Frage von INEB5000, 68

Kann man Eine Trans Phase haben bin 13 Jahre alt Und will mödchen sein (Bin junge)?

Antwort
von ARGB5, 7

Ich denke, man kann. Bevor Du da weitere Schritte unternimmst (Arzt, Jugendamt, was weiß ich...) würde ich mir erstmal überlegen, was Dich daran anzieht, ein Mädchen zu sein?

Stehst Du auf Jungs (jedenfalls aktuell)? Würdest Du Dich gerne kleiden wie ein Mädchen? Ist es irgendwas anderes? 

Es gibt sowohl homosexuelle als auch heterosexuelle Männer, die sich gelegentlich gerne wie Frauen kleiden (drag queens, cross dresser). Dann gibt es natürlich noch "echte" Transsexuelle, die wirklich eine Geschlechtsumwandlung anstreben.

Weil das eine schwierige und langwierige Entscheidung ist, solltest Du erstmal über die nächsten Jahre beobachten, wie Du Dich fühlst - ob Du Dir für Dich eher eine männliche oder weibliche Identität vorstellen kannst. 

Dabei solltest Du auch einbeziehen, daß eine männliche Identität nicht unbedingt 'typisch männliche' Vorlieben umfassen muss. Genau so, wie es Frauen gibt, die Schweißer oder Lackierer werden wollen, gibt es Männer, die sich für Mode oder Erziehung oder Make-Up begeistern.

Antwort
von Shoshin, 18

Hallo mein Lieber, oder sollte ich sagen meine Liebe,

Gott sei Dank ist diese Welt offen dafür. Dies ist aber auch ein schwerer Weg. Ich weiß ja nicht, ob deine Eltern dich unterstützen, ich finde das sehr wichtig. Wenn du dich zu Hause nicht öffnen kannst, befrage das Jugendamt. Die können dich beraten, auch ohne das deine Eltern das erfahren. Zudem sollten die dir doch die Möglichkeit bieten, auch ohne dass deine Eltern das erfahren, falls dies nicht möglich ist- der beste Weg, wäre natürlich, wenn du mit deinen Eltern reden könntest - falls nicht versuche es doch einfach einmal, mehr als böse können die nicht sein, bevor die dich verlieren - lass ihnen auch Zeit - überdenken die das evtl. noch einmal. Insgesamt, wenn du dir jetzt schon sicher bist, solltest du die Konfrontation mit deinen Eltern einfach ertragen. Wie erwähnt, ist ja kein einfacher Weg, aber ansonsten, ohne Eltern, könnte dir das Jugendamt Kontakte zu einem entsprechendem Arzt vermitteln, der dir deine Möglichkeiten aufzählt. Die können auch Gespräche und Info mit deinen Eltern vermitteln. Bis zur endgültigen, wenn du das wünschst Geschlechtsumwandlung dauert es noch ein wenig. Ich würde in deinen jungen Jahren dir nur eine Unterstützung durch das Jugendamt wünschen, die eine Vermittlung durch die Eltern herstellen, damit du zum entsprechenden Arzt kommst, der sich damit auskennt und dich und deine Eltern erst einmal psychisch Beraten kann und dann auch körperlich, welchen Weg es dann später gibt. Ich gehe davon aus, dass erst einmal ein psychischer Weg für dich und deine Eltern (zur Akzeptanz) notwendig sein wird und später im Erwachsenenalter (auch darüber hinaus, nämlich wenn der Körper ausgewachsen ist - oftmals bei Jungen mit 25 Jahren - eine Geschlechtsumwandlung dann wirklich machen möchte! Ob das eine Phase ist oder du das ernsthaft durchführen möchtest, kannst du bis dahin überlegt entscheiden. Mich vom Jugendamt oder vom Arzt beraten lassen, kannst du auch vorher schon. Natürlich machen deine Eltern vorher Schwierigkeiten, bis sie sich mit dem Thema auseinander gesetzt haben. Falls gar nichts mehr geht, und kein Jugendamt oder Arzt vermitteln kann zwischen dir und deinen Eltern, gibt es auch ein Betreutes Wohnen für junge Menschen, die zu Hause nicht zurecht kommen. Auch hier kann dir das Jugendamt weiterhelfen!

Bitte stehe zu dir, das ist keine Krankheit, sondern ein normales Empfinden, es gibt viele Menschen denen es so geht! Wichtig in deinen jungen Jahren ist nur, was willst und empfindest du wirklich? Und stehe dahinter, trotz aller Widrigkeiten im 21. Jahrhundert, gibt es gar nicht, aber ist so! Lass dich niemals entmutigen. Ich denke auch: Entweder hat das Jugendamt oder wende dich ruhig auch zur Beratung im psychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes, ob dir jemand weiterhelfen kann, denn ich denke, oder weiß es, es gibt auch sog. Selbsthilfegruppen, wo man unterstützt wird, wenn man nicht weiterweiß! Habe Mut, Stehe einfach nur zu dir selbst!

Dennoch ist der Weg schwer, auch leider in der heutigen Zeit!

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg, Selbstsicherheit, Hilfe, Glück und Unterstützung von vielen Seiten! Ich danke dir auch für deinen Mut, hier das Thema anzusprechen! Sollte dir jemand eine blöde Antwort schreiben, ist hier auch manchmal üblich beachte sie gar nicht!

LG Shoshin

Kommentar von INEB5000 ,

stimmt das das würde ich Echt trans sein müsste ich schon von Kleinkind Wollen Und Mich Erinnern ?

