Frage von sumsisorglos, 16

Kann man eine Speicherbatterie oder Alternativen dazu nachrüsten?

Hallo!!

Ich habe einen Harman Kardon Verstärker HK 970. Mein Problem ist das der Verstärker jedes mal die Einstellungen verliert wenn ich ihn komplett vom Strom trenne. Da ich den Verstärker aber nicht die ganze Zeit im Standby Modus haben möchte wollte ich gerne wissen ob es Möglichkeiten gibt eine Speicherbatterie oder Alternativen dazu nach zurüsten.

Wie immer ein herzlichen Dank an alle die mir weiterhelfen!!!!

Expertenantwort
von dalko, Community-Experte für HiFi, 4

Hallo sumsisorglos,

Das müsste gehen. Ich habe in verschiedenen Foren Die Info gefunden, dass die digital gespeicherten Werte tatsächlich nicht gepuffert werden und verschwinden, wenn man den Amp komplett vom Netz trennt.

Es gibt entweder die Möglichkeit, einen kleinen Akku zu verwenden oder einen Power Cap. Dazu müsste man die entsprechenden Speicherbausteine identifizieren und deren Versorgungsspannung messen. Anschließend wird ein entsprechender Akku mit Vorwiderstand parallel zum Speicherbaustein angelötet.

Das wäre eine sehr primitive Art und der Akku würde nicht optimal geladen werden und seine Lebensdauer wäre deutlich verkürzt. Besser wäre Akku und eine Ladeelektronik, die den Akku korrekt lädt (Minus Delta U Abschaltung). Wenn du dann den Amp ausschaltest, wird die Ladeelektronik ebenfalls ausgeschaltet, und ein Relais, welches bisher den Akku vom Speicherbaustein getrennt hatte, fällt jetzt ab, da stromlos, und verbindet jetzt den Akku mit dem Speicherbaustein.

Wird der Amp wieder eingeschaltet, muss das Relais anziehen und den Akku vom Speicher trennen und mit dem Ladegerät verbinden.

Der PowerCap ist ein Kondensator mit sehr großer Kapazität. Er lädt sich im Betrieb sofort auf und überbrückt die Ausschaltzeit. Er benötigt keine Zusatzelektronik und wäre die weniger aufwändige Lösung. Wie lang die Aus-Zeit sein darf, ohne den PowerCap komplett zu entladen, hängt vom Strom ab, den der Speicherbaustein zieht. Es bleibt dir nichts anderes übrig, als das auszutesten.

Wenn du noch nie mit Elektronik zu tun hattest, solltest du einen Elektroniker oder Radio- und Fernsehtechniker um Hilfe bitten, für den ist das kein Problem.

Willst du es selbst angehen, kannst du mich gerne Fragen, was du wie zu machen hast.

Grüße, Dalko


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten