner Hündin hat es gereicht Sie zweimal zu korrigieren und sie war seither nie mehr im Bett. Die haben wir aber schon mit 8-9 Wochen bekommen. Aber mit genug Einsatz sollte sich das Problem auch bei dir lösen lassen!

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
12.01.2016, 15:40

Danke für die Tipps :3

Ja mit einem Welpen ist das deutlich einfacher. Meine Hündin habe ich mit 14 Wochen bekommen und der habe ich den Zahn schnell gezogen aufs Sofa oder ins Bett zu wollen. 

Aber das ist nun das erste mal das ich mit einem erwachsenen Hund arbeite der nun solche Eigenarten an den Tag legt. 

Aber durchhalte Vermögen für so etwas habe ich und muss ich mit einem Shiba Inu auch haben. 

0

Ja, kann man.

Meiner war der Meinung, wenn ich raus wollte, mich angichten zu dürfen, wenn ich ihn aus dem Bett haben wollte.

Also konsequent raus bzw nicht reingelassen.

Als meiner das akzeptiert hatte, haben wir es gelockert. Er darf, wenn wir es wollen.

Seit Jahren *fragt* er. Ein "geh schlafen" heisst: "geh in Dein Bett".

Wir gehen schlafen heisst: "Du darfst, wenn Du willst".

Meist will er gar nicht mehr.

Das Jaulen würde ich, genauso wie in dem Moment den Hund ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Hundebesitzer ,üsstei hn von anfangen daran gewöhnen und nicht erst nach einem Jahr. ..!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung