Frage von Anitaxx, 26

Kann man eine Weizenallergie entwickeln, nachdem man bewusst auf Weizen verzichtet hat (aus diätischen Gründen)?

Vor circa einen halben Jahr habe ich durch einen Kollegen erfahren das Weizen allgemein gewisse Sachen (Blutzucker,Cholesterin, Haut, Atmung etc) negativ beeinflusst und da ich Neurodermitikerin (zudem Zeitpunkt nur leicht ausgeprägt) bin, dachte ich mir " tue ich meinem Körper was Gutes und verzichte auf Weizen"!

Aus wahrscheinlich verschiedenen Gründen habe ich derzeit wieder einen größeren Schub und habe mich deshalb einer Blutuntersuchung (RAST) unterzogen, um gewissen Lebensmittel zu meiden auf die ich reagiere. Unter anderem kam da Weizenmehl in der RAST Klassefizierung 3 (positv, mäßig viele IgE) zum Vorschein. Meine vorherigen RAST-Tests von vor paar Jahren zeigten Weizenmehl negativ an...

Bin ich etwa selbst Schuld das ich nun eine Weizenallergie entwickelt habe? Vielleicht weiss ja einer von Euch etwas dazu...

Antwort
von Darkmalvet, 26

Eine Allergie kann sich nur entwickeln, wenn du Kontakt mit den jeweiligen Eiweissen hattest ansonsten nicht.

Es kann aber sein, dass du nicht auf Weizen reagierst sondern auf einen ähnlichen Stoff.

Kommentar von Anitaxx ,

Bluttest ist positiv auf Weizenmehl und davor eben nie..

Kommentar von Darkmalvet ,

Sicher das nicht irgendwo versteckt Weizen drin war ?

Denn wenn du keinen Kontakt mit den Weizen Antigenen hattest, dann kann dein Immunsystem auch keine Antikörper entwickeln

Kommentar von Anitaxx ,

Früher nie auf Weizen bewusst reagiert und auch kein IgE Nachweis gehabt, und jetzt nachdem ich Weizen weggelassen habe, besteht aufeinmal IgE-Nachweis bei Weizen :( komischer Zufall...

Kommentar von Darkmalvet ,

Eine Allergie kann sich immer entwickeln, aber nur wenn man irgendwie Kontakt mit dem Allergen hat.

Wenn man nach längere Zeit ohne Kontakt wieder neuen Kontakt hat, dann kann es schon sein, dass das Risiko eine Allergie zu bekommen höher ist, aber ohne Kontakt auch keine Allergie

Kommentar von Anitaxx ,

Hab ja bis vor nem halben Jahr normal Weizen gegessen, mein Leben lang ;)

Kommentar von Darkmalvet ,

Weizen und Weizeneiweiss, könnte aber auch in anderen Lebenmitteln verarbeitet sein, vielleicht sogar ohne, dass man es merkt.

Ich zum Beispiel habe auch Fleisch verzichtet und man mag garnicht glauben wo überall möglicherweise Fleisch drin ist.

Vielleicht sogar in Mars Riegeln, da ist nämlich Eiweisspulver drin, ohne Herkuftsangabe, könnte als von Pflanzen, aus Milch, aber auch Theoretisch von Schweinen sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community