Frage von nessie1, 357

Kann man eine Therapie einfach so abbrechen?

Ich bin zur Zeit in einer Therapie und für mich bringt es nichts. Ich fühl mich nur noch schlechter dadurch und so mit ist es nicht nur für mich, sondern auch für meine Eltern (wegen fahren etc.) und Therapeuten Zeitverschwendung. Deshalb wollte wissen, ob ich sie deshalb abbrechen kann.

Antwort
von Interesierter, 290

Etwas mehr Info wäre schon hilfreich. 

Generell kannst du jede Therapie abbrechen, da du nicht zur Therapie gezwungen werden kannst. 

Es stellt sich doch aber vielmehr die Frage, ob der Abbruch sinnvoll ist. Es ist vollkommen normal, dass der Erfolg einer Therapie während derselben immer wieder in Zweifel gezogen wird. Ein wirkliches Ergebnis wirst du aber erst am Ende sehen können. 

Du musst dir auch vergegenwärtigen, dass deine Probleme mit dem Abbruch der Therapie nicht gelöst werden. Du hast dann zwar keine Therapie mehr am Hals, dafür die Probleme, die dich seinerzeit zur Therapie bewogen hatten. 

Wie gesagt, Abbruch ist möglich, aber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht sinnvoll.

Antwort
von xDarkemox3, 254

Du kannst die Therapie abbrechen keine Frage allerdings würde ich dir raten dies nicht zu tun.

Schließlich bist du in dieser Therapie warum auch immer, weil du etwas verändern willst bzw weil du große Probleme hast.

Rede mit deinem Therapeuten über die Situation am besten 

Liebe grüße und alles gute

Antwort
von Tragosso, 248

Natürlich kannst du eine Therapie jederzeit abbrechen, außer vielleicht, wenn diese gerichtlich angeordnet ist.

Wenn deine Probleme immernoch vorhanden sind würde ich dir aber eher dazu raten den Therapeuten zu wechseln, vielleicht ist der einfach nicht der richtige für dich.

Antwort
von Olofmeister0202, 241

Das müsste dein Therapeut beantworten können.

Wenn er sagt weitermachen, hat das normalerweise einen Grund.

Sonst ärztliche Zweitmeinung in Betracht ziehen.

Bei solchen Riskanten Themen lieber Nummer sicher gehen, je nach Therapieart

Antwort
von Koenich, 201

Niemand sagt, dass du dich in der Therapie besser fühlen sollst. Es ist harte Arbeit. Die Belastung deiner Eltern scheint mir eine Ausrede zu sein. Ich könnte mir vorstellen, dass sie dich trotz der Belastung gerne fahren, um dir und auch sich selbst zu helfen. Also: Keine Ausreden.

Du würdest doch dein Kind auch fahren !

Antwort
von Sternenmond1, 212

Keine Ahnung wie es im Vertrag steht oder ob ihr einem habt, aber eigentlich ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten