Frage von BVB565, 42

Kann man eine Rufnummer während eines Laufzeitvertrages portieren?

Ich wollte in 3 Monaten meine o2-Nummer zu FONIC mobile portieren und gewusst haben, ob es auch dann geht, wenn der Vertrag noch läuft?

Gekündigt habe ich bereits im September diesen Jahres.

Die Nummer kommt von o2.

Mit freundlichen Grüßen
BVB565

Expertenantwort
von o2Hilfe, Business Partner, 32

Hallo BVB565,

ja, das ist möglich. Wichtig dafür ist, dass der abgebende Anbieter - also wir- ein sogenanntes Opt-In setzen, damit der neue Anbieter die Rufnummer aus dem laufenden Vertrag nehmen kann. Dafür bitte einmal Kontakt mit der Kundenbetreuung aufnehmen.

Von uns bekommst du dann eine neue Rufnummer und zahlst die einmalige Gebühr in Höhe von 29,95 EUR für die Portierung.

Lieben Gruß

Sandra

Kommentar von BVB565 ,

Danke. Wann werden eigentlich diese 29,99€ berechnet? Sofort, wenn ich bei der Kundenbetreuung anrufe und denen erzähle, dass ich meine Nummer mitnehmen will zu FONIC mobile? Wann wird oben genannter Betrag in Rechnung gestellt und abgebucht?

Mit freundlichen Grüßen
BVB565

Kommentar von o2Hilfe ,

In Rechnung gestellt wird der Betrag bei erfolgreicher Portierung. Abgebucht wird sie dann im darauf folgenden Rechnungsmonat. Heisst: Du bekommst nach (!) Deaktivierung deines Vertrages / Portierung der Nummer noch eine Rechnung.

Viele Grüße, Dörte

Antwort
von dadamat, 22

Ja, wenn du deinen Vertrag schon gekündigt hast, kannst du jederzeit deine Rufnummer zu einen anderen Anbieter postieren. Eine Info (Anruf zur Hotline) an den alten und neuen Anbieter reicht. Für die Restlaufzeit deines alten Vertrages bekommst du dann eine andere Rufnummer zugeteilt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community