Kommentar von Shoshin ,

Nein, überhaupt nicht, man wird sich auch erst später manchmal bewusst, weil bestimmte Auffälligkeiten gern von den Eltern unterdrückt wird. Lass dich nicht verunsichern von den ganzen Kommentaren hier. Man selbst und auch die Eltern wollen viele Dinge nicht wahrhaben. Wenn du aber schon mit 13 Jahren dies beschreibst, kannst du dir alle Zeit der Welt lassen um dir selbst sicher zu sein. Wie beschrieben beraten lassen durch Jugendamt und insbesondere durch eine Facharztvermittlung! Wenn du das in deinem Alter beschreibst, bin ich mir sicher dass da was dran ist. Bitte lass dich nicht verunsichern. Natürlich bist du noch innerhalb einer Entwicklung. Lass also dich beraten, aber alles auf dich zukommen lassen und keinen eigenen Druck aufbauen. Ist natürlich schwer. Sicher musst du nur sein: Du bist nicht falsch, nicht verkehrt deshalb und keineswegs ist das krankhaft, sondern nur natürlich!

Wenn nicht die heutige Zeit zur Akzeptanz bereit ist, wann sonst???!!!

Glaube an dich, horche in dich hinein und fühle was du fühlst und entwickle das einfach. Stelle deine Eltern, auch wenn sie dich beschimpfen und unter Druck setzen, halte das einfach aus: Sag "Entweder versteht ihr mich und/oder akzeptiert mein Empfinden oder ich muss mich abwenden und in eine sog. Wohngemeinschaft für jugendliche ziehen"! Ich wünsche mir Akzeptanz und Unterstützung, auch wenn es schwer fällt!

Die brauchen eine Zeit, müssen sich beraten, sind entsetzt. Aber letztendlich wenden sie sich womöglich ihrem Kind zu. Geht es nicht- wie erwähnt, der Weg ist schwer - dann wohnst du in einer Wohngemeinschaft mit anderen Jugendlichen! Und es gibt Selbsthilfegruppen, die kennen deine Eigenart und unterstützen dich ganz sehr!

Ganz liebe Grüße Shoshin -- und lass dich durch die Kommentare hier nicht beirren, ich glaube du weißt wer du bist!

Kommentar von INEB5000 ,

und wenn ich mich nicht erinnere wäre es nur eine Phase

Kommentar von INEB5000 ,

" Wenn du das in deinem alter beschreibst,bin ich mir sicher dass da was dran ist" meinst du damit Dass ich do Bleibe ? weil ich will echt ein mann sein

Kommentar von Shoshin ,

Hallo,

du bist du und hier beim Schreiben kann man das nicht so darstellen. Jetzt schreibst du, du willst echt ein Mann sein, bei deiner Ursprungsfrage schreibst du "ich will Mädchen sein". Ich würde dir empfehlen: Google mal, ob in deiner Nähe ein Arzt ist, der dich vielleicht beraten, bzw. dich unterstützen kann. Höre einfach auf dein inneres Gefühl, was sich ja noch ändern kann aufgrund deiner jungen Jahre. Du hast ja keinen Entscheidungsdruck.

Alles Gute Shoshin

Antwort
von ManuTheMaiar, 38

Na du das erst jetzt denkst dann ist das zu 100% nur eine Phase, Leute die trans sind wollen schon als kleine Kinder anders sein

Lerne einfach deinen Körper so toll zu finden wie er ist, immerhin ist dein Körper deine genetische Identität

Kommentar von INEB5000 ,

ich war Schon immer sehr Feminin

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Dann gehört das halt zu dir aber überleg mal genau, hattest du auch schon mit 5-6 oder früher den Wunsch unbedingt ein Mädchen sein zu müssen, denn wenn ist das garantiert nur eine Phase

Mach es doch einfach so wie ich und pfeif auf Geschlechter, sieh Menschen als Menschen egal ob sie jetzt Jungs oder Mädchen sind, dann ist das Leben gleich viel entspannter

Kommentar von INEB5000 ,

ich hatte nie Hobbys

Kommentar von INEB5000 ,

als ich 7 war hab ich sogar mein Freund Geküsst

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Das Jungs sich freundschaftlich küssen ist in vielen Teilen der Welt absolut normal (z.b. Russland) und hat überhaupt nichts sexuellen, nur in der verklemmten kranken Gesellschaft von Deutschland ist das ein Problem

Ich küsse meinen Zwillingsbruder auch freundschaftlich, das haben wir schon immer gemacht

Kommentar von INEB5000 ,

auf dem Mund...

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Ja machen wir, aber als eineiige Zwillinge ekeln wir uns auch nicht voreinander, wir haben die gleiche DNA und seine Spucke ist wie meine, kein Test kann das Unterscheiden und bis zu unserer Geburt hat sich sogar unser Blut vermischt weil wir eine gemeinsame Plazenta hatten von daher brauche ich mich vor ihm wirklich nicht ekeln

Kommentar von INEB5000 ,

ich bin Mit mädchen aufgewachsen

Kommentar von INEB5000 ,

könnte es deswegen sein

Kommentar von INEB5000 ,

ich kann mich nicht erinnern

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Dann ist das definitiv nur eine Phase, wenn du wirklich trans wärst dann wäre dein Wunsch so stark das du dich deutlich erinnern können müsstest

Kommentar von INEB5000 ,

sicher ?

Kommentar von INEB5000 ,

???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